Anzeige

Feuerwehr Berndorf schult Hausfrauen im Umgang mit Feuerlöschern

Während einer Brandschutzaufklärung ließen sich, wie schon vor fünf Wochen, erneut Frauen aus Ober-Waroldern in der Handhabung von Feuerlöschern schulen. Initiiert durch die Ortsvorsteherin Rosemarie Tomalla, fuhr am vergangenen Samstag eine Gruppe Ober-Warolder Hausfrauen nach Berndorf. Hier nutzten sie die Möglichkeit, den Umgang mit Feuerlöschern realitätsnah mittels eines speziellen Löschtrainers zu üben. Dabei erhielten die sechs Hausfrauen durch Alfred Trachte (Berndorf), unterstützt durch Sven Trachte, in den Räumen der Berndorfer Feuerwehr einen Einblick über mögliche Brandgefahren in Haus, Beruf und Freizeit und wie sie sich, wenn es einmal zum Notfall kommt, verhalten sollten. Auch ging Trachte dabei auf den Ablauf eines Notrufes ein. Was passiert bei den Einsatzkräften, welche Informationen braucht die Leitstelle um die richtigen Einsatzkräfte an den richtigen Einsatzort zu schicken. Hier kamen auch Beispiele, bei der Aufklärungsarbeit, nicht zu kurz.
Ferner vermittelte der erfahrene Brandschützer den Damen anschaulich Wissen über die lebensbedrohliche Rauchausbreitung. Dies wurde mit einem speziellen Rauchhaus sowie weiterer Versuche eindrucksvoll und anschaulich untermauert. Ein kurzer Einblick in den Aufbau, die Funktion und die
Wirkungsweise von Feuerlöschern, sowie die Unterschiede der Brandklassen gehörte ebenso zur Thematik wie die,
vielen unterschiedlichen Typen und Arten von Handfeuerlöschern. Im Anschluss an diese "graue Theorie“, folgte die
Praxis. Dabei hieß es für die Teilnehmerinnen, ein an einem Löschtrainer entzündetes Feuer musste gelöscht werden. Hierbei war jedoch einiges zu beachten. So musste vorher der Feuerlöscher einsatzbereit gemacht, zum Brandherd getragen und dann musste der Mut aufgebracht werden das Feuer zu löschen. Aber Feuer aus, hieß nicht, dass das Feuer nicht wieder aufflammen konnte und so musste man noch aufpassen, ob die Flammen nicht doch noch mal aufflackerten. Aber es wurden alle Brände erfolgreich bekämpft.

Im Anschluss an diesen praktischen Ausbildungsteil wurde vor Augen geführt, welche Gefahr von einem falschen Löschmittel ausgehen kann. So konnten die Teilnehmerinnen erleben, was geschieht, wenn man brennendes Fett mit Wasser versucht zu löschen.
Bei der abschließenden Besprechung bedankte sich Rosemarie Tomalla bei den beiden Ausbildern mit einem Präsent und bekundet, das solch eine Schulung alles andere als langweilig ist und man sehr viel von der Thematik mit nach Ober-Waroldern nehmen werde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.