Rettungspaket

Gemeindekassen leer: Sparen, aber wie? 2

Horst-Peter Horn
Horst-Peter Horn | Erkrath | am 03.01.2013 | 212 mal gelesen

Um die Titelfrage direkt zu vervollständigen: Und geht das überhaupt noch? Die finanzielle Lage der Gemeinden in dieser Republik ist bis auf wenige Ausnahmen, die man mit der Lupe suchen muss, mehr als prekär. Die Ausgaben übersteigen die Einnahmen in mittlerweile schwindelerregender Höhe. In ihrer Not greifen die Gemeinden zu allen Mitteln, die ihnen zu Verfügung stehen: Zwangs-Betriebsferien zwischen Weihnachten und...

DGB-Mittelhessen begrüßt Nein von MdB Veit zum Griechenlandpaket

Christian Momberger
Christian Momberger | Gießen | am 04.03.2012 | 217 mal gelesen

Pressemitteilung des DGB-Mittelhessen Der Vorstand der DGB-Region Mittelhessen beschäftigte sich in seiner Sitzung am 1. März mit der wirtschafts- und finanzpolitischen Situation in Griechenland. Dabei begrüßte er die Ablehnung des Bundestagsabgeordneten Rüdiger Veit (SPD), einem erneuten »Hilfspaket« für Griechenland zuzustimmen. »Dieses ›Hilfspaket‹ hilft nicht der am Boden liegenden griechischen Wirtschaft, sondern...

1 Bild

Kein Sondergremium zur Euro-Rettung: Bundesverfassungsgericht setzt ein positives Zeichen

Piraten Thüringen
Piraten Thüringen | Erfurt | am 29.02.2012 | 144 mal gelesen

Die PIRATEN Thüringen begrüßen die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu den Beteiligungsrechten des Bundestages an den Entscheidungen zur Euro-Rettung. [1] Das Haushaltsrecht ist ein grundlegendes Recht des Parlamentes. Somit ist das sogenannte Neuner-Gremium nicht befugt, Haushaltsentscheidungen ohne Beteiligung der Abgeordneten des Deutschen Bundestags zu treffen. Lediglich bei Ankauf von Staatsanleihen durch...

Einladung zum NachdenkerInnen-Gesprächskreis am 15.6.2010

Petra Bergermann
Petra Bergermann | Schwabach | am 07.06.2010 | 201 mal gelesen

Schwabach: Gasthaus Wilhelm Tell | NachdenkerInnen-Gesprächskreis Schwabach Das Diskussionsthema: 1. Warum müssen wir das Euro-Land Griechenland "retten" und wem kommt das zur Rettung aufgewendete Geld eigentlich zugute? (das erste Rettungspaket, ca. 22 Millkiarden EURO) damit steht im Zusammenhang: 2. Warum müssen wir wenige Tage später weitere 120 Milliarden EURO verbürgen? (das zweite Rettungspaket) sowie: 3. Der Bundeshaushalt 2011

1 Bild

Lasst Worten Taten folgen………………. 6

Luis Walter
Luis Walter | Krumbach | am 17.05.2010 | 431 mal gelesen

…….ist wohl die einstimmige Forderung vieler, wenn nicht aller Bürger hinsichtlich politischer Gespräche um die Rettung des Euro und der Europäischen Währungsunion. Das Sparprogramm der Zukunft wird nicht nur die Griechen treffen, doch unstrittig ist die Frage wo es den Deutschen auch treffen wird. „Bei allen anderen nur nicht bei mir“ darf nicht mehr zählen, und da muss und darf sich in erster Linie schon auch die Politik...

EUROKRISE: Der Steuerzahler ist der Dumme, die Banken sahnen ohne Risiko ab!

DIE LINKE Schwabach-Roth
DIE LINKE Schwabach-Roth | Schwabach | am 10.05.2010 | 228 mal gelesen

Am Wochenende hat eine Sondersitzung der EU Länder für ein weiteres gigantisches Bankenrettungspaket zu Lasten der Steuerzahler gesorgt. Es geht um 750 Mrd. Euro, die als "Rettungspaket" für marode EU Staaten zur Verfügung gestellt werden sollen. 14 der 16 EU Statten sind bereits über die Maßen verschuldet. Der deutsche Anteil an diesem "Paket" wird bei 120 Mrd. Euro liegen. Vor zwei Wochen waren es noch 8,4,...