Anzeige

Frauen in die Kommunalführung – Schule in Thierhaupten bietet Qualifizierungsseminare

Über 2000 Kommunen gibt es in Bayern - aber nur knapp über 100 werden von Bürgermeisterinnen geführt. Frauen sind in dieser Position eher die Ausnahme – weil sich nach wie vor noch zu weniger zur Wahl stellen.

„Frauen gehören jedoch in die Führungsriege der Kommunen sie machen die Hälfte unserer Gesellschaft aus und es tut uns gut, weibliches und männliches Denken und Handeln in gleichem Maß zu nutzen“, sagt Gerlinde Augustin, Leiterin des Forums für den ländlichen Raum „Schule der Dorf- und Landentwicklung“ (SDL) in Thierhaupten. So sehen es auch die Bürgermeisterinnen, die das derzeitige SDL-Führungskräfteseminar besuchen.

Die SDL bietet Seminare zur Qualifizierung von Kommunalvertretern – nun auch speziell für Bürgermeisterinnen. „Frauen lernen anders als Männer“, meint Management-Referentin Kathrin Zeller.
„Sie haben andere Stärken, andere Schwächen, aber das gleiche Entwicklungspotential und die gleiche politische Durchsetzungskraft wie Männer“ Um den Frauen den Einstieg in die Politik zu erleichtern und um Raum zu bieten für Erfahrungsaustausch und das spezielle Lernverhalten, umwirbt die SDL als erste Einrichtung die Bürgermeisterinnen gezielt mit Spezialseminaren.

“Es ist überfällig, dass die Kompetenzen von politisch interessierten Frauen als Chance für eine mögliche Kommunalführung wahrgenommen werden“, ergänzt Gerlinde Augustin. „Wir, die SDL, bieten das Handwerkszeug. Und wir sehen es als unsere Aufgabe an, Frauen zu animieren, ihre Kraft in die Zukunftsgestaltung unseres Landes zu stecken.“

Zudem bietet die SDL auch spezielle Seminare für Gemeinderätinnen an. Frauen bringen in der Regel hohe sozialen Kompetenzen mit“, ergänzt Gerlinde Augustin. „Wir wollen dazu beitragen, dass politisch interessierte Frauen ihre Chancen verstärkt wahrnehmen“.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin Meitinger | Erschienen am 26.10.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.