schwäbisch

1 Bild

Französischkenntnisse nicht erforderlich ! 1

Franz X. Köhler
Franz X. Köhler | Gersthofen | am 16.10.2019 | 120 mal gelesen

Gersthofen: Pfarrsaal St. Martin Batzenhofen | Wie Napoleon Schwäbisch formte - Musikalische Autorenlesung mit "Gustl Mair" Wie wir heute zahlreiche Anglizismen in unsere Muttersprache aufgenommen und sogar "denglische" Phantasiebegriffe wie "Handy" erfunden haben, so haben unsere Vorfahren dies mit dem Französischen und unsere Urahnen mit dem Lateinischen gehalten. Zum fünften Mal präsentiert der Hirblinger Künstler Gustl Mair zugunsten der Batzenhofener Orgel im...

1 Bild

TERMINVERSCHIEBUNG Wie Napoleon Schwäbisch formte 2

Franz X. Köhler
Franz X. Köhler | Gersthofen | am 05.07.2019 | 117 mal gelesen

Gersthofen: Pfarrsaal St. Martin Batzenhofen | ACHTUNG: Unsere für 13.09. geplante Veranstaltung findet nun am Fr. 15.11. zur selben Uhrzeit statt.

3 Bilder

Wie Napoleon Schwabens Dialekt formte 1

Jean-René Reyma
Jean-René Reyma | Augsburg | am 04.02.2019 | 33 mal gelesen

Augsburg: Augsburg, Kulturhaus Abraxas | Wie Napoleon Schwabens Dialekt formte Von Visimatentla, Malefiz und Muggefugg Nach Augsburg kam Napoleon zwar nie, doch in die Nachbarschaft nach Wertingen und Zusmarshausen. Dennoch haben er und seine Soldaten Reste ihrer französischen Muttersprache im schwäbischen Dialekt hinterlassen. Grund genug für den Unterhalter Gustl Mair ein Programm mit Erzählungen zu schaffen, wo es zwischen Schwäbisch, Hochdeutsch und...

1 Bild

Wie Napoleon Schwabens Dialekt formte

Jean-René Reyma
Jean-René Reyma | Augsburg | am 25.01.2019 | 25 mal gelesen

Augsburg: Augsburg, Kulturhaus Abraxas | „Französisch im Schwäbisch“ nennt der Unterhalter Gustl Mair sein neues Programm. Auch heute gibt es noch eine Reihe frankophiler Zutaten im schwäbischen Dialekt: Visimatentla, Malefiz und Muggefugg u.a.m. Diese Wortverschmelzungen finden sich auch in Mundarten anderer Regionen, wo die Heere Napoleons ihren Fuß- und Mundabdruck hinterlassen haben. In seiner Darbietung präsentiert der Erzähler und Musiker...

1 Bild

D´Bronnweiler Weiber – Wia dr Schnabel gwachsa isch… Schwäbisches Kabarett im Bleichestadel

Jürgen Dalmer
Jürgen Dalmer | Gundelfingen an der Donau | am 21.12.2017 | 55 mal gelesen

Gundelfingen: Bleichestadel | Sonntag 14.Januar 2018 gastieren um 19 Uhr die Bronnweiler Weiber beim Historischen Bürgerverein Gundelfingen, im Bleichestadel bei der Walkmühle. Die Bronnweiler Weiber, Friedel Kehrer und Märy Lutz - zwei Frauen mit Kultstatus, bekannt aus dem SWR Fernsehen, treten mit ihrem schwäbischen Kabarett „… mir schwätzet schwäbisch und wia!“ auf. Dabei reden Sie wie ihnen der Schnabel gewachsen ist und liefern Kabarett vom...

2 Bilder

D‘Schwoba‘-Hymne: “Schwoba‘ simmer Schwoba“

Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch
Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch | Gersthofen | am 29.09.2017 | 74 mal gelesen

Schwaben fällt gegenüber Altbaiern oft in einen kollektiven Minderwertigkeitskomplex. Das hängt vielleicht mit einer fehlenden zeitgemäßen Schwaben-Hymne zusammen. Damit ist jetzt Schluß! Nun gibt es „Schwoba‘ simmer Schwoba‘!“, eine zeitgemäße Rockhymne – komponiert und getextet von der schwäbischen Kultband Hoi’ga:da. Schon mehrfach versuchten altbairische und andere Organisationen den Schwaben Kunstnamen...

1 Bild

Marlies Blume: all in one = elles isch ois (schwäbisches Kabarett mit Herz)

Petra Richter
Petra Richter | Gerstetten | am 24.03.2016 | 8 mal gelesen

Gerstetten: Schlicker | Marlies begibt sich in unserem gemeinsamen „Lebensraumschiff Enterprise“ auf die Reise durch „unendliche Weiten und Möglichkeiten, die noch nie zuvor ein Mensch erforscht hat“ und erkennt, dass wer immer offen ist auch nicht ganz dicht sein kann. Um was geht’s denn eigentlich wirklich? Marlies Blume geht in sich, kommt wieder raus und geht dann total aus sich heraus. Sie treibt die kuriosesten Knospen, versprüht ausgedehnt...

1 Bild

Schwäbische Wortklaubereien - Vortrag von Karl Weichenmeier

Wolfgang Hödl
Wolfgang Hödl | Günzburg | am 20.01.2015 | 644 mal gelesen

Reisensburg: Pfarrheim | Es gat um da Gruscht und s’Huaraglump, um dumme Siacha, um s’Rumflacka, um s’Nastracka, um Burzastengl macha und vor allem um Menscha und Menscher! Karl Weichenmeier hält in seiner bekannten Weise diesen Vortrag über Schwaben, schwäbische Ausdrücke und seine Sprache!

16 Bilder

Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle begeistert in Günzburg- Musiker sind Multiinstrumentalisten- Vesper in der Pause

Thomas Rank
Thomas Rank | Günzburg | am 30.12.2014 | 337 mal gelesen

Wer Herrn Stumpfes Zieh- und Zupfkapelle nicht kennt, der hat was versäumt.Mit „ Hannes & der Bürgermeister“ sind die vier Musiker bekannt geworden, und waren auch schon in Günzburg. 1991 wurde das Quartett gegründet. Heute noch sind zwei der Gründungsmitglieder dabei.Einige Zeit haben die vier Künstler Strassenmusik in Bologna und Riccione gemacht, vor es auf die Bühne ging Kürzlich waren die vier Musiker zum ersten...

„Schwabens größtes Volksfest“

Jean-René Reyma
Jean-René Reyma | Gersthofen | am 23.08.2014 | 112 mal gelesen

Der Plärrer wird als „Schwabens größtes Volksfest“ angekündigt und beworben. Die diesjährige Plärrer-Zeitreise - Motto “Es war einmal” - ist eine originelle Idee. Vor der Toilette eines Bierzeltes staunte ich allerdings: da hatte sich der Festwirt in altbairische Klotür-Beschriftungen mit „Buam“ und „Madln“ verstiegen, wohl nicht wissend, dass dies auf Schwäbisch „Buaba“ und „Mädla“ heißt. Vielleicht wollte der...

9 Bilder

Hoigarta in Täfertingen - mit Sang und Klang ein voller Erfolg

Margret Ottner
Margret Ottner | Neusäß | am 24.06.2014 | 174 mal gelesen

Neusäß: Täfertingen | Der Männergesangsverein Täfertingen hatte wieder eingeladen zu seinem jährlichen Hoigarta im Pfarrheim- Garten Täfertingen- und viele sind gekommen: Am Sonntag, 21.06.14 ab 14 Uhr waren alle Tische gut besetzt: Ca. 150 Gäste haben sich Kaffee und Kuchen bei herrlichem Wetter angenehm im lauschigen Schatten der Bäume mit Blick ins Schmuttertal schmecken lassen, während die Sänger ihre Lieder vortrugen. Immer wieder durften...

5 Bilder

Schwäbische Hausfrau feiert Tag der Hauswirtschaft

Claudia Flemming
Claudia Flemming | Memmingen | am 21.03.2014 | 96 mal gelesen

Memmingen, 21.03.2014 (cf). Frühlingsbeginn und Tag der Hauswirtschaft Der Allgäuer Schamane Constantin Bachfischer zum Frühlingsbeginn bei den Schwäbischen Hausfrauen. Die Natur erblüht, die Sonnenstrahlen erwecken die Natur zum Leben und die Kräuter und Pflanzen sprießen allerorts im Allgäu. Passend am sonnigen und warmen 20. März kommt der Allgäuer Schamane Constantin Bachfischer zu den Schwäbischen Hausfrauen nach...

Roy Black-Band-Musiker verstärkt Hoi’ga:da

Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch
Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch | Gessertshausen | am 10.11.2013 | 170 mal gelesen

Gessertshausen: Tanzschule | Günter Ortmann, seit 40 Jahren ein Routinier an Akkordeon, Klavier und Keyboard hat sich der schwäbischen Kultband Hoi’ga:da angeschlossen. Ortmann war Mitglied der ersten Stunde bei „Roy Black & the Cannons“ und Augsburger Tanz- und Unterhaltungsband „Team 70“. "Die konsequente Umsetzung schwäbischer Dialektmusik durch Hoi’ga:da hat mich angesprochen“, begründet Ortmann seinen Entschluß. „Außerdem ist Schwäbisch ist...

Probekonzert Hoi'ga:da Gessertshausen

Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch
Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch | Gessertshausen | am 10.11.2013 | 104 mal gelesen

Gessertshausen: Tanzschule | Roy Black-Band-Musiker verstärkt Hoi’ga:da Günter Ortmann, seit 40 Jahren ein Routinier an Akkordeon, Klavier und Keyboard hat sich der schwäbischen Kultband Hoi’ga:da angeschlossen. Ortmann war Mitglied der ersten Stunde bei „Roy Black & the Cannons“ und Augsburger Tanz- und Unterhaltungsband „Team 70“. Die konsequente Umsetzung schwäbischer Dialektmusik durch Hoi’ga:da hat mich angesprochen“, begründet Ortmann...

1 Bild

Musikalische Reise durchs Schwabenland in Burtenbach

Sebastian Rommel
Sebastian Rommel | Burtenbach | am 08.09.2013 | 202 mal gelesen

Burtenbach: Burggrafenhalle | Chöre aus Burtenbach und Aichen bringen lokale Volkslieder zu Gehör „Schön ist die Welt ja überall, am schönsten doch im Mindeltal!“ So beginnt das Burtenbacher Heimatlied, das die Burtenbacher Schüler in den 60er Jahren beim Komponisten des Liedes und Lehrer Wilhelm Heinz erlernten. Zusammen mit dem weitaus bekannteren „Hei grüass di Gott, Ländle“ des Heimatdichters Hyazinth Wäckerle bildet es den Auftakt einer...

1 Bild

Musikalische Reise durchs Schwabenland in Burtenbach

Sebastian Rommel
Sebastian Rommel | Burtenbach | am 08.09.2013 | 189 mal gelesen

Burtenbach: Burggrafenhalle | Chöre aus Burtenbach und Aichen bringen lokale Volkslieder zu Gehör „Schön ist die Welt ja überall, am schönsten doch im Mindeltal!“ So beginnt das Burtenbacher Heimatlied, das die Burtenbacher Schüler in den 60er Jahren beim Komponisten des Liedes und Lehrer Wilhelm Heinz erlernten. Zusammen mit dem weitaus bekannteren „Hei grüass di Gott, Ländle“ des Heimatdichters Hyazinth Wäckerle bildet es den Auftakt einer...

11 Bilder

Lauter Urschwaben in der Musikschule Wertingen

Musikschule Wertingen e.V.
Musikschule Wertingen e.V. | Wertingen | am 19.04.2013 | 220 mal gelesen

Hoigarta: Einen ganzen Abend lang wurde „geschwäbelt“ mit Musik und Worten Bericht von Hertha Stauch „Gschpielt, gsunga und gschwätzt“ wurde viel beim zweiten Hoigarta der Musikschule Wertingen, der seinem Namen alle Ehre machte. Im Saal der Schule zeigte Musikschulleiter Manfred-Andreas Lipp erneut die Vielfalt der Volksmusik-Gruppen in Wertingen und Umgebung auf und deren Musik, die als gepflegte Hausmusik für einen...

1 Bild

Schwäbischer Hefezopf 7

Hermann Sigle
Hermann Sigle | Stuttgart | am 24.02.2013 | 1550 mal gelesen

Unser Rezept Ofen auf max. 50°C vorheizen, Milch und Margarine in Kasserolle bei ca. 40-50°C zerlassen. Zucker, 1 Ei, warme Milch mit Margarine, ½ Prise Salz, und ¾ des Mehls in dieser Reihenfolge in die Rührschüssel geben und noch einen Hefewürfel drüber bröseln. In der Rührmaschine ½ Min. auf Stufe 1 (mit dem Knethaken) verrühren, auf Stufe 2 schalten und restliches Mehl nach und nach zugeben, bis sich der Teig vom...

1 Bild

Samstag 27.4.13 Hoigada Schwäbisch-Bayrischer Rock-Pop

Uncle Satchmo`s
Uncle Satchmo`s | Kaufbeuren | am 10.02.2013 | 209 mal gelesen

Kaufbeuren: Uncle Satchmos Tel: 08341 2441 | Samstag 27.4.13 Hoigada Schwäbisch-Bayrischer Rock-Pop „unkaputtbare“ Rock & Pop-Oldiesmit schwäbischen Texten, die klingen wie das englische Original, d.h. phonetisch kongruent (Deckungsgleichheit bei Wortklang und Versmaß) im kloina’ Kreis gibt’s unser Repertoire auch „u’ei’g’stöps’lt“ (Neudeutsch:„unplugged“) dazu hintergründige Moderationen im und zum schwäbischen Dialekt - mir reden von dene' viele’ schwäbische’...

31 Bilder

Die Fasnet geht in die Heiße Phase-In Villingen fand ein großer Kinderumzug statt 1

Thomas Rank
Thomas Rank | Günzburg | am 07.02.2013 | 318 mal gelesen

Rund geht es derzeit in den närrischen Hochburgen nicht nur im Rheinland. Auch in der schwäbisch allemannischen Fasnet gehts in die Zielgerade. Ich berichte auf diesem Portal bis Einschließlich Faschingsdienstag aus der Narrenhochburg Villingen- Schwenningen. Los geht es am sogenannten " Schmotzige Dunnstig" mit dem großen Kinderumzug. Neun Schulen Gruppen und Kindergärten aus der großen Kreisstadt sowie 15 verschiedene Fuß-...

1 Bild

Herr Pfarrer erzählt Witze 1

Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch
Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch | Gersthofen | am 30.10.2012 | 308 mal gelesen

Offenbar inspiriert durch den lustigen Auftritt von Hoi’ga:da steuert auch Pfarrer Mathias Kotonski von der Gablinger Pfarrei gekonnt einen schwäbischen Witz zum Programm bei. „Elvis, Knackwurscht & die phonetische Kongruenz“ ist das Motto der Kultrocker am Samstagabend des 27. Oktober im gut gefüllten Gablinger Pfarrsaal. Rock’n’Roll und schwäbische Liedtexte garniert mit lustig-schrägen Dialekt-Moderation bilden den...

1 Bild

Mit „Holzkischtla“ vom Allgäu zurück

Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch
Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch | Gablingen | am 22.10.2012 | 246 mal gelesen

Gablingen: Pfarrheim | Die Gruppe Hoi’ga:da hat ihre Gastspielreise im Raum Kempten erfolgreich absolviert. Im Raum Augsburg steht der nächste Auftritt am 27. Okt. in Gablingen auf dem Programm. Neu den Schwaben-Rockern ist der erfahrene Schlagzeuger Alwin „Yogi“ Rainer, der sorgt für den richtigen Rhythmus sorgt. Seine Spezialität: er trommelt auf „Holzkischtla“, die schwäbische Übersetzung von „Cajon“ (spanisches Wort aus Peru). 27. Okt.,...

Schwäbische Weihnacht

Sonja Lutz
Sonja Lutz | Bad Wörishofen | am 12.10.2012 | 395 mal gelesen

Bad Wörishofen: KurOase im Kloster | Brennend rote Kerzen und leuchtende Weihnachtssterne begrüßen die Gäste auf dem Weg in den Festsaal des Dominikanerinnenklosters. Die adventliche Stimmung kehrt nicht nur in die Räume, sondern auch in die Herzen des Publikums ein. Auf dem Programm steht traditionell die „Schwäbische Weihnacht“ von Arthur Maximilian Miller, der vor 110 Jahren in Mindelheim geboren wurde. Dr. Georg Simnacher, ehemaliger Bezirkstagspräsident,...

1 Bild

„Schwäbisch als Kunstform“

Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch
Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch | Meitingen | am 10.09.2012 | 417 mal gelesen

Meitingen: Schützenheim | „Schwäbisch als Kunstform“ präsentiert das Kult-Trio Hoi’ga:da an mehreren Spielorten zwischen Lech und Schmutter. Im Programm „Elvis, Knackwurscht – und die phonetische Kongruenz“ werden neben Eigenkompositionen auch anglo-amerikanische Cover- versionen präsentiert, deren Originaltexte nach dem Wortklang und nicht nach dem Wortsinn, also quasi „phonetisch-kongruent“ ins Schwäbische übersetzt sind. Dazu garniert die...

1 Bild

Hoi’ga:da-Tournee zwischen Lech und Schmutter

Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch
Hoi'ga:da Rock & Pop auf Schwäbisch | Thierhaupten | am 10.09.2012 | 269 mal gelesen

Thierhaupten: Klostermühlenmuseum | „Schwäbisch als Kunstform“ präsentiert das Kult-Trio Hoi’ga:da an mehreren Spielorten zwischen Lech und Schmutter. Im Programm „Elvis, Knackwurscht – und die phonetische Kongruenz“ werden neben Eigenkompositionen auch anglo-amerikanische Cover- versionen präsentiert, deren Originaltexte nach dem Wortklang und nicht nach dem Wortsinn, also quasi „phonetisch-kongruent“ ins Schwäbische übersetzt sind. Dazu garniert die...