Wissemara

1 Bild

Wenn sich der Tag dem Ende neigt - Abendstimmung am Alten Hafen Wismar 11

Katja W.
Katja W. | Wismar | am 24.04.2017 | 452 mal gelesen

Wismar: Alter Hafen | Schnappschuss

1 Bild

Die Poeler Kogge „Wissemara“ auf Segeltörn in der Wismarbucht 1

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Wismar | am 01.07.2012 | 392 mal gelesen

Wismar: Wismarbucht | Um 1400 gab es in der Hansestadt Wismar rund 180 Brauereien, die einst den Reichtum der Stadt bewirkten. Die Bierfässer wurden auf Koggen und Lastenseglern transportiert und im gesamten Ostseeraum veräußert. An diese erfolgreiche Periode der Stadtgeschichte erinnert die Poeler Kogge mit dem Namen „Wissemara“ als nachgebaute Zeugin dieser Blütezeit des Handels. Für den Nachbau von 2001 bis 2006 diente als Vorlage das Wrack,...

1 Bild

Die Poeler Kogge als ZDF-Filmkulisse

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Wismar | am 10.01.2011 | 293 mal gelesen

Wismar: Alter Hafen | Vor kurzem diente die Poeler Kogge „Wissemara“ dem ZDF als Filmkulisse für die Terra-X-Serie, in der die Geschichte der Hanse dargestellt wird. Der Zweiteiler soll voraussichtlich Ende April gesendet werden. Im Einzelnen ging es darum, die Poeler Kogge gleich zweimal als mittelalterliches Schiff einzusetzen, und zwar als Kriegskogge der Hanse sowie als dänische Kogge, um die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen der...

1 Bild

"Wissemara" im Alten Hafen

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Wismar | am 21.10.2009 | 266 mal gelesen

Mit dem "Absegeln", dem gemeinsamen Abschiedssegeln im Herbst, beendete die Poeler Kogge "Wissemara" die Saison 2009. Das historische Schiff (Foto) hat an der Kaimauer des Alten Hafens festgemacht.

1 Bild

"Wissemara" heißt die Poeler Kogge

Helmut Kuzina
Helmut Kuzina | Wismar | am 08.10.2009 | 406 mal gelesen

Die Poeler Kogge baltischer Bauart nennt sich "Wissemara". Als Vorlage für den Nachbau ab 2001 diente das Wrack, das 1997 vor Timmendorf (Insel Poel) entdeckt wurde. Ein paar technische Daten: Länge 31,50 m, Breite 8,50 m, Höhe bis zum Deck 3,65 m, Tiefgang 2,60 m, Höhe des Mastes 32 m, Segelfläche 276 Quadratmeter. Über Termine für Törns informiert der Förderverein.