Robin Wood

ROBIN WOOD-Kletterer beziehen Baumhaus an der CASTOR-Strecke 5

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 25.11.2011 | 369 mal gelesen

ROBIN WOOD-AktivistInnen bereiten sich im Wendland auf den aus Frankreich kommenden Zug mit hochradioaktivem Atommüll vor. Einige von ihnen haben heute Vormittag ein Widerstands-Baumhaus in einer Eiche in Langendorf bezogen. Der Baum steht direkt an der nördlichen Straßenroute, die der CASTOR-Transport auf seiner letzten Etappe nach Gorleben nehmen kann. ROBIN WOOD fordert einen sofortigen Stopp der Atommüllproduktion und den...

* Gorleben soll leben * ROBIN WOOD mobilisiert zum Widerstand gegen den CASTOR und den Endlager-Standort Gorleben

Antje Amstein
Antje Amstein | Bremen | am 17.11.2011 | 167 mal gelesen

ROBIN WOOD ruft gemeinsam mit vielen anderen Organisationen und Initiativen dazu auf, sich am 26. November an der Kundgebung in Dannenberg sowie an den vielfältigen weiteren Aktionen gegen den CASTOR-Transport nach Gorleben zu beteiligen. Der Zug mit dem hochradioaktiven Müll soll am 24. November in Frankreich starten. ROBIN WOOD hält massenhaften Protest für nötig, solange Atommüll produziert wird, und es kein sicheres...

1 Bild

Umweltfreundliches Streusalz? ROBIN WOOD geht gegen Missbrauch von Öko-Label vor 1

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 16.11.2011 | 446 mal gelesen

Die Umweltorganisation ROBIN WOOD hat heute das Unternehmen Green Partners International (GPI) aufgefordert, den Verkauf seines unter dem Namen „Streusalz“ produzierten Winterstreumittels sofort einzustellen und bereits ausgelieferte Ware zurückzurufen. Die Organisation wirft dem Unternehmen vor, durch den Aufdruck des Umweltzeichens „Blauer Engel“ auf diesem, die Umwelt schädigenden Produkt VerbraucherInnen zu täuschen. Die...

* Energiewende in Hamburg – jetzt! * 18. November: Erörterungsverfahren zur Moorburgtrasse und Anhörung des Volksbegehrens „Unser Hamburg – Unser Netz“

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 16.11.2011 | 258 mal gelesen

ROBIN WOOD fordert die Hamburger Umweltbehörde sowie den Energiekonzern Vattenfall auf, das Planverfahren für die Moorburg Fernwärmetrasse zu stoppen. Am kommenden Freitag, den 18. November, wird im Rahmen des Genehmigungsverfahrens der Erörterungstermin beginnen. Es liegen über 4.600 Einwendungen gegen die Trasse vor. Die Trasse soll Fernwärme verteilen, die das noch im Bau befindliche Kohlekraftwerk in Hamburg-Moorburg...

Warmlaufen für den heißen Herbst

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 29.09.2011 | 270 mal gelesen

Von morgen Abend bis zum 2. Oktober werden sich AktivistInnen der Anti-AKW-Bewegung zu ihrer diesjährigen Herbstkonferenz in Göttingen treffen. ROBIN WOOD hält eine Vernetzung des Widerstands gegen die Atomenergie für wichtig und notwendig. ROBIN WOOD-Mitglieder werden sich daher an der Konferenz und an der anschließenden Demonstration am AKW Grohnde beteiligen. Es gibt gute Gründe, weiterhin anti-atom-aktiv zu bleiben....

Umweltpreis für Umweltzerstörer ROBIN WOOD kritisiert Greenwashing bei Unilever 1

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 23.09.2011 | 220 mal gelesen

ROBIN WOOD protestiert gegen die für morgen geplante Verleihung des B.A.U.M-Umweltpreises 2011 an Harry Brouwer, den Vorsitzenden der Geschäftsführung von Unilever Deutschland, Österreich und Schweiz. Unilever ist als einer der größten Palmölverbraucher mitverantwortlich dafür, dass in den Tropen Wälder vernichtet, das Klima angeheizt und Menschen von ihrem Land vertrieben werden. Durch die Preisverleihung soll dies aus...

* Erfolg für ROBIN WOOD * Unilever darf für Ehrung von Jane Goodall nicht den Gastgeber spielen 3

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 01.09.2011 | 428 mal gelesen

ROBIN WOOD begrüßt die Entscheidung der Stadt Hamburg, die Ehrung der bekannten Affenforscherin Jane Goodall nicht bei Unilever in der Hafen-City, sondern im Rathaus der Stadt vorzunehmen. Damit hatte die öffentliche Kritik von ROBIN WOOD und Rettet den Regenwald Erfolg. Die beiden Umweltorganisationen hatten sich am vergangenen Freitag in einem Offenen Brief an Bürgermeister Olaf Scholz und Umweltsenatorin Jutta...

* ROBIN WOOD fordert: * Ehrung von Jane Goodall als Hamburger Umweltbotschafterin soll nicht bei Unilever stattfinden 3

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 26.08.2011 | 285 mal gelesen

Mit einem offenen Brief hat ROBIN WOOD heute die Stadt Hamburg aufgefordert, die weltberühmte Affenforscherin Jane Goodall nicht ausgerechnet bei Unilever zur Botschafterin der „Umwelthauptstadt“ zu küren. Goodall soll am 3. September in der Deutschland-Zentrale des Konsumgüter-Konzerns in der Hamburger Hafen-City öffentlich geehrt werden. Unilever ist als einer der weltweit größten Palmölverbraucher maßgeblich dafür...

ROBIN WOOD-Floßcrew am Ziel

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 19.08.2011 | 168 mal gelesen

ROBINA WALD nach erfolgreicher Tour im Duisburger Hafen eingetroffen. Nach 320 Kilometern auf Rhein und Main ist das Holzfloß ROBINA WALD heute Mittag im Duisburger Hafen mit einem Kran aus dem Wasser gezogen worden. Die Crew war damit am 22. Juli in Frankfurt am Main gestartet. Unter dem Motto „Mit dem Strom gegen Atom – Stadtwerke atomstromfrei“ haben die UmweltschützerInnen von ROBIN WOOD entlang der Strecke für viel...

Ökostromwechsel - aber richtig! 6

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 04.08.2011 | 284 mal gelesen

ROBIN WOOD legt Recherche über Ökostromanbieter vor ROBIN WOOD hat die bundesweit aktiven Anbieter von Ökostrom geprüft und empfiehlt auch weiterhin ausschließlich die Ökostromanbieter Lichtblick, Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy sowie Naturstrom. Ökostrom-Angebote gelten für ROBIN WOOD dann als empfehlenswert, wenn sie folgende Kriterien erfüllen: Der Strommix muss mindestens zur Hälfte aus erneuerbaren...

Stuttgart 21 ist nicht stressfest „Bahn rechnet im Stresstest mit menschenleeren Zügen“ 1

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 29.07.2011 | 323 mal gelesen

„Tunnelaufträge dürfen nicht vergeben werden“ Aktive von ROBIN WOOD kommentieren heute demonstrativ zusammen mit tausenden Stuttgartern beim Public Viewing auf dem Rathausplatz den heute der Öffentlichkeit präsentierten Stresstest für das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21: „Wo bleibt der Stress im Stresstest?“ steht auf dem Transparent, das die Aktiven mit sich führen. Sie kritisieren, dass sich die Fahrplan-Simulation isoliert...

CASTOR-GegnerInnen in Potsdam vor Gericht 3

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 28.07.2011 | 168 mal gelesen

·Prozess-Termin: 1. August, 9:00 Uhr, Amtsgericht Potsdam, Saal 21 ·Informations- und Filmveranstaltung zum Prozess am 31. Juli um 19:00 Uhr im "Konte[x]t", Hermann-Elflein -Str. 32 . Potsdam Am kommenden Montag werden in Potsdam vier ROBIN WOOD-AktivistInnen wegen einer Kletteraktion gegen den CASTOR-Transport nach Gorleben im Jahr 2008 vor Gericht stehen. Ihnen wird eine Ordnungswidrigkeit vorgeworfen, dafür sollen...

ROBIN WOOD protestiert vor Süwag in Höchst - Stadtwerke atomstromfrei! 2

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 27.07.2011 | 370 mal gelesen

In den frühen Morgenstunden haben AktivistInnen der Umweltschutz-Organisation ROBIN WOOD ein Transparent mit der Aufschrift "Stadtwerke atomstromfrei!" am alten Verladekran, vor dem Gebäude der Süwag in Frankfurt-Höchst entrollt. Mit der Aktion wollen sie darauf aufmerksam machen, dass die RWE-Tochter Süwag derzeit versucht, sich für die nächsten 20 Jahre Versorgungsrechte der Stadt Kelsterbach zu sichern. Süwag will das...

1 Bild

Mit dem Strom gegen Atom – Stadtwerke atomstromfrei! 3

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 22.07.2011 | 481 mal gelesen

ROBIN WOOD - Floßtour 2011 führt von Frankfurt bis Düsseldorf Jetzt geht’s los! - Die ROBIN WOOD - Floßtour startet heute in Frankfurt am Main. Mit dem selbst gebauten Holzfloß ROBINA WALD wird eine Crew aktiver Umweltschützer-Innen während der kommenden vier Wochen auf Main und Rhein bis nach Düsseldorf fahren. Ihr Motto: „Mit dem Strom gegen Atom – Stadtwerke atomstromfrei!“. ROBIN WOOD lädt alle Menschen entlang der...

ROBIN WOOD fordert sofortigen Atomausstieg - Kernbrennstoffspirale dreht sich trotz Bundesratsbeschluß weiter! 5

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 08.07.2011 | 492 mal gelesen

Anlässlich des heutigen Beschlusses des Bundesrates zum sogenannten Atomausstieg wiederholt ROBIN WOOD die Forderung nach einem sofortigen Atomausstieg. Mit der beschlossenen Mogelpackung findet eine Verschleppung der Laufzeiten für Atomkraftwerke bis ins Jahr 2022 statt. Außerdem sind andere Elemente der Kernbrennstoffspirale völlig außen vor, wie etwa die Urananreicherungsanlage in Gronau oder die Brennelementefabrik in...

1 Bild

„Atomtod made in Germany – Uranwirtschaft jetzt abschalten!“ 3

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 06.07.2011 | 391 mal gelesen

Proteste vor der UAA in Gronau ROBIN WOOD-AktivistInnen machen Zufahrt zur Gronauer Urananreicherungsanlage dicht Die Proteste gegen die Urananreicherungsanlage im westfälischen Gronau reißen nicht ab. Heute stellten ROBIN WOOD-AktivistInnen mehrere Dreibeine aus Gerüststangen in die Zufahrt zur Atomanlage. Sie kletterten auf etwa 4 Meter Höhe in die Spitze der Tripods und spannten zwischen sich ein Banner mit der...

HamburgerInnen wollen Energienetze zurück / Über 114.000 Unterschriften gesammelt

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 23.06.2011 | 181 mal gelesen

Das Volksbegehren „Unser Hamburg – Unser Netz“ ist erfolgreich. In nur drei Wochen hat ein breites Bündnis, darunter ROBIN WOOD, über 114.395 Unterschriften für die Rekommunalisierung des Strom-, Wärme- und Gasnetzes in der Hansestadt gesammelt. Das sind deutlich mehr als die erforderlichen 62.732 gültigen Unterschriften. Die Unterschriften-Listen werden heute an den Leiter des Landeswahlamts übergeben. ROBIN WOOD bedankt...

Offener Brief von Umweltverbänden und Anti-Atom-Initiativen an Parteitags-Delegierte von Bündnis90/Die Grünen

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 21.06.2011 | 450 mal gelesen

Gemeinsame Pressemitteilung Umweltverbände und Anti-Atom-Initiativen haben die Delegierten von Bündnis90/Die Grünen in einem Offenen Brief aufgerufen, bei ihrem Sonderparteitag am kommenden Wochenende den Atomfahrplan der Bundesregierung abzulehnen. Einem Gesetz, das den Ausstieg aus der Atomenergie bis 2022 hinauszögere und ihn nicht unumkehrbar mache, dürfe „kein grüner Segen“ erteilt werden. Ansonsten würden alte Gräben...

Stuttgart 21 "Stuttgarter Stresstest ist Weichenstellung für die Bahnpolitik"

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 21.06.2011 | 230 mal gelesen

PM vom Bündnis „Bahn für Alle“ Alternativer Geschäftsbericht Deutsche Bahn 2010 veröffentlicht Aus Anlass des Stresstestes für das Milliardenprojekt Stuttgart 21, der am 14. Juli der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll, gibt das Bündnis „Bahn für Alle“ gemeinsam mit den VerkehrspolitikerInnen Anton Hofreiter (Die Grünen) und Sabine Leidig (Die Linke) den Alternativen Geschäftsbericht der Deutschen Bahn für das...

KiK verzichtet auf Schreibpapier aus Indonesien - Papiergigant APP verliert weiteren Kunden in Europa 2

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 31.05.2011 | 517 mal gelesen

Der Discounter KiK stoppt ab sofort den Einkauf von Schreibpapier des indonesischen Papiergiganten Asia Pulp and Paper (APP). Dies sicherte das zum Tengelmann-Konzern gehörende Unternehmen nach Gesprächen mit der Verbraucherzentrale NRW und der Umweltorganisation ROBIN WOOD zu. APP gehört international zu den größten Regenwaldvernichtern. Mittels Faseranalysen konnte ROBIN WOOD zweifelsfrei feststellen, dass von KiK...

Volksbegehren für die Energiewende in Hamburg startet - Energienetze zurück in Bürgerhand

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 31.05.2011 | 617 mal gelesen

Am kommenden Donnerstag startet in Hamburg das Volksbegehren „Unser Hamburg – Unser Netz“. Innerhalb von drei Wochen will ROBIN WOOD gemeinsam mit einem Bündnis aus Umwelt- und Verbraucherschutz-organisationen sowie Kirchen 75.000 Unterschriften sammeln. Ziel des Begehrens: Die Energienetze für Strom, Fernwärme und Gas, die jetzt noch von den Energiekonzernen Vattenfall und E.on betrieben werden, sollen ab 2015 wieder...

Zellstoffkonzern SCA erhält Tausende Protestschreiben 1

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 18.05.2011 | 196 mal gelesen

ROBIN WOOD fordert Zerstörung schwedischer Naturwaldgebiete sofort zu stoppen! In Schweden werden noch immer höchst schützenswerte Naturwaldgebiete durch Kahlschlag zerstört. Auch Forstkonzerne mit einen FSC-Zertifikat sind an dieser Zerstörung beteiligt, obwohl dies gegen die Regeln dieses Forstsiegels verstößt. Insbesondere dem Forst- und Zellstoffkonzern SCA werfen schwedische Umweltorganisationen seit vielen Jahren...

Protest zeigt Wirkung - Aldi schließt Bücher aus Tropenwaldzerstörung aus 1

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 14.05.2011 | 259 mal gelesen

Sämtliche Bücher, die Aldi Nord in seinem Aktionssortiment verkauft, werden ab Juni 2011 das Zertifikat des FSC (Forest Stewardship Council) tragen. Damit zog Aldi Konsequenzen aus dem Protest von ROBIN WOOD. Die Umweltorganisation hatte Ende vergangenen Jahres das Papier verschiedener Aldi-Bücher im Labor untersuchen lassen. Dabei hatten die UmweltschützerInnen Zellstoff aus stark bedrohten Mangroven- und anderen...

Jenseits des Wachstums 4

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 04.05.2011 | 225 mal gelesen

Dass ein unendliches Wachstum auf einem endlichen Planeten nicht möglich ist, dürfte mittlerweile ja keine Weisheit mehr sondern ein Allgemeinplatz sein. Unser Wirtschaftssystem basiert auf Wachstum und eine einfache Rücknahme würde zu Rezession, Arbeitslosigkeit und sozialen Verwerfungen führen … und gut für die Umwelt wäre dies auch nicht automatisch. Der Ausbau von Flughäfen, der Raubbau am Regenwald und der ständig...

Stuttgart 21: S21-GegnerInnen in Stuttgart vor Gericht 2

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 30.04.2011 | 406 mal gelesen

S21-GegnerInnen in Stuttgart vor Gericht Prozess-Termin: Dienstag, den 3.5.11 um 13:30 Uhr am Amtsgericht Stuttgart, Hauffstr. 5, Saal 1 Am 7. April veröffentlichte das Magazin „Stern“ ein internes Dokument der Deutschen Bahn, das belegt, dass der Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofs im August 2010 vorzeitig abgerissen wurde, um unter der damaligen schwarz-gelben Landesregierung Fakten für den umstrittenen Tiefbahnhof...