Anzeige

Katenser Wehrführung in ihren Ämtern bestätigt

Ortsbrandmeister befördert Sabrina Scholz und Rolf Sieroux
 
Ortsbrandmeister befördert Patrick Naujok
Ortsbrandmeister und Stellvertreter für weitere sechs Jahre einstimmig wiedergewählt

Ortsbrandmeister Timmig begrüßte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung 53 Anwesende, drunter Mitglieder der Wehr, sowie Gäste aus Rat und Verwaltung.

Im Jahresbericht wurde ein Hauptaugenmerk vom Ortsbrandmeister auf das Unwetterchaos im vergangenen Jahr gelegt. Nicht nur in Katensen musste man Vollgelaufene Keller auspumpen, auch danach wurden noch sukzessive Einsätze im Gemeindegebiet abgearbeitet, hauptsächlich in Hänigsen, das am stärksten betroffen war. Im Fokus hatte er aber auch weiterhin zu berichten von Tierrettungseinsätzen wie zu Beispiel eine angefahrene Katze sowie ein entlaufenes Rind. Auch ein Menschenrettungseinsatz wurde angesprochen, der zum Glück glimpflich verlief. Ein Feldarbeiter ist mit seinen Beinen in eine Schlauchwickelmaschine geraten und konnte sich alleine nicht mehr befreien.

Diese abgearbeiteten 42 Einsätze, darunter auch wieder 19 Wespeneinsätze brachten insgesamt 230 Einsatzstunden. Am Jahresende konnte ein Mitgliederbestand verzeichnet werden von 145 Mitgliedern, darunter 40 aktive, drei Alterskameraden, 82 passive und fördernde und 20 Ehrenmitglieder.

Danach berichtete er von weiteren Aktivitäten des abgelaufenen Jahres und gab eine Bilanz über die Ausbildungs- und Fortbildungssituation in der Katenser Ortswehr.

Es wurden u.a. eine Müllsammelaktion ausgerichtet, an einem Dorffest teilgenommen, Märsche und Wettkämpfe durchgeführt, Laternenumzüge begleitet und Kameradschaftsabende abgehalten. Darüber hinaus wurden viele Dienststunden an der angeschafften T4 DoKa verbracht, die restauriert und wieder in Stand gesetzt werden soll.

Zum Abschluss der Berichterstattung wurde der Ausbildungsstand wiedergegeben. Einzelne Kameraden besuchten einen Atemschutz Lehrgang in Burgdorf, der Lehrgang Leiter einer Feuerwehr wurde in Celle absolviert und die Truppmannausbildung I und II wurden abgeschlossen. Diese gesamten Dienste und sonstigen Aktivitäten ergaben insgesamt 4269 Dienststunden.

Bei den Wahlen kam es zu den erwarteten Ergebnissen. Ortsbrandmeister Karsten Timmig (38) und sein Stellvertreter André Judel (30) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Der kommissarisch berufene Atemschutzgerätewart Lars Pinkert (33) wurde ebenfalls einstimmig gewählt. Der zur Wahl stehende Funkbeauftragte Tobias Schwarzin (28) wurde ebenfalls von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Nur bei der Wahl zum Schriftführer gab es einen Generationenwechsel. Sebastian Brandes (22) löste einstimmig den scheidenden Hubertus Meyer (45) nach 24 Jahren im Kommando ab. Als neue Kassenprüferin wurde Sabrina Scholz (21) gewählt.

Als Gäste überbrachte Frau Hennigs, als stellvertretenden Gemeindebürgermeisterin die Grüße von Rat und Verwaltung und bedankte sich bei allen Anwesenden für die geleistete Arbeit und das Engagement und wünschte allen Kameraden, dass sie immer wieder Heil und Gesund aus den Einsätzen zurück kehren. Reiner Kobbe, der scheidende Gemeindebrandmeister, gab einen umfassenden Bericht der Gemeindefeuerwehr und zum Thema Beschaffungen ab und stellte auch noch mal das Unwetterchaos im Juli 2008 in den Vordergrund. Im Anschluss bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit mit dem Katenser Kommando und wünschte für die Zukunft alles Gute.

Wieder einmal konnten auch Ehrungen und Beförderungen vorgenommen werden. Zur Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann wurden Sabrina Scholz (21) und Rolf Sieroux (36) befördert. Nach absolviertem technischem Lehrgang wurde Patrick Naujok (18) zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Timmig nahm im Anschluss eine besondere Ehrung vor. Die Kameraden Simon Voiges (30), Hubertus Meyer (45) und Holger Kobbe (50) wurden nach vielen Jahren der ehrenamtlichen Tätigkeit im Kommando, für ihre Arbeit und ihren Einsatz geehrt und erhielten aus den Händen des Ortsbrandmeisters, zum Dank, ein besonderes Taschenmesser mit persönlicher Widmung.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt Wilfried Winkel (80), Heinrich Heitmüller (71), Heinrich Gritzan (94), Alfred Plautz (79) und Heinrich Santelmann (80). Eine besondere Auszeichnung vom Landesfeuerwehrverband wurde Ernst Kamp (75) zu Teil. Er wurde ausgezeichnet für 60 Jahre aktiven Dienst. Zum diesjährigen Feuerwehrmann des Jahres, nach neuem Modus vom Kommando bestimmt für besondere Leistungen, wurde Karsten Timmig (38) ernannt. Der stellvertretenden Ortsbrandmeister Judel hob in seiner Ansprache das Engagement im Rahmen der Restauration des neuen Fahrzeuges hervor. Fast jede freie Minute steckte Timmig in die Sanierung und Lackierung der T4 DoKa.

Mit diesem stimmungsvollen Abschluss bedankte sich der Ortsbrandmeister für die Auszeichnung und beendete die Versammlung, an deren Ende ein kleiner Imbiss gereicht wurde.
0
1 Kommentar
37
Gerd Voiges aus Uetze | 27.02.2009 | 16:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.