Römer

5 Bilder

Römerschlacht am Harzhorn 2

Ecki Eckart
Ecki Eckart | Lahstedt | vor 2 Tagen | 71 mal gelesen

Römerschlacht Museum am Harzhorn. Lange nach dem Sieg der Varus Schlacht, gab es mitten in Deutschland immer noch Aktivitäten des römische Imperiums. Die Schlacht am Harzhoren wird 239 nach Christus datiert. Dort wurde erstmals der „Scropion“ bei Ausgrabungen gefunden. Dies war eine Distanzwaffe, welche grosse Pfeile in die Schar der Feinde schiessen konnte. Wer jetzt mehr wissen möchte, sollte mal hin fahren.

4 Bilder

Römische Spuren bei Nettlingen 4

History 4 free
History 4 free | Peine | am 23.11.2018 | 57 mal gelesen

  Römische Funde aus einem Waldstück bei Nettlingen an der Bundestraße 444 stellen einen Bezug zum sogenannten „Reisekaiser“ Hadrian (117-138) her, denn 2 von 3 gefundenen Silberdenaren sind dem römischer Imperator sicher zuzuordnen. Ihre Prägung „COS“ steht für COSUL, eine alte Form von CONSUL. COS III bedeutet, daß diese Münze geprägt worden ist, als der Kaiser zum dritten Mal Consul war. Die Münzen der ersten...

6 Bilder

Tag des offenen Denkmals: Mobilität & Migration im Spiegel der Archäologie

Dr. Simone Lang
Dr. Simone Lang | Diedorf | am 02.09.2018 | 70 mal gelesen

Diedorf: Alte Mühle Kreppen (Umweltzentrum Schmuttertal) | Am 9. September 2018 von 10 - 16.00 Uhr veranstaltet der Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte im Heimatverein Augsburg-Land viele Mitmachaktionen für Groß & Klein im Umweltzentrum Schmuttertal (ehem. Kreppener Mühle). Zu den Themen Sesshaftwerdung mit Ackerbau und Viehzucht, Textilherstellung und  Metallurgie können die Besucher sich im Töpfern, Spinnen und Weben versuchen. Die getöpferten Gefäße können Sie im Stil der...

12 Bilder

Auf TRIAS-Tour rund um Nebra - ❸ Besucherzentrum Arche Nebra 1

Wolfgang Erler
Wolfgang Erler | Nebra (Unstrut) | am 10.05.2018 | 58 mal gelesen

Nebra (Unstrut): Besucherzentrum Arche Nebra | IIn Kleinwangen angekommen, lag es auf der Hand noch einen Abstecher zum Besucherzentrum Arche Nebra zu machen. Hier wollten wir nicht nur die „Himmelsscheibe erleben“, sondern vor allem die Sonderschau »ROMS LEGIONEN unterwegs« geöffnet noch bis zum 4.11.2018, besuchen. Manfred W.berichtete auch schon ausführlich darüber. Beides ein unvergessliches Erlebnis. Jedenfalls muss ich nach diesem Besuch mein...

42 Bilder

Die Sonderschau »ROMS LEGIONEN unterwegs in der Arche Nebra ! 15

Manfred W.
Manfred W. | Wangen | am 22.04.2018 | 266 mal gelesen

Wangen: Manni57 | Die römische Armee war mit eiserner Disziplin, neuester Kampf- und Waffentechnik und der Zahl ihrer Soldaten nahezu unbesiegbar. Das Heer war das erfolgreichste seiner Zeit. Die römischen Legionen marschierten kreuz und quer durch das Imperium und darüber hinaus, um dessen Grenzen zu sichern und neue Gebiete zu erobern. Zur Zeit seiner größten Ausdehnung, vor etwa 2.000 Jahren, erstreckte sich das Römische Reich von...

Führung zum römischen Heiligtum

Thimo Kirchdörfer
Thimo Kirchdörfer | Königsbrunn | am 13.04.2018 | 3 mal gelesen

Königsbrunn: Im Städtischen Friedhof, Wertachstraße | Eine archäologische Reise auf den Spuren der Römern. Erfahren Sie mehr über einzig erhaltene Mithras Heiligtum in der Provinz Raetien und anschließend das Römerbad.

1 Bild

Führung "Der Michaelsberg von der Vor- und Frühgeschichte bis ins Mittelalter"

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Cleebronn | am 08.01.2018 | 18 mal gelesen

Cleebronn: Michaelsberg | Der „Wächter des Zabergäus“ ist der markanteste Geländepunkt in unserer Landschaft. Den Zeugenberg, der dem Strombergrücken vorgelagert ist, umgibt eine reiche Geschichte und verschiedene Mythen. Die Begehung des Berges möchte sich jenen Zeugnissen seiner Vergangenheit von der Vor- und Frühgeschichte bis in mittelalterliche Zeit widmen. Termin: Sonntag, 14.10.2018 um 15:00 Uhr Dauer: ca. 120 Minuten Kosten: 7,- € p.P....

1 Bild

Themenführung "Unser römisches Erbe – oder: Was gehen uns die Römer heute an?"

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 08.01.2018 | 20 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Die Römer stehen uns oft viel näher als manche glauben: Ihr Einfluss strahlt in unterschiedlichste Bereiche unseres heutigen Lebens aus, wie beispielsweise in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Alltag oder Religion. Die Themenführung betrachtet ausgewählte Aspekte anhand der Dauerausstellung des Römermuseums. Themenführung mit Frank Merkle M.A. zum Tag des Offenen Denkmals, der 2018 unter dem Motto "Entdecken, was...

1 Bild

Themenführung "Pontifex Maximus – Wurzel des Papsttums"

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 08.01.2018 | 4 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Der vor 650 Jahren geborene Papst Martin V. war der einzige auf deutschem Boden gewählte Papst. Dies geschah beim Konstanzer Konzil, das vor genau 600 Jahren sein Ende fand. Den Titel „Pontifex Maximus“ tragen die Päpste seit dem 5. Jahrhundert und knüpfen so an eine altrömische Tradition an, der auch die römischen Kaiser folgten: Der „oberste Priester“ war nicht nur der Ranghöchste über allen Götterkulten, sondern auch...

1 Bild

Themenführung "Pontifex Maximus – Wurzel des Papsttums"

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 08.01.2018 | 4 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Der vor 650 Jahren geborene Papst Martin V. war der einzige auf deutschem Boden gewählte Papst. Dies geschah beim Konstanzer Konzil, das vor genau 600 Jahren sein Ende fand. Den Titel „Pontifex Maximus“ tragen die Päpste seit dem 5. Jahrhundert und knüpfen so an eine altrömische Tradition an, der auch die römischen Kaiser folgten: Der „oberste Priester“ war nicht nur der Ranghöchste über allen Götterkulten, sondern auch...

1 Bild

Themenführung "Vom antiken Heidentum zum Prager Fenstersturz: Wie religiöse Toleranz Glaubenskämpfen wich"

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 08.01.2018 | 10 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Die Zahl und Vielfalt der im römischen Reich verehrten Gottheiten lässt sich kaum beschreiben. So war religiöse Toleranz und Liberalität nicht nur in der heidnischen Antike gang und gäbe, sondern sogar ein ganz wesentliches Herrschaftsinstrument, mit dem auch ganz gezielt fremde Völker befriedet wurden. Erst mit dem Auftreten monotheistischer Religionen begann ein langer Weg, der die religiöse Toleranz Glaubenskämpfen und...

1 Bild

Führung "Das römische Siedlungspanorama: Making of"

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 08.01.2018 | 7 mal gelesen

Güglingen: Archäologische Freilichtanlage | Das über 56 m lange und rund 5 m hohe Siedlungspanorama in der Archäologischen Freilichtanlage bietet mit zahlreichen Lebensbildern einen Blick in den großen römischen Handels- und Marktort vor 1800 Jahren. Umfassende Studien und Vorstufen waren notwendig, bis der Stuttgarter Künstler Markus Ege die endgültige Druckvorlage für die Wand erstellen konnte – ein hochdetailliertes Aquarell im Maßstab 1:20. Die Führung möchte...

1 Bild

Themenführung "…als Macrinus und Adventus Konsuln waren: Eine Reise in das Jahr 218 n. Chr."

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 08.01.2018 | 7 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Wie sah das Leben im Jahr 218 n. Chr., also vor genau 1800 Jahren, in Rom und in der Provinz aus? Was bewegte die Menschen, welchen Veränderungen oder auch Gefahren und Problemen sahen sie sich gegenüber? Ein Jahr zuvor war Kaiser Caracalla ermordet worden. Er hatte hierzulande im Jahr 213 nicht nur den Frieden hergestellt, sondern während seiner Herrschaft auch viele Veränderungen herbeigeführt. So hinterließ er den...

1 Bild

Themenführung "…als Macrinus und Adventus Konsuln waren: Eine Reise in das Jahr 218 n. Chr."

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 08.01.2018 | 4 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Wie sah das Leben im Jahr 218 n. Chr., also vor genau 1800 Jahren, in Rom und in der Provinz aus? Was bewegte die Menschen, welchen Veränderungen oder auch Gefahren und Problemen sahen sie sich gegenüber? Ein Jahr zuvor war Kaiser Caracalla ermordet worden. Er hatte hierzulande im Jahr 213 nicht nur den Frieden hergestellt, sondern während seiner Herrschaft auch viele Veränderungen herbeigeführt. So hinterließ er den...

1 Bild

Themenführung "Pallas Athene und Minerva – Gustav Klimt zum 100. Todestag"

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 08.01.2018 | 16 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Vor 120 Jahren schuf Gustav Klimt sein Werk „Pallas Athene“. Aus Anlass seines hundertsten Todestages möchte die Führung verschiedene Bezüge zur Antike in Klimts Werk in den Blickpunkt rücken und sich dabei insbesondere auf eine Gegenüberstellung der griechischen Athene mit der römischen Minerva konzentrieren. Themenführung mit Frank Merkle M.A. Termin: Sonntag, 25.3.2018 um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr Dauer: ca. 90...

11 Bilder

Der Pont du Gard in Südfrankreich – Ein antikes Römer-Bauwerk der Superlative 6

Kurt Wolter
Kurt Wolter | Hannover-Bemerode-Kirchrode-Wülferode | am 05.01.2018 | 211 mal gelesen

Avignon (Frankreich): Pont du Gard | Dass der Mensch ein kreatives Wesen ist, das mächtige Bauwerke errichten kann, hat er nicht erst seit dem Mittelalter bewiesen. Schon in der Antike gab es innovative Bauten, bei denen wir uns heute wundern, wie sie überhaupt entstehen konnten, wie es der Mensch der damaligen Zeit mit Muskelkraft, Hebetechniken und Messgeräten geschafft hat, diese überhaupt zu erbauen. Wer einmal im Urlaub in einem der Länder rund um das...

1 Bild

Sulinchens Kindereien. LVDI ROMANI - Römische Spiele

Alexander Weisgerber
Alexander Weisgerber | Friedrichsdorf | am 26.10.2017 | 9 mal gelesen

Friedrichsdorf: Heimatmuseum | Salvete, Ihr Knödel! Sulinchen und Tobi waren mal wieder auf einer Zeitreise. Diesmal ging es fast 2000 Jahre zurück in die Vergangenheit, als hier noch alte Römer wohnten. Oder was glaubt Ihr, wieso der Römerhof „Römerhof“ heißt? Zurück kamen die beiden Zeitreisenden mit einem Nussgedicht, in dem uralte Spiele beschrieben werden. Wenn Ihr mehr über das römische Seulberg erfahren wollt und verschiedene römische Spiele...

144 Bilder

Antike Skulpturen: Federzeichnungen aus den Skizzenbüchern von Walter Stöhr

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 11.10.2017 | 14 mal gelesen

Sich Zeit zum genauen Hinschauen zu nehmen ,ist in einer Zeit der ständig und schnell wechselnden Sinneseindrücke sicher eine der Tätigkeiten, für die wir heute leider eben viel zu wenig Zeit aufbringen können. Walter Stöhr, 1913-2006, ehemals Kunstlehrer am Gymnasium bei Sankt Anna in Augsburg, hat sich bei vielen Besuchen von Museen und Kunstausstellungen, bei Reisen und in der Heimat, diese Zeit genommen und in Skizzen von...

42 Bilder

Die Kürbisausstellung im Blühenden Barock 6

Ali Kocaman
Ali Kocaman | Ludwigsburg | am 27.09.2017 | 217 mal gelesen

Ludwigsburg: Residenzschloss | Bei der weltgrößten Kürbisausstellung in Ludwigsburg konnte ich Remus und Remulus, Legionäre, Gladiatoren, Asterix und Obelix, Julius Caesar, Jupiter, Aquädukt sogar Obelix sein Hinkelstein aus Kürbis fotografieren. Diesjährige Motto der Kürbisausstellung ist ,,Das alte Rom". Aus 150 Tonnen bunter Kürbisse, mehr als 600 Kürbissorten aus aller Welt prachtvoll in Szene gesetzt. Die Ausstellung im Residenzschloss und Blühendes...

1 Bild

Tag des offenen Denkmals im Gablinger Archäologischen Museum: Macht und Pracht

Dr. Simone Lang
Dr. Simone Lang | Gablingen | am 01.09.2017 | 7 mal gelesen

Gablingen: Archäologisches Museum Gablingen | Handelsgut Metalle: Blick in die Vor- und Neuzeit Am 10. September 2017 von 10 bis 16 Uhr kann man im Archäologischen Heimatmuseum Gablingen Metalle in Barren und vielen anderen Formen bewundern. Natürlich ist die Dauerausstellung mit Funden aus der Zeit der ersten Jäger und Sammler, der Kelten, der Römer und der Germanen ebenfalls zugänglich. Der Eintritt ist frei! DAs Museumsteam freut sich über Ihren Besuch!

24 Bilder

Augsburger Römerfest

Alfred Platschka
Alfred Platschka | Augsburg | am 04.07.2017 | 91 mal gelesen

Augsburg: Römisches Museum | “Alle Jahre wieder” .... nach diesem altbewährten Motto fand auch dieses Jahr wieder das Augsburger Römerfest 2017 (29.06. - 01.07.) statt. Veranstalter zu diesem Thema im Rahmen der Augsburger „Sommernächte“ war wiederum das Römische Museum zu Augsburg und seinem Leiter - Herrn M. Hahn, gemeinsam mit seinem engagierten Mitarbeiterteam. Momentan befindet sich die Ausstellung des römischen Museums als Interimslösung in...

4 Bilder

Neues Fenster in die Vergangenheit: Die römische Panoramawand in Güglingen

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 23.06.2017 | 38 mal gelesen

Güglingen: Archäologische Freilichtanlage | Es ist das wohl größte archäologische Outdoor-Panorama Deutschlands: Das 56,5 Meter lange und 5 Meter hohe Siedlungspanorama in Güglingen bietet nun einen lebendigen und anschaulichen Blick in die Zeit vor 1800 Jahren. In Güglingen befand sich eine kleinstädtische römische Siedlung (Vicus), in der einst 800-1000 Menschen lebten. Als wichtiger Mittelpunktsort für die Umgebung war ihr Bild von Handwerkern und Händlern...

1 Bild

Die Römer halten immer noch Wache... 6

Ulrich Schuppe
Ulrich Schuppe | Breidenbach | am 01.06.2017 | 57 mal gelesen

Split (Kroatien): Split | Schnappschuss

1 Bild

Die Natur überlisten – Wasserkraftmaschinen in der Antike

Claudia Drachsler-Praßler
Claudia Drachsler-Praßler | Thierhaupten | am 12.04.2017 | 21 mal gelesen

Thierhaupten: Klostermühlenmuseum | Sonntag, 7.5. von 14-15.30 Uhr Die Natur überlisten - Wasserkraftmaschinen in der Antike Vortrag von Professor Wolfgang Czycz, Archäologe und Römerforscher. Er leitete 24 Jahre lang die Dienststelle Thierhaupten des Bayer. Landesamtes für Denkmalpflege. Czysz erbrachte bedeutende Beiträge zur Erforschung der römerzeitlichen Siedlungskunde u.v.m. Als Archäologen bei einer Notgrabung im Paartal bei Dasing auf die Überreste...

7 Bilder

Dat Wasser vun Kölle is jot!

Elisabeth van Langen
Elisabeth van Langen | Mechernich | am 02.04.2017 | 32 mal gelesen

Mechernich: Vussem | Zumindest behaupten dies die Bläck Föös. Ob sie dabei wohl an die römische Wasserleitung gedacht haben? Fakt ist jedenfalls, die alten Römer versorgten die Stadt Köln (Colonia) mit Wasser aus der Eifel. Um dieses durch das Hügelland der Eifel zielsicher nach Köln zu leiten, bauten sie eine sehr aufwendige Konstruktion. Diese wurde nicht unterirdisch wie unser heutiges Leitungssystem angelegt, sondern führte über lange...