Anzeige

windenergie

Bürger wünschen Fakten statt Windträumereien

Warum werden keine Fakten offen gelegt ?
Das Akb.- Bürgerwindräder vertreten durch Georg Huber Waging,
hält scheinbar notwendige Fakten für uninteressant.
Fakten : Erstellen Infrastruktur, Anlagenhöhe, Fundamentbau,
Windstärke; Windhäufigkeit, Standortmängel, Leitungsbau,
Anschlussfragen und Landschaftsverträglichkeit !
Als interessierter Bürger habe ich mich beim Wetterdienst informiert
Windtage im Jahr , Windgeschwindigkeiten und natürlich auch aus
den berichten der Wettermelder der BR im Internet nachlesbar.
Windradträume zerrannen bereits bei diesen Fakten.
Die Pendler aus dem Raum Altötting und Mühldorf zu den Traunreuter Arbeitgebern beobachten die häufigen langen Stillstände
der Windkraftanlagen bei Palling / Baumham.
Erst letztens im BR-Tagesgespräch von BR 2, berichtete ein Pendler
von diesen Stillständen.
Jahresstundenzahl = 365 Tage x 24 Stunden = 8.760 Stunden ?
Stundenbilanz von Palling / Baumham : bitte offen legen !
Selbst das LRA-TS will nicht aus Gründen des Datenschutzes über
Effizienz Auskunft geben. Gut dass Bilanzen in Wirtschaftsforen
überprüfbar und nachlesbar sind. Warum dann das Versteckspiel ?
Nach Befragen von Wirtschafts- und Wetterexperten musste sogar der
Herr Ministerpräsident seine bisherige Meinung korrigieren.
Erstaunlich wie in polemischer Wortwahl unsachlich geäußert wurde :“Verantwortungsloser Rückwärtssalto“ !
Die „verantwortliche Irreführung“ durch Halbwahrheiten hat der
Windkraft mehr geschadet als die Faktenanalyse, denn der vielzitierte mündige Bürger stellt jetzt Faktenfragen.
Eigentlich ein Bärendienst für die erneuerbaren Energien Herr Georg
Huber.
Übrigens noch eine Frage zum Thema Biogas-Anlagen ?
Maiswälder, Maisdünger, Nitrateinbringung, Biogas-Anlagen Abfall ?
Rolfdieter Bratvogel
Hochriesweg 4
83301 Traunreut
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.