Steuerpflicht

1 Bild

Agenda 2011-2012: Ein Prozent der Weltbevölkerung besitzt mehr Vermögen, als die übrigen 99 Prozent

Dieter Neumann
Dieter Neumann | Lehrte | am 31.07.2018 | 13 mal gelesen

Laut einer Studie der Organisation Oxfam liegt in den Händen des reichsten 1 Prozents der Weltbevölkerung mehr Vermögen, als die übrigen 99 Prozent besitzen. Die Kluft zwischen Armen und Reichen wird immer tiefer. Lehrte, 31.07.2018. Bisher hält sich das Interesse der Medien und Politik bei diesem Thema vornehm zurück. Was soll Otto-Normalverbraucher dazu auch sagen? Wer sein Leben lang fleißig und ehrlich gearbeitet hat,...

1 Bild

Sie sind Rentner/in? Lesen Sie hier einige Informationen zur Thematik: Rente und Steuern! 4

Steuerberaterin Margit Egg
Steuerberaterin Margit Egg | Aichach | am 11.01.2016 | 78 mal gelesen

Frage: Wann ist Ihre Rente steuerfrei? Antwort: Ihre Rente ist grundsätzlich steuerfrei, wenn deren steuerpflichtiger Anteil den Grundfreibetrag nicht übersteigt. Jahr 2015 - Alleinstehende: 8.072,00 Euro; Verheiratete: 16.144,00 Euro Jahr 2016 - Alleinstehende: 8.652,00 Euro; Verheiratete: 17.304,00 Euro Vorausgesetzt natürlich, Sie haben keine weiteren steuerpflichtigen Einkünfte wie z.B. aus Vermietung und...

„Umsatzsteuer: Wann kehrt sich die Steuerpflicht um?“ - Veranstaltung am Donnerstag, 2. Juli, 14 bis 17 Uhr im Forum am Hofgarten

IHK Schwaben
IHK Schwaben | Günzburg | am 24.06.2015 | 31 mal gelesen

Günzburg: Forum am Hofgarten | „Umkehr der Steuerschuldnerschaft“: Was steckt hinter einer Umkehr der Steuerschuldnerschaft (neudeutsch: „reverse charge“)? Wer schuldet die Umsatzsteuer? – Normalerweise der Leistungserbringer (meist: der Verkäufer). Immer öfter aber der Leistungsempfänger (meist: der Käufer). Hält man sich nicht daran, gibt es Probleme beim Vorsteuerabzug. Diese Veranstaltung bringt Sie beim Thema Steuerschuldumkehr in Deutschland auf...

1 Bild

Das Alterseinkünftegesetz mal genauer betrachtet 1

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 12.11.2014 | 134 mal gelesen

Altersarmut per Gesetz - Das Alterseinkünftegesetz - Bestens werden die eigentlichen Dimensionen des Alterseinkünftegesetz im ganzen Ausmaß erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=SIO6HmNcOKQ https://www.youtube.com/watch?v=7jJFwgcVHo4 https://www.youtube.com/watch?v=FflGdj4iLdk „Nach der Verlagerung der gesetzlichen Rentenversicherung zur privaten Altersvorsorge stehe die Finanzdienstleistungsbranche...

1 Bild

Steuerliche Berücksichtigung von Kinderbetreuungskosten

. Amann
. Amann | Pfaffenhofen | am 27.08.2007 | 407 mal gelesen

Durch das Gesetz zur steuerlichen Förderung von Wachstum und Beschäftigung ist die steuerliche Abzugsfähigkeit von Kinderbetreuungskosten mit Wirkung zum 01.01.2006 vom Gesetzgeber neu geregelt worden. Es soll eine bessere Vereinbarkeit von Kinderbetreuung und Erwerbstätigkeit ermöglicht werden. Der folgende Artikel gibt einen Überblick über die gesetzlichen Änderungen.