Waldsterben

1 Bild

Was machen eigentlich die Borkenkäfer in Sachsen-Anhalt ? 3

Marlies E.
Marlies E. | Nebra (Unstrut) | am 05.10.2020 | 52 mal gelesen

Nebra (Unstrut): Marlies E. | Schnappschuss

8 Bilder

Das Waldsterben... 9

Uwe Roßberg
Uwe Roßberg | Garbsen | am 02.10.2020 | 123 mal gelesen

ist eindeutig auf eine wenig beachtete, "schleichende" Klimaveränderung der letzten Jahre zurückzuführen und kann von den Gegnern dieses Phänomens nicht mehr geleugnet werden. Bei einem Spaziergang durch unsere "alte Heimat", den Hils, ( einem kleinen Höhenzug im Weserbergland), waren wir entsetzt über die abgestorbenen Bäume, die vielen kahlen und abgeholzten Flächen, sowie eine für uns fragwürdige Forstwirtschaft.  

1 Bild

Die Bäume sterben. Hitze, Borkenkäfer und das Wasser an der falschen Stelle 3

Ulrich Schuppe
Ulrich Schuppe | Breidenbach | am 30.09.2020 | 39 mal gelesen

Breidenbach: Breidenbach | Schnappschuss

20 Bilder

Harzbilder - rund um den Oderteich 6

Katja W.
Katja W. | Sankt Andreasberg | am 25.09.2020 | 826 mal gelesen

Sankt Andreasberg: Oderteich | Der sonnige September lockte uns raus in die Natur. Mit Rucksack, Wanderschuhen und Picknick ging es los Richtung Harz zum Waldbaden. Das fiel dann aber doch etwas anders aus als geplant... Der Harz ist ein Mittelgebirge, das zur einen Hälfte in Niedersachsen, zur anderen in Sachsen-Anhalt liegt und auch für Flachlandtiroler gut zu erwandern ist. Auf niedersächsischer Seite liegt im Oberharz der Oderteich. Hier führt ein...

10 Bilder

Stirbt der deutsche Wald?

Kurt Wolter
Kurt Wolter | Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | am 22.05.2020 | 176 mal gelesen

Naja, ganz so schlimm wird es hoffentlich nicht kommen. Aber insgesamt ist die Situation des deutschen Waldes nach der „Waldzustandserhebung“ des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung bedenklich bis sehr schlecht, und für die Forstwirtschaft sogar eine große Katastrophe. Wohl die wenigsten Menschen unseres Landes haben eine Vorstellung davon, wie dramatisch die Lage wirklich ist. Die Fläche Deutschlands...

22 Bilder

Absterbeerscheinungen im Vitzenburger Schloßpark ! 10

Manfred W.
Manfred W. | Querfurt | am 27.04.2020 | 167 mal gelesen

Querfurt: Manni57 | Kommt bitte mit bei einen Rundgang durch den Vitzenburger Park ! Es ist erschreckend wieviel Tote Bäume wir dort gesehen haben, wenn man die alle fällen würde ständen fast keine Bäume mehr im Park ! Welke- oder Absterbeerscheinungen können verschiedene Ursachen haben, die leider nicht immer gut zu unterscheiden sind. Sterben größere Triebe oder auch die ganze Pflanze von der Basis her ab, kommen Fäulen im Wurzel- und...

1 Bild

Diffus 2

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Hattingen | am 19.12.2019 | 32 mal gelesen

Schnappschuss

33 Bilder

Toter Wald im Nationalpark Harz ist kein Grund zur Sorge 4

Kurt Wolter
Kurt Wolter | Wolfsburg | am 27.10.2019 | 674 mal gelesen

Sankt Andreasberg: Toter Wald | Wer in letzter Zeit zum Wandern im Harz unterwegs war, der hat vielleicht seinen Augen kaum getraut. Tote Wälder, soweit das Auge reicht. Bizarre, kahle und graue Fichtenstämme recken sich dem Himmel entgegen. Andere liegen Kreuz und quer am Waldboden durcheinander. Mancherorts kaum ein Durchkommen. Geisterwälder! Eigentlich, unserem Verständnis von Wald nach, kein schöner Anblick. Doch das ist Ansichtssache, denn selbst das...

1 Bild

Stirbt der Wald ? 1

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Hattingen | am 07.10.2019 | 24 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Motiv : Waldsterben oder natürliche Evolution ? 1

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Hattingen | am 21.10.2017 | 19 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Hier hat der Borkenkäfer ganze Arbeit geleistet. 15

Reinhold Peisker
Reinhold Peisker | Burgdorf | am 21.01.2015 | 136 mal gelesen

Schnappschuss

7 Bilder

Der Dreiherrenstein Kurfürstentum "Hessen-Kassel" - Großherzogtum "Hessen-Darmstdt" - Fürstentum "Waldeck"

Heinz Happe
Heinz Happe | Bad Wildungen | am 15.09.2013 | 255 mal gelesen

Bad Wildungen: Frebershausen | Von der Quernstkapelle geht unser Weg weiter zum Dreiherrenstein. Dieser Grenzpunkt soll zu "Wilddiebszeiten" ein besonders beliebter Ort gewesen sein. Ein gestellter Wilddieb brauchte nur einen Schritt über die Grenze machen und schon war er in Sicherheit, da die Grenzwächter nicht übertreten durften.

15 Bilder

Die Quernst 1

Heinz Happe
Heinz Happe | Frankenau | am 15.09.2013 | 184 mal gelesen

Frankenau: Frebershausen | Am Forsthaus bei Frebershausen steigen wir aus und wandern zur Quernst hinauf. Durch Mischwald, der gerade beginnt sich bunt zu färben, sind einige "Höhenmeter" zu bewältigen. Hier und da sind noch die Spuren von "Kyrill", dem Orkan vom Januar 2007 zu erkennen, aber auch das durch den Borkenkäfer verursachte Waldsterben begegnet uns ständig. Die Quernst ist erreicht, die bekannte Kapelle wird besucht. Beim öffnen der Tür...

1 Bild

Farbe Blau: Waldeshimmel

Wolfgang Beermann
Wolfgang Beermann | Neuschönau | am 12.11.2012 | 128 mal gelesen

Neuschönau: Waldhäuser | Schnappschuss

1 Bild

Auch `ne Möglichkeit... 10

Edgard Fuß
Edgard Fuß | Peine | am 18.06.2011 | 345 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Ob Frau Merkel das bewußt ist? Der Sprit E 10 trägt einen großen Teil dazu bei. 2

Wilfred Feege
Wilfred Feege | Hannover-Calenberger Neustadt | am 06.04.2011 | 163 mal gelesen

Hannover: Hauptbahnhof Hannover | Schnappschuss

7 Bilder

Eschensterben am Starzelbach: Seine Struktur wird sich ändern, hohe Kosten kommen auf Eichenau zu.

Michael Gumtau
Michael Gumtau | Eichenau | am 30.05.2010 | 1672 mal gelesen

Nachdem der Starzelbach zwischen 1910 und 1917 begradigt und ausgebaut wurde, erhielt der „Interessentenverein“, der für Eichenau alle öffentlichen Angelegenheiten regelte, 1920 ein großes Geschenk: Ca. 600 junge Eschen aus Maisach. Diese Bäume sind inzwischen gut gewachsen und geben der „Starzelbachgemeinde“ das beliebte Ambiente an der Roggensteiner Allee. Die aktuellen Meldungen von 2011 sind hier:...

2 Bilder

Wia Krautstaudn! 15

Axel Haack
Axel Haack | Freilassing | am 01.12.2009 | 303 mal gelesen

Salzburg (Österreich): Mirabellplatz | Viel Spott haben die Salzburger übrig für den großen Tannenbaum vor dem Schloss Mirabell. Wie kann man nur mit solche einem mickrigen Baum den kleinen Weihnachtsmarkt am Rande des Mirabellplatzes schmücken? Eine Schande wäre das! Insider wissen mehr. Ein Elektriker berichtet, dass dieser Baum auf Betreiben der GRÜNEN hier aufgestellt worden sei, um auf das Waldsterben durch die zunehmende Umweltverschmutzung hinzuweisen....