Anzeige

FAZ.NET-Orakel: AfD bei mehr als 13 Prozent*

Es liegt an uns allen, dass diese Prognose nicht zutreffen wird.
Es sind nicht die Ewiggestrigen, die in verklärender Sicht auf die Geschichte meinen, dass die braunen Rattenfänger die Probleme unserer Zeit lösen könnten. Es sind die Wählerinnen und Wähler, die den Verdacht, Nazis zu sein, entrüstet von sich weisen, sie aber dennoch wählen. Es sind die Bürgerinnen und Bürger, die in ihrem oft berechtigten Frust gar nicht erst zur Wahl gehen und damit den Radikalen einen Stimmenanteil zuschanzen, der vielleicht nicht groß genug ist, unsere Demokratie ernsthaft in Gefahr zu bringen, aber ein Klima schaffen wird, das viel Ähnlichkeit mit den 30er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts haben wird.
Wir alle haben am 24. September die Wahl zwischen verschiedensten Parteien. An mehr oder weniger allen habe eine Menge auszusetzen, nur eine kommt für mich als wählbar in Betracht. Aber gäbe es diese nicht, würde ich eher die schlechteste der vorhandenen Parteien wählen, als meine Stimme denen zu geben, die über kurz oder lang dafür sorgen würden, dass man nur sie wählen könnte.
Auch ich bin dafür, dass die regierenden Parteien am Sonntag abgestraft werden; sie haben in den vergangenen Jahren in einem Ausmaß versagt, das die Frage aufwirft, warum sie immer noch an der Macht sind.
Aber jene Hetzer zu wählen, die Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit predigen, das wäre eine Selbstbestrafung … denn irgendwann ist für deren Protagonisten jeder ein Feind, der eine eigene Meinung vertritt.

ÖDP Niedersachsen


*http://www.faz.net/aktuell/finanzen/faz-net-orakel...
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
57.620
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.09.2017 | 06:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.