Beitrag weiterempfehlen

REIFEZEIT

Rudolf Pöhlig | Bad Langensalza | am 09.09.2015 | 50 mal gelesen

„Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah ...“ Die Gedichtzeile von Friedrich Hebbel hat sich unentrinnbar in mein Gedächtnis eingeprägt. Und ich erinnere mich auch noch, dass in dem genannten Text von Früchten die Rede war, die „durch den milden Strahl der Sonne“ von ihren Zweigen gelöst werden. Blühen – Wachsen – Reifen – ein Prozess, der sich in unseren Breiten alljährlich wiederholt. Jedenfalls bei Äpfeln, Birnen,...