Schaulustige

1 Bild

Aufregung am Bahnhof 4

Wolfgang Schulte
Wolfgang Schulte | Hagen | am 09.10.2019 | 179 mal gelesen

Hagen: Bahnhof | Ein Großaufgebot von Polizei, Feuerwehrautos, Krankenwagen, Rettungswagen, Ärzten sind am Hagener Bahnhofsvorplatz präsent. Ich denke an eine Großübung. Fehlanzeige. Ein Mensch steht auf dem Dach eines Gebäudes. Unten jede Menge Menschen. Viele filmen mit ihren Handys und machen Fotos. Ich gehe an jungen Menschen vorbei von denen einer ruft: „Spring, spring, spring!“ 10 Meter weiter ruft ein zweiter dasselbe. Ich...

1 Bild

Gaffern an Unfallstellen droht Strafe-Behinderung von Rettungsarbeiten kann Leben kosten - Bayern testet ab Sommer spezielle Sichtschutzwände-Innenminister Herrmann begrüßt Entscheidung 2

Thomas Rank
Thomas Rank | Günzburg | am 12.05.2017 | 26 mal gelesen

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann hat den heutigen Beschluss des Bundesrats begrüßt, im Strafgesetzbuch einen neuen Straftatbestand für Gaffer an Unfallstellen zu schaffen. Künftig wird ein Schaulustiger mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn er einen Unfallretter behindert. Herrmann erhofft sich dadurch eine wichtige Signalwirkung an alle Schaulustigen im Straßenverkehr:...

1 Bild

S C H R E C K lass nach... 11

Ralf Springer
Ralf Springer | Aschersleben | am 10.08.2016 | 99 mal gelesen

Norwich (Vereinigtes Königreich): Zentrum | Schnappschuss

Nach Unfall auf A27 blockieren Schaulustige den Verkehr

Sandra Ebert
Sandra Ebert | Cuxhaven | am 06.10.2015 | 139 mal gelesen

Am Montagnachmittag geschah auf der A27 ein Unfall, in dem ein Lkw verwickelt war. Der Unfall passierte als sich der Anhänger des Lkws aufschaukelte. Der Fahrer schaffte es nicht, den Anhänger wieder unter Kontrolle zu bringen und verunglückte. Verletzt wurde dabei aber niemand. Das Unglück geschah am Montag um circa 15:30 Uhr auf der A27 zwischen den Anschlussstellen Stotel und Hagen in Richtung Bremen. Als ein...

12 Bilder

Die City gehörte den Fußgängern: Es war wieder autofreier Sonntag in Hannover

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Mitte | am 20.05.2012 | 273 mal gelesen

Hannover: Mitte | Einmal im Jahr erobern Fußgänger und Radfahrer die breiten Ringstraßen rund um Hannovers City. Beim autofreien Sonntag im Mai können Kinder auf dem Aegidentorplatz spielen, Jugendliche ihr Können auf Skateboards beweisen und alle auf den Asphalt flanieren, der sonst den Autos vorbehalten ist. Diesmal gehörte die City am 20. Mai den nicht motorisierten Hannoveranern und auch die fünfte Auflage des autofreien Sonntags wurde...

9 Bilder

Dichter Rauch ueber der Unglueckstelle in Essen-Steele

Wolf STAG
Wolf STAG | Essen | am 22.11.2011 | 298 mal gelesen

Essen: NRW-Metropole Essen | Die Wuppertalerstrasse ist eine der Verkehrsadern der Stadt... Was passiert wenn bei hohem Vekehrsaufkommen ein Fahrzeug im Morgenvekehr anfængt zu brennen.... Neben den ueblichen Schaulustigen die bald zum Stehen kamen, ist doch die Feuerwehr zu loben... Angst vor einer...

Umfrage: Deutsche fordern harte Maßnahmen gegen Schaulustige 2

Maria Birkner
Maria Birkner | Troisdorf | am 09.07.2010 | 228 mal gelesen

Ein Autounfall. Schaulustige bevölkern die Unfallstelle, so dass die Helfer kaum durchkommen. Die meisten Deutschen sind von der Neugier ihrer Mitbürger angewidert. Viele können sich auch Strafanzeigen gegen Gaffer vorstellen. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der "Apotheken Umschau". Neun von zehn Bundesbürgern (91,1%) meinen, dass jemand, der nicht an der Rettung beteiligt ist, an einem...

3 Bilder

Zum Thema Gaffer und Sensationslust an Unfallstellen 35

Hubert R.
Hubert R. | Isernhagen | am 26.11.2009 | 1874 mal gelesen

heute bin ich über einen Bericht einer Bürgerreporterin aus Marburg ( http://www.myheimat.de/marburg/blaulicht/schwerer-unfall-d192265.html ) gestolpert. Im Bericht wurde über einen schweren Verkehrsunfall berichtet, es wurden auch Fotos eingestellt. Auf dem Foto ist auch mindestens eine verletzte Person zu erkennen, die hilflos am Straßenrand, bzw. Graben sitzt. Polizei und andere Rettungskräfte waren noch nicht vor...