zwangsarbeiter

1 Bild

Das "Aufbaugebäude": Von der Dynamit AG zum Dokumentationszentrum. Foto des Monats im DIZ Stadtallendorf 1

Herbert Köller
Herbert Köller | Stadtallendorf | am 17.10.2019 | 146 mal gelesen

Das „DIZ – Stadtmuseum“ in Stadtallendorf zeigt in loser Folge Fotografien aus seinem umfangreichen Archiv. Unser Foto des Monats Oktober/November 2019 zeigt das „Aufbaugebäude“ auf einer Luftaufnahme des Jahres 1959. Heute ist das Gebäude nahezu allen Stadtallendorfern unter diesem Namen bekannt. Als das Bild gemacht wurde hatte das Haus aber bereits schon eine zwanzigjährige Geschichte hinter sich. Es war 1938/39 als...

1 Bild

Foto des Monats im DIZ Stadtallendorf: Kriegsgefangene Zwangsarbeiter im Kriegsgefangenenlager Hofwiese in Allendorf

Herbert Köller
Herbert Köller | Stadtallendorf | am 01.03.2018 | 97 mal gelesen

Das DIZ – Stadtmuseum in Stadtallendorf zeigt in loser Folge Fotografien aus seinem umfangreichen Archiv. Das Foto des Monats März 2018 führt uns in das Allendorf der 1940er Jahre des vorigen Jahrhunderts. In diesem Monat zeigen wir ein Foto aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges, als Allendorf Standort von zwei Sprengstoffwerken war. Unter den ca. 17 000 Zwangsarbeitern, die dort arbeiten mussten, waren auch...

9 Bilder

Die vergessenen Kriegsgefangenen und Heimatlosen auf dem Friedhof an der Uetzerstraße in Burgdorf . . . 2

Alfred Donner
Alfred Donner | Burgdorf | am 03.06.2017 | 212 mal gelesen

Burgdorf: Kirchlicher Friedhof | . . . “Ich wünsche mir, dass auf dem Friedhof an der Uetzerstraße in Burgdorf, wo viele Ausländer begraben sind, eine Würdigung dieser Menschen geschieht, mit der an ihr Schicksal erinnert wird. . . . Manchmal besuche ich die Grabstellen dieser in Burgdorf verstorbenen heimatlosen Menschen, um eine Sonnenblume zum Andenken niederzulegen. Dazu gehören Kriegsgefangene, Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter und heimatlose...

Bezirksrat vertagt Entscheidung über Gedenktafel für Zwangsarbeiter der Wolle 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 16.11.2016 | 34 mal gelesen

Hannover: Döhren | In der Leinemasch gegenüber dem Döhrener Rodelberg sind Reste eines Bunkers erhalten. „Diese Schutzröhre diente den Zwangsarbeitern der Döhrener Wolle als Schutz vor Luftangriffen“, sagte Einzelvertreter Manfred Milkereit (Die Linke) in der jüngsten Sitzung des Bezirksrates Döhren-Wülfel vergangene Woche im Freizeitheim Döhren. Milkereit: „Wenn ihr Leben auch als unwert betrachtet wurde, wollten die nationalsozialistischen...

1 Bild

Geschichtliches aus Döhren-Wülfel: Auf dem Dachboden lagen Aktenordner der Wolle 3

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 11.04.2016 | 103 mal gelesen

Hannover: Döhren | Es klingt fast wie im Märchen: Ein Künstler auf der Suche nach einem Atelier entdeckt in einer Dachkammer einen Schatz. Der Künstler heißt Hans Hörmann und der Dachboden liegt in der Südstadt. Rund sieben Tonnen Papier fand Hörmann dort. Durch Zufall war er auf ein altes vergessenes Aktenlager der Döhrener Wollwäscherei- und Kämmerei AG gestoßen. Unter den Unmengen von Altpapier lagen 762 Karteikarten. Die Personalabteilung...

11 Bilder

Tief unter der Erde von Iserlohn

Detlef Albrecht
Detlef Albrecht | Iserlohn | am 14.02.2016 | 137 mal gelesen

Iserlohn: Stadtmuseum | Das Stadtmuseum Iserlohn hatte zu einer kostenlosen Führung durch den vor einigen Jahren wiederendeckten Luftschutzbunker unterhalb der Oberen Stadtkirche eingeladen und 35 Besucher ausgerüstet mit Schutzhelmen nutzten das Angebot. Der Museumspädagoge Peter A.Häuser erklärte ausführlich die Entstehungsgeschichte des 1943 angelegten Luftschutzbunker, der weit unter die Iserlohner Innenstadt führt. Heute ist nur noch ein Teil...

1 Bild

Geschichtliches aus Döhren-Wülfel: Ein Denkmal erinnert an die toten Fremdarbeiter 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 19.10.2015 | 218 mal gelesen

Hannover: Seelhorst | Der Seelhorster Friedhof weist eine beeindruckende doppelte Lindenallee auf, die den (alten) Eingangsbereich mit der Kapelle und dem Krematorium verbindet. Auf einem Viertel der Strecke wird diese Achse durch eine Gedenkstätte ganz besonderer Art unterbrochen. Hier erinnert ein Denkmal an ein düsteres Kapitel deutscher Vergangenheit: an Zwangsarbeiter, die während des letzten Krieges umkamen. Hier auf der Seelhorst sind...

4 Bilder

14.9.2014 - Tag des offenen Denkmals: Das ehemalige Frauen-KZ auf dem vormaligen Contigelände in Hannover-Limmer

Jürgen B. Hartig
Jürgen B. Hartig | Hannover-Ahlem | am 10.09.2014 | 192 mal gelesen

Hannover: Ehemaliges Conti-Werksgelände | Jedes Jahr richtet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz im September den Tag des offenen Denkmals aus, so auch am Sonntag d. 14.9. Abermals beteiligt sich der Arbeitskreis „Ein Mahnmal für das Frauen-KZ in Limmer“ mit einer Führung durch das ehemalige Lager auf der Conti-Brache in Limmer. In diesem Jahr wird der Tag des offenen Denkmals unter das Thema „Farbe“ gestellt. Dies greift der Arbeitskreis auf: Das Gedenken an...

3 Bilder

Fliegeralarm in Groß Lafferde 1

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Lahstedt | am 22.02.2014 | 210 mal gelesen

Gott sei Dank! Die Anglo-Amerikanischen Bomberverbände sind während des 2. Weltkrieges nur über Groß Lafferde hinweggeflogen. Ihre verderbenbringende Last haben sie woanders abgeladen. Dennoch heulten auch hier die Sirenen, wenn feindliche Bomber im Anflug waren. In der hiesigen Konservenfabrik war Karl Lüddeke Werkluftschutzleiter. Wenn Fliegeralarm war, hat er Beginn, Ende und Dauer des Alarms in ein Notizbuch...

10 Bilder

Damals in Döhren: Auf dem Dachboden lagen Aktenordner der Wolle 25

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 07.01.2014 | 625 mal gelesen

Hannover: Döhren | 1983 war das Jahr der 1000 Jahr-Feier Döhrens. Die St. Petri-Kirchengemeinde beteiligte sich mit einer ganz besonderen Aktion an der ganzjährigen Jubiläumsfete. Im Oktober vor 30 Jahren lud sie die Döhrener zu einer Fotoausstellung der anderen Art in den Gemeindesaal am Lindenhofe. Rund 110 Gesichter – Männer, Frauen und Kinder – blickten stumm und anklagend die Besucher der Bilderschau an: Porträts von Fremdarbeitern der...

7 Bilder

Keine Kameraden. Film der Marion Samuel Preisträgerin Beate Lehr-Metzger am 8. Mai im Mephisto (10 Uhr vormittags) und im Thalia (19.30 Uhr)

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Augsburg | am 18.04.2013 | 501 mal gelesen

Augsburg: Mephisto und Thalia Filmkino | Das Massensterben von sowjetischen Soldaten in deutscher Kriegsgefangenschaft war bisher ein absolutes Tabuthema. Die Marion Samuel Preisträgerin Beate Lehr-Metzger hat das Verhungern der Menschen in ihrem Film thematisiert - und trifft auf wenig Gegenliebe. Keine Kameraden. Dokumentarfilm von Beate Lehr-Metzger Im Jahre 2011 habe ich nach 2-jähriger Arbeit den Dokumentarfilm " Keine Kameraden" fertiggestellt. Erstmals...

1 Bild

Freilassing im Rupertiwinkl, Kreis Berchtesgadener Land, Denkmale und Friedhof

Hubert Joachim
Hubert Joachim | Bobingen | am 19.12.2010 | 335 mal gelesen

Im Freilassinger Stadtteil Salzburghofen befindet sich der Friedhof der Stadt Freilassing; hier sind auch verschiedene Denkmäler zu sehen. In Freilassing ist der Grenzbahnhof nach Salzburg und in der Nähe bei Ainring lag der Flugplatz, auf welchem bis 1945 die Besucher des Obersalzberges landeten. Freilassing selber besteht aus 18 Gemeindeteilen: Der Hauptort Freilassing; das Kirchdorf Salzburghofen; die Dörfer Hofham,...

4 Bilder

Mit einem Spaziergang über den jüdischen Friedhof begann alles ... 1

Corinna Luedtke
Corinna Luedtke | Laatzen | am 21.05.2010 | 1416 mal gelesen

Im Mai hielt Bernhard Gelderblom vor den Teilnehmenden des Projekts "Schreiben gegen das Vergessen" einen Vortrag über die Erforschung der Geschichte der Juden in und um Hameln. Für seine Arbeit ist der Historiker und ehemalige Lehrer 2008 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und 2009 mit dem Obermayer German Jewish History Award ausgezeichnet worden. Zu Gast waren die Schüler/innen des Werte und Normen-Kurses des 8....

1 Bild

Zwangsarbeiter in Potsdam 2

Udo Unkelbach
Udo Unkelbach | Potsdam | am 15.04.2010 | 473 mal gelesen

Auch in Potsdam wurden während des Zweiten Weltkrieges Zwangsarbeitslager errichtet. Da die Verluste der deutschen Wehrmacht immer mehr anstiegen, wurden in Deutschland die Arbeitskräfte knapp. Diese fehlenden Arbeitskräfte wurden durch ausländische Arbeiter ersetzt. Anfangs lockten die deutsche Behörden Arbeiter aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden mit falschen Versprechungen zur Arbeit nach Deutschland. Die Bewohner...

1 Bild

Hohe Auszeichnung für Dr. Bernhard Lehmann 2

Gerhard Fritsch
Gerhard Fritsch | Gersthofen | am 26.12.2009 | 1236 mal gelesen

Mit der „Silberdistel“ der Augsburger Allgemeinen wurde Studiendirektor Dr. Bernhard Lehmann für das unter seiner Leitung durchgeführte Zwangsarbeiterprojekt geehrt. Der promovierte Historiker, der am Paul-Klee-Gymnasium Geschichte unterrichtet, will mit diesem Projekt an das harte Schicksal der Zwangsarbeiter im Zweiten Weltkrieg erinnern, die auch in unserer Region eingesetzt wurden. Gleichzeitig soll an die Überlebenden,...

13 Bilder

Zwangsarbeiter, Theater & Aufarbeitung durch die Arbeit der 10. W.P.Klasse der Realschule Lehrte und anderen Schulen. 4

Jürgen Bruns
Jürgen Bruns | Lehrte | am 12.12.2009 | 897 mal gelesen

Lehrte: Kurt-Hirschfeld-Forum | Das Theaterstück , " Zwangsarbeiter Hermann Hermanns", wurde von der weiblichen Politikklasse 10. am 11.12. 2009 im Lehrter. "Kurt -Hirschfeld-Forum" , aufgeführt. Zuvor erklärte der Klassenlehrer Jörg Weiland, das sich die Realschulklasse mit anderen Schulen, bei der Geschichte der Lehrter Zwangsarbeiter, dem Film und die Ausstellungen, auch im "Zug der Erinnerungen", und bei Umfragen, mit eingebracht hätte. Bis nach...

1 Bild

Film über Zwangsarbeiter und Besetzung des Lehrter Gewerkschaftshauses im Jahr 1933

Reinhard Nold
Reinhard Nold | Lehrte | am 11.11.2009 | 366 mal gelesen

Am 11.11.2009 um 19:00 Uhr wird im Anderen Kino ein Film über die Zwangsarbeiter, die im zweiten Weltkrieg in Lehrte eingesetzt waren oder im Durchgangslager zur Verteilung aufgenommen wurden, gezeigt. Den Film haben ehemalige Schüler der Haupt- und Realschule Lehrte Süd erstellt. Auch eine Zeitzeugin wurde in Polen ausfindig gemacht und interviewe. Auch eine Ausstellung zu den Zwangsarbeiterorten in Lehrte wird zusehen sein....

10 Bilder

Italienische Gemeinde gedenkt der Naziopfer 3

Stefan Weigang
Stefan Weigang | Garbsen | am 01.11.2009 | 544 mal gelesen

Bei ausnahmsweise mildem Wetter kamen die Italienischen Gemeinden Garbsen und Wunstorf am heutigen Sonntagnachmittag zusammen. Zum 19. Mal gedachten sie am Mahnmal an der Garbsener Landstraße der italienischen Opfer des Krieges. Der Vorsitzender der Gemeinde Guiliano Micheli begrüßte seine Landsleute, Garbsener Ratsmitglieder und Bürger. Das Mahnmal erinnert an die Leiden der ausländischen Zwangsarbeiter, die im...

Auf Wiedersehen im Himmel 1

Horst Kröger
Horst Kröger | Celle | am 07.10.2009 | 450 mal gelesen

Celle: Kino8einhalb | Filmabend AUF WIEDERSEHEN IM HIMMEL Die Sinti-Kinder von der St. Josefspflege. Konzeption und Regie: Romani Rose & Michael Krausnick Deutschland 1994 40 Min. Der eindrucksvolle Film erzählt die Geschichte von 35 Sinti-Kindern, die nach der Deportation ihrer Eltern zunächst in ein katholisches Waisenhaus in Wulfingen gebracht werden. Dort dürfen sie solange bleiben, bis die "Wissenschaftlerin" Eva Justin ihre...

3 Bilder

Deutsch-Polnisches Geschichtsprojekt zum Thema "Zwangsarbeiter" abgeschlossen 1

Oliver Kiefer
Oliver Kiefer | Waldkirch | am 23.08.2009 | 2214 mal gelesen

Deutsche und polnische Jugendliche haben gemeinsam das Schicksal junger Polinnen und Polen aufgearbeitet, die während des Nationalsozialismus in der Region Schwarzwald zur Zwangsarbeit verpflichtet wurden. Die Ergebnisse des Projekts stehen jetzt auf einer Internetseite zur Verfügung. Im Schuljahr 2008/2009 arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der 10.Klasse des Schwarzwald-Gymnasiums Triberg sowie der polnischen Schulen...

7 Bilder

„Mein Vater wurde über Nacht zum Feind“ 3

Stefan Weigang
Stefan Weigang | Garbsen | am 02.11.2008 | 445 mal gelesen

Italienische Gemeinden Garbsen und Wunstorf gedenken Ihrer Toten Zum 18. Mal kamen die Italienischen Gemeinden Garbsen und Wunstorf am Sonntagnachmittag zur Gedenkfeier für die italienischen Opfer des Krieges zusammen. Am Mahnmal an der Garbsener Landstraße begrüßte der Vorsitzender der Gemeinde Guiliano Micheli seine Landsleute, Garbsener Ratsmitglieder und Bürger. Er sagte: „Seit das Mahnmal hier errichtet war, gedenken...

3 Bilder

Ehemalige Zwangsarbeiter in der Ukraine - Teil 1

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Gersthofen | am 10.04.2006 | 395 mal gelesen

Bericht über das Treffen mit ukrainischen Opfern des Nationalsozialismus, die in Deutschland geboren wurden oder mit 3 bis 13 Jahren nach Deutschland deportiert wurden.