Anzeige

Feuerwehrwettkampf und Besuch der Partnerfeuerwehr aus Balatongyörök/Hu

Feuerwehrwettkampf auf dem Festplatz in Dedenhausen
Bei herrlichem Spätsommerwetter nahmen sieben Feuerwehrgruppen aus Eltze, Uetze und Dedenhausen am diesjährigen Orts- und Löschbezirkswettkampf auf dem Festplatz in Dedenhausen teil.
Den Löschbezirkspokal konnte die Gruppe Eltze 3 erringen. Die Gruppe Dedenhausen 3 belegte den zweiten Rang und gewann damit den Ortspokal der Ortsfeuerwehr Dedenhausen. Platz drei erkämpfte die Gruppe Eltze 2.
Wie der Wettkampfleiter Christian Krüger aus Uetze und der Dedenhäuser Ortsbrandmeister Markus Sprenger einstimmig feststellten, gab es bei diesem traditionellen Wettkampf nur Sieger, von Platz sieben bis zum ersten Platz.
Noch bis in die späten Abendstunden wurde der Tag in gemütlicher und kameradschaftlicher Atmosphäre verbracht.
Dazu beigetragen haben auch die ungarischen Freunde der Dedenhäuser Partnerfeuerwehr aus Balatongyörök / Ungarn. Die Feuerwehrleute um ihren Ortsbrandmeister Gyula Mikola hatten, zur Überraschung aller, einen Tanz eingeübt, der bei Beginn der Dämmerung aufgeführt wurde. So etwas kommt in Dedenhausen immer gut an, dies konnte man dem lauten Jubel und Beifall entnehmen. Im Anschluss wurde Reinhard Brandes, Ehrenbürger der Gemeinde Uetze, von Gyula Mikola für die Verdienste und Unterstützung für die Feuerwehr Balatongyörök geehrt.
18 Feuerwehrleute vom Balaton, hatten die Partnerfeuerwehr in Dedenhausen von Freitagabend bis Montag früh besucht. Sie waren privat in Familien in Dedenhausen untergebracht. Am Samstagmorgen wurde ihnen in Altmerdingsen das ausgediente TSF der Ortsfeuerwehr Altmerdingsen überreicht. Am Sonntag folgte ein Besuch in der Autostadt Wolfsburg ehe am Abend in familiärer Runde das schöne Wochenende im Feuerwehrhaus beim Abendbrot beendet wurde.
Am Montag starteten die Gäste um 7.00 Uhr ihren Heimweg. Dieses Wochenende wird man noch lange in Erinnerung behalten. Man sieht sich im Juli 2011 in Balatongyörök wieder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.