Wassergraben

10 Bilder

Wasserschloß

Iris Alefelder
Iris Alefelder | Schmiechen | am 03.08.2020 | 37 mal gelesen

Schmiechen: Wasserschloß | Das einstige Wasserschloß und der dazugehörige Wassergraben. Da, es vor einer Woche sehr heiß war, roch das Wasser sehr modrig.

8 Bilder

Burg Linn (Krefeld-Linn) - Fortsetzung 4

Renate Schuparra
Renate Schuparra | Krefeld | am 30.03.2019 | 134 mal gelesen

Krefeld: Burg Linn | Neben dem äußeren Wassergraben der Burg Linn befindet sich ein wunderschöner Rad- und Fußweg. Von hier kann man nach dem Verlassen der Parkanlage aus verschiedenen Blickwinkeln noch einmal schöne Blicke auf die Burg werfen. Hier geht es zu meinem 1. Beitrag.

6 Bilder

Nutria in Lehrte 4

R. S.
R. S. | Lehrte | am 12.11.2017 | 161 mal gelesen

Ein Nutria in unserem schmalen Lehrter Graben. Wer hätte das gedacht, umbekümmert und sichtlich lebensfroh zieht die Nutria hier im Stadtgebiet seine Bahnen.  Sein  unerwartetes Auftauchen zieht nicht nur die Aufmerksamkeit der Spaziergänger auf sich, auch die Enten scheinen von dieser Begegnung beeindruckt. Bereitwillig halten sie die Bahn für ihn frei. 

2 Bilder

Wenn der Fußball nicht im Tor, sondern im Wassergraben von Haus Opherdicke landet.

axel ehwald
axel ehwald | Holzwickede | am 25.02.2015 | 125 mal gelesen

Holzwickede: Haus Opherdicke | Letzten Sonntag staunte ich schon nicht schlecht, als ich einen Fußball im Wassergraben von Haus Opherdicke ( Bild - Nr. 1 ) liegen sah. Offensichtlich muss Jemand den Wassergraben mit dem Tor verwechselt haben. Der Fußball lag an einer sehr ungünstigen Stelle im Wassergraben und wegen fehlender Angel scheiterten leider die Bergungsversuche.

1 Bild

Blick in den Wassergraben 6

Hildegard Schön
Hildegard Schön | Stadthagen | am 12.06.2014 | 198 mal gelesen

Stadthagen: Rittergut Remeringhausen | Schnappschuss

1 Bild

Noch ein Januar - Frühlingsfoto... 5

Stephanie Brühmann
Stephanie Brühmann | Korbach | am 20.01.2014 | 98 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Rund ums Wasserschloß in Sandizell 4

Thomas Haubelt
Thomas Haubelt | Schrobenhausen | am 23.09.2012 | 278 mal gelesen

Schrobenhausen: Wasserschloß | 3 Motive rund um das Wasserschloß in Sandizell.

1 Bild

Jemandem das Wasser abgraben 5

Rainer Güllich
Rainer Güllich | Marburg | am 08.06.2012 | 614 mal gelesen

Zu den Verteidigungsanlagen einer Burg zählte im Mittelalter nicht nur die massive Burgmauer, ebenfalls der Wassergraben spielte eine entscheidende Rolle. Er war in der Regel nur schwer zu überwinden. Gelang es nun den Angreifern den Graben trockenzulegen, sprich den Verteidigern das Wasser abzugraben, war dies schon die halbe Miete. Damit stand es schlecht um die Burgherren, denn die Festung war nun leicht einzunehmen.

9 Bilder

Kleiner Rundgang durch Volkmarsen 1

Aniane Emde
Aniane Emde | Volkmarsen | am 27.10.2010 | 326 mal gelesen

Volkmarsen: Stadtmitte | Nach einem Besuch der Kugelsburg bietet sich ein Rundgang in der Stadt Volkmarsen an. Von der zentralen Stelle des Rathauses und der dortigen Marienkirche sollte man sich ein wenig Zeit für die Seitenstraßen nehmen. Dort zeugen noch heute Bauwerke wie Stadtmauer oder Steinhaus auf die Geschichte der Stadt hin. Auch viele alte Fachwerkhäuser in den gassenähnlichen Straßen sind sehenswert und prägen den Stadtkern. Der...

2 Bilder

Schloss Söder 3

Ecki Eckart
Ecki Eckart | Lahstedt | am 23.02.2010 | 1557 mal gelesen

Das Schloss Söder ist ein barockes Wasserschloss im Holler Ortsteil Söder, Landkreis Hildesheim, das aus einem landwirtschaftlichen Gut hervorging. Die Schlossanlage ist an drei Seiten von einem Wassergraben umgeben und besteht aus dem eigentlichen Schlossgebäude sowie nördlich und nordwestlich vorgelagerten, schlichten Wirtschaftsgebäuden, die so einen Innenhof begrenzen. Das Schloss besitzt in einen quadratischen Mittelbau,...

5 Bilder

Königsbrunn - Eine Stadt zäunt sich ein 11

Brigitte John
Brigitte John | Königsbrunn | am 11.09.2007 | 1460 mal gelesen

Am Anfang stand die Mauer. Sie schützte eine Gemeinschaft gegen Feinde von außen. Die Verteidigung wurde wesentlich erleichtert, auf der anderen Seite hatten es Angreifer schwer, ein durch Mauern geschütztes Gemeinwesen zu erobern. Die Gemeinschaften wuchsen. Es entstanden Dörfer und Städte. Wo viele Menschen zusammen leben entpuppen sich Einzelne als Außenseiter oder nur dem eigenen Wohl verpflichtet, ohne Achtung vor dem...