Varroamilbe

Die Varroamilbe im Bienenstock

Kerstin Kopp
Kerstin Kopp | Köln | am 08.02.2018 | 7 mal gelesen

Köln: Zum alten Brauhaus | Öffentlicher Fachvortrag Patricia Beinert, Dipl. Biologin von derUniversität Bochum und selbst Imkerin wird spannend und erkenntnisreichreferieren. Fragen und Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht. Der Vortrag umfasst folgende Punkte: · Die Varroamilbe · Erfolgreich trotz Varroamilbe · Mite Away Quick Strips – MAQS, mitAmeisensäure imprägnierte Gelstreifen

Varroamilbe gefährdet Bienenvölker Landratsamt erinnert an korrekte Winterbehandlung

Landratsamt Günzburg
Landratsamt Günzburg | Günzburg | am 20.12.2013 | 93 mal gelesen

Varroamilben gefährden seit Jahren unsere Bienenvölker. Nur durch eine konsequente Kontrolle und Behandlung der Bienenvölker können die Imker Ihre Völker vor Schäden schützen. Neben der Behandlung im Sommer nach der Tracht ist die Winterbehandlung im Dezember von großer Bedeutung für die Restentmilbung, um mit einer niedrigen Milbenmenge in die neue Saison starten zu können. Wichtig ist bei der Winterbehandlung, dass die...

3 Bilder

Bienen genießen die ersten Sonnenstrahlen

Kerstin Ziegler
Kerstin Ziegler | Vöhl | am 02.03.2013 | 180 mal gelesen

Vöhl: Bienenstock | Das Thermometer steigt und nicht nur die Menschen freuen sich, endlich wieder Sonne tanken zu können. Auch die Bienen haben heute bei herrlichstem Sonnenschein einen dringend erforderliche Reinigungsflug unternommen Bienen koten nicht im Bienenstock ab, sondern warten auf wärmere Tag um auszufliegen. Die verdauten Pollenkörner sowie die darin enthaltenen Farbstoffe machen den Kot sehr farbintensiv. Wenn man sich bei...

5 Bilder

Gesunde Bienenvölker: Varroa-Befallsmessung mit Puderzucker

Frank Seumer
Frank Seumer | Frankenberg (Eder) | am 19.07.2011 | 1311 mal gelesen

Im Rahmen des Projektes "Gesunde Bienenvölker" des Frankenberger Imkervereins stellte Vera Poker vom Kirchhainer Bieneninstitut eine Methode vor, um den Befall mit Varroa-Milben messen zu können. Dazu werden rund 50 Gramm Bienen in einem Schüttelbecher mit Puderzucker bestäubt. Nach drei Minuten wird der Puderzucker durch ein Gitter abgeschüttelt und in einem feinen Sieb ausgesiebt. Dann kann die Zahl der Milben ermittelt...

3 Bilder

Gesunde Bienen - Projekt beim Imkerverein

Frank Seumer
Frank Seumer | Frankenberg (Eder) | am 09.04.2011 | 817 mal gelesen

Der Frankenberger Imkerverein wurde vom Hessischen Bieneninstitut in Kirchhain für ein Projekt "Integrierte Gesundheitsüberwachung bei Bienen" ausgewählt. Ein Jahr lang werden die Imker von Vera Poker betreut und über wichtige Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Bienenvölker unterrichtet. Nach einem Einführungsvortrag in der Ederberglandhalle fanden Anfang April die ersten praktischen Einweisungen statt. Bei den Imkern...

1 Bild

Fast ein Bienenschwarm 1

B Göpfert
B Göpfert | München | am 26.06.2010 | 198 mal gelesen

Am 25.6.2010 konnte ich mehrere Bienen am Brombeerstrauch hinten im Garten beobachten. Von den insgesamt 12 Bienen, die auf dem in der Sonne liegendem Teil des Strauches die Blüten abgrasten, konnte ich etwa die Hälfte fotografieren. Auf keiner einzigen davon saßen Varroamilben. Das Problem scheint in diesem Jahr nicht aufzutreten, zumindest konnte ich bisher weder auf Hummeln noch auf Bienen Milben entdecken. Außerdem...

2 Bilder

Hainschwebfliege (Episyrphus balteatus)

B Göpfert
B Göpfert | München | am 04.03.2010 | 223 mal gelesen

2009 war ein gutes Jahr für Hainschwebfliegen. Nachdem, vergleichbar mit 2008, die Bienen ausblieben oder nur in sehr geringer Anzahl auftraten, teilten sich die Schwebfliegen mit den Hummeln die Blütenpollen und den Nektar, den früher die Bienen gesammelt hatten. Überhaupt scheinen die Hummeln weniger Probleme mit den Varroamilben zu haben, als die Bienen. 2008 trug noch etwa jede zwanzigste Hummel eine Milbe, doch 2009...

2 Bilder

Die Dunkle Erdhummel 3

B Göpfert
B Göpfert | München | am 03.03.2010 | 2186 mal gelesen

Der Sommer 2008 war ein Sommer ohne Bienen. Aufgrund des Bienensterbens vom 2008 und einiger Winter davor war die Anzahl der Bienenvölker deutlich reduziert, im Juli 2008 konnte ich in Waldperlach nur insgesamt 3 Bienen beobachten. In den Jahren davor traten sie so häufig auf, dass ich nicht auf die Idee gekommen bin, sie zu zählen. Vergleichbar mit den Spatzen (Sperlingen). Vor 40 oder 50 Jahren waren die so allgegenwärtig,...