Anzeige

Das Klostermühlenmuseum Thierhaupten 2013 – mit Sonderausstellung und einem vielfältigen Programm

Das idyllisch gelegene Klostermühlenmuseum
 
Schulklasse beim Brotbacken
Thierhaupten: Klostermühlenmuseum | Ab 1. Mai sind an vier Wochentagen und an Sonn- und Feiertagen die Pforten der alten Mühle wieder geöffnet. 1997 wurde das Klostermühlenmuseum gegründet und bis heute gilt es als beliebtes Ausflugsziel für Besucher von nah und fern. Vier Mühlen ließ einst das Benediktinerkloster in Thierhaupten entlang der Friedberger Ach bauen. Das Klostermühlenmuseum – früher als „Untere Mühle“ bezeichnet – war fast 500 Jahre lang eine Getreidemühle. Bis ins Jahr 1872 wurde in Thierhaupten mit altdeutschen Steinmahlgängen gemahlen, im Museum ist diese Technik heute noch zu sehen. Die Mahltechnik, die danach in Mühlen Einzug hielt - mit Maschinen zum Reinigen, Mahlen und Sichten - erstreckt sich über alle Stockwerke. Der letzte Müller Franz Josef Reiter betrieb die Mühle mit ihren Walzenstühlen, Elevatoren, dem Plansichter und weiteren Mühlenmaschinen bis ins Jahr 1959.

Das Klostermühlenmuseum zeigt heute auf zwei Stockwerken, welche Mühlentypen es in Thierhaupten einst noch gab: Ein Sägemühlen-Modell im 1. Stock setzt sich auf Knopfdruck in Bewegung und veranschaulicht wie ein Baumstamm zu Brettern zersägt wurde. Die nach alten Vorlagen gebaute Ölmühle mit Keilpresse im 1. Stock und die Papiermühle mit Haderstampfwerk und Spindelpresse im Erdgeschoß zeigen wie in Mühlen mit Hilfe der Wasserkraft gepresst und gestampft wurde, um dadurch Lebensmittel bzw. Werkstoffe herzustellen. Das über 100 Jahre alte eiserne Wasserrad demonstriert wie früher die Naturkräfte als Antrieb von schweren Mühlenmaschinen eingesetzt wurden. Vom Erdgeschoss bis unters Dach ist die Transmission (Kraftübertragung) noch vorzufinden, die nötig war, um alle Maschinen der Mahlmühle des 20. Jahrhunderts anzutreiben.

Führungen

Damit die Besucher einen möglichst lebendigen Einblick in die Technik und Arbeit der Müller bekommen, werden vielfältige Themenführungen für Gruppen angeboten: Eine Überblicksführung durch das ganze Museum ebenso wie Spezialführungen zur Getreidemühle, zur Papiermühle, zum Brotbacken im Backhaus, zur Wasserkraft und zu Mühlenmärchen. Alle Themenführungen können nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten gebucht werden.

Sonderausstellung

Von Mai bis Oktober 2013 gibt die Sonderschau „Müller werden – vom Handwerksberuf zum Verfahrenstechnologen“ Einblicke in die Müllerausbildung früher und heute. Längst vorbei sind die Wilhelm-Busch-Zeiten zipfelmütziger, säckeschleppender Müller. Heute trägt der modern ausgerichtete Ausbildungsberuf die Bezeichnung „Verfahrenstechnologe/in in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft“. So sorgen mittlerweile rund 3000 gelernte Müllerinnen und Müller in den deutschen Mühlen für das tägliche Mehl der Deutschen.

Begleitprogramm in der Mühle im Mai/Juni 2013:

Samstag, 11.05. um 19:30 Uhr
„Mehr als ein Abenteuer! – Ein Wandergeselle,
drei Kontinente, seine Geschichte“
Multi-Media-Reisebericht mit Klaus Deckenbach
VVK: Erwachsene € 8,50, Schüler/ Stud. € 6,50
AK: Erwachsene € 10, Schüler/ Stud. € 7,50

Sonntag, 12.05. von 14:00-17:00 Uhr
Internationaler Museumstag mit Führungen zur Sonderausstellung, Kaffee und Kuchen zum Muttertag, Eintritt € 2,50

Montag, 20.05. von 11:00-17:00 Uhr
Deutscher Mühlentag, großer Aktionstag mit Festbetrieb am Pfingstmontag
mit Führungen und Mitmach-Stationen im Museum, Besuch der Sonderausstellung, Papierschöpfen und Brotbacken für Kinder, Mühlenmarkt, Bewirtung, Musik und Tanz u. v. m., Eintritt € 2,50

Samstag, 08.06. um 20:00 Uhr
„Überall ist Wunderland“ Eine lyrisch-musikalische Annäherung an heimatliche Gefühle. Mit dem Duo "Text will Töne" Karla Andrä und Josef Holzhauser. VVK: € 13,-, AK: € 15.-

Klostermühlenmuseum
Thierhaupten gemeinnützige GmbH
Franzengasse 21
86672 Thierhaupten
Museumsleitung: Claudia Drachsler, M.A.
Träger: Landkreis Augsburg

Kontakt:
Tel.: 0 82 71-17 69 oder 0 82 71-53 49
Fax: 0 82 71-42 78 92
info@klostermuehlenmuseum.de
www.klostermuehlenmuseum.de

Öffnungszeiten:
Von 1. Mai bis Ende Oktober 2013
Dienstag, Donnerstag 9.00-12.00 Uhr
Mittwoch, Freitag, Sonn-
und Feiertage 14.00-17.00 Uhr
2
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin meitinger | Erschienen am 06.04.2013
1 Kommentar
20.286
Tanja Wurster aus Augsburg | 21.03.2013 | 09:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.