Nationalsozialismus

1 Bild

Eine Alice-Dorell-Straße für Mannheim?

Karl-Uwe Lehmann
Karl-Uwe Lehmann | Mannheim | am 25.04.2021 | 82 mal gelesen

Die digitale Kunstinitiative Memory Gaps von Konstanze Sailer plädiert – im Sinne proaktiver Erinnerungskultur – für die Neubenennung einer Straße oder eines Platzes in Mannheim nach Alice Dorell (Droller). Alice Dorell (*27. Juli 1907 in Mannheim; † am 30. September 1942 im Vernichtungslager Auschwitz) war eine deutsche Schauspielerin und Kabarettistin jüdischer Herkunft. Alice Dorell, geboren als Alice Droller, war...

1 Bild

Tierschutz FREIE WÄHLER Düsseldorf gedenken den Opfern des Nationalsozialismus

Alexander Führer
Alexander Führer | Düsseldorf | am 27.01.2021 | 7 mal gelesen

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee die im Vernichtungslager Auschwitz Gefangenen. Ratsherr Torsten Lemmer, Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER: „Dieser Tag jährt sich heute zum 76. Mal. Insbesondere heute, am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialsmus, gedenken wir den Menschen jüdischen Glaubens, aber auch Sinti, Roma, Zeugen Jehovas, Slawen, Zwangsarbeitern, Homosexuellen,...

1 Bild

Briefe aus der Jugend in der NS-Zeit

Ute Schworm
Ute Schworm | Adelheidsdorf | am 06.12.2020 | 208 mal gelesen

Rezension zum Buch von Matthias Blazek Ruth Bulwin, geboren 1922 als Ruth Kolb in Kassel, erlebt ihre Jugend im nationalsozialistischen Deutschland. Ihre Briefe, welche sie beispielsweise aus dem Sommerlager des BDM (Bund Deutscher Mädel) schrieb, sind die Grundlage des vorliegenden Buches. Die junge Ruth ist recht aufgeweckt und sportlich, dadurch findet sie Freundschaft und Anerkennung bei ihren Kameradinnen. Der...

9 Bilder

Verlegung von 3 weiteren Stolpersteinen für Augsburger Opfer des NS-Terrorregimes

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Augsburg | am 07.10.2020 | 116 mal gelesen

Augsburg: Stolpersteinverlegung | Bitte beachten Sie: wegen der derzeitigen Coronalage haben wir die geplante Stolpersteinverlegung am 22.10. abgesagt. Sobald sich die Lage bessert, werden wir die Steine verlegen und sie benachrichtigen.  Am Donnerstag den 22. Oktober 2020 werden dank des Engagements der Stolpersteininitiative Augsburg und Umgebung ab 13.30 drei weitere Stolpersteine für Augsburger Opfer des NS-Terrorregimes verlegt. Hierbei handelt es...

3 Bilder

Stolperstein für Josef Faßnacht, Opfer der Krankenmorde der Nationalsozialisten

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Augsburg | am 03.07.2020 | 48 mal gelesen

Augsburg: Schöpplerstraße 10 | Josef Faßnacht, geb. am 2.Juni 1905, zwangssterilisiert am 9.4.1937, ermordet am 5. September 1940 in Grafeneck , letzter Wohnsitz in Augsburg Schöpplerstraße 10 Josef Faßnacht ist am 2.Juni 1905 in Augsburg geboren. Gemeinsam mit seinen Eltern Anna und Ägidius Faßnacht wohnt er bis zu seiner Erkrankung in Augsburg, Schöpplerstraße 10. Sein Vater ist Reichsbahnschaffner. Josef hat eine sechs Jahre ältere Schwester...

4 Bilder

Opfer nationalsozialistischen Rassenwahns: Alois Dureder

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Gersthofen | am 22.06.2020 | 39 mal gelesen

Gersthofen: Ludwig Hermann Straße 55 | Alois Dureder, geb. am 25.3.1899 in Engelmannsberg, verstorben am 1.1.1985 in Friedberg, wohnhaft in Gersthofen, Fabrikstraße 55, Opfer des Nationalsozialistischen Rassenwahns, zwangssterilisiert am  11. April 1935 Familie und Ausbildung Alois Dureder ist am 25. März 1899 in Engelmannsberg/Reisbach (Bezirksamt Dingolfing/Landau) geboren. Er ist das ledige Kind seiner Mutter Maria Haas, geb. Dureder (geb.1872). Sein...

7 Bilder

Stolperstein für ein Opfer der sog. "dezentralen Euthanasie", Charlotte Rappold

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Augsburg | am 22.06.2020 | 43 mal gelesen

Augsburg: Konrad Adenauer Allee 25 | Charlotte Rappold, geb. am 5.9.1865, protestantisch., Fabrikantenwitwe, ermordet in Kaufbeuren am 27.3.1945; ehem. wohnhaft in Augsburg, Kaiserstraße 25, Opfer der sog. „dezentralen Euthanasie“. Charlotte Christine Blatter ist am 5. September 1865 in Augsburg geboren. Ihre Eltern, der Privatier Josef und Magdalena Blatter geb. Schwarz stammen ebenfalls aus Augsburg. Über die schulische Laufbahn und berufliche Ausbildung...

5 Bilder

Stolperstein für Johannes Grundler, Mordopfer der rigiden Ordnungsvorstellungen der Nazis

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Augsburg | am 18.06.2020 | 36 mal gelesen

Augsburg: Weiherstraße 17 | Johann Grundler, geb. am 6. August 1905, ermordet im KZ Dachau am 17.6.1942 aus „sozialrassistischen“ Gründen, in Augsburg wohnhaft Weiherweg 17 Familienverhältnisse und Ausbildung Johann Grundler ist am 6. August 1905 in Augsburg geboren und wohnt Zeit seines Lebens bei seinem Vater Johann und seiner Mutter Creszentia Grundler, geb. Hiermayer in der Weiherstraße 17 in Augsburg-Oberhausen. Seine Schwester Maria ist 15...

5 Bilder

Georg Kottmair- ein aufrechter und entschiedener Gegner des nationalsozialistischen Terrorsystems 1

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Gersthofen | am 06.06.2020 | 51 mal gelesen

Gersthofen: Ludwig Hermann Straße 35 | Der kommunistische Widerstandskämpfer Georg Kottmair soll am 14. Juli 2020 in Gersthofen mit einem Stolperstein geehrt werden. Georg Kottmair, geb.24.5.1909, Zimmermann, Gersthofen, KPD; in „Schutzhaft“ seit 15.5.1933; vom 3.6. 1933 im KZ Dachau, Häftlingsnr. 2047; entlassen aus der „Schutzhaft“ am 8.3.1935; im KZ Buchenwald vom 10.9.1939 bis 20.4.1942 als Häftling Nr. 5998 Georg Kottmair geht nach Absolvierung der...

8 Bilder

Stolperstein für einen Widerstandskämpfer 3

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Gersthofen | am 15.05.2020 | 50 mal gelesen

Gersthofen: Ludwig Hermann Straße 35 | Am 14.Juli werden in Gersthofen 5 Stolpersteine verlegt, unter anderem 3 für kommunistische Widerstandskämpfer. Einer wird für Leonhard Wanner verlegt. Hier ist seine Kurzbiografie, die keinen Anspruch auf Endgültigkeit beansprucht. Zu bedenken ist immer, dass wir Informationen über ihn fast ausschließlich aus der Perspektive der Machthaber haben. Wir wissen wenig über seine Wünsche, Ziele, Sehnsüchte, Vorlieben. Daher...

2 Bilder

Gedenkveranstaltung der DFG-VK und der offenen Linken Ries e.V. am 8.Mai für die hier ermordeten russischen Kriegsgefangenen.

Joachim Elz-Fianda
Joachim Elz-Fianda | Nördlingen | am 14.05.2020 | 53 mal gelesen

Zum Dank für die Befreiung vom Nationalsozialismus, die wir überwiegend der Sowjetarmee zu verdanken haben, gedachten die Offene Linke Ries und die Deutsche Friedensgesellschaft am Gedenkstein auf dem Nördlinger Friedhof der im Ries 1945 ermordeten russischen Kriegsgefangenen und legten dazu rote Nelken nieder. Viele überlebende Verfolgte des Naziregimes - wie auch die Ehrenvorsitzende der VVN-BdA Esther Bejarano -...

5 Bilder

Erste Stolpersteinverlegungen am 14. Juli 2020 in Gersthofen 3

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Gersthofen | am 14.05.2020 | 92 mal gelesen

Gersthofen: Dr. Bernhard Lehmann | Stolpersteine sind ein Kunstprojekt des Kölner Künstlers Gunter Demnig, das im Jahr 1992 begann. Die Steine sollen an alle Opfer des nationalsozialistischen Terrors erinnern. Mittlerweile sind über 75 000 solcher Gedenktafeln aus Messing auf öffentlichem Grund in 1265 Gemeinden Deutschlands und 21 Ländern Europas verlegt. Die Stolpersteine gelten als größtes dezentrales Mahnmal der Welt. www.stolpersteine.eu Sollte die...

1 Bild

Miegel, Pfitzner, Seidel – wie lange noch?

Jens Berger
Jens Berger | München | am 02.02.2020 | 72 mal gelesen

Problematische Straßennamen. Es zählt zu den Vermächtnissen des Zweiten Weltkrieges, dass einige Menschen während der NS-Diktatur besonders rasch Karriere machten. Quer durch alle Bevölkerungs- und Bildungsschichten, von Beamten über Wirtschaftstreibende bis hin zu Wissenschaftlern erstreckt sich das Feld deutscher und österreichischer Karriereopportunisten von damals. Und nach wie vor existieren zahlreiche Straßen,...

1 Bild

Die AnStifter: Auschwitz-Appell 13

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 28.01.2020 | 224 mal gelesen

Am 27. Januar 2020, dem Holocaust-Gedanktag, hat das Stuttgarter Bürgerprojekt Die AnStifter mit einem „Auschwitz-Appell“ eine Aktion gestartet, die zum dauerhaften Unterhalt und Ausbau der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau aufruft. „Kein anderer Ort symbolisiert den Terror der Nationalsozialisten und den Holocaust so sehr wie das ehemalige deutsche Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau“, heißt es in dem...

1 Bild

München, Deine Straßen! 1

Jens Berger
Jens Berger | München | am 02.01.2020 | 213 mal gelesen

Die digitale Kunstinitiative "Memory Gaps" mahnt erneut die überfällige Umbenennung der Münchner Hilblestraße ein. Friedrich Hilble war einer von vielen "überaus pflichtgetreuen" städtischen Beamten in München, der sich in den 1930er-Jahren durch nahezu "uneingeschränkte Loyalität" zum NS-Regime "überaus verdient" gemacht hatte. Er agierte offen antisemitisch, indem er als Leiter des städtischen Wohlfahrtsamtes bis 1937...

5 Bilder

SPD-Ortsverein Hachborn auf großer Reise nach Berlin

Karl Ernst
Karl Ernst | Ebsdorfergrund | am 14.11.2019 | 43 mal gelesen

Rückblick auf das Vergangene-Augenblick in die Gegenwart-Vorausblick in die Zukunft Das zu Ende gehende Jubiläumsjahr des SPD-Ortsvereins Hachborn, der sein einhundertjähriges Bestehen am 26. Oktober mit einer traditionellen Feierstunde- mit Franz Müntefering als Laudator beging, fand mit einer Info-Reise der Genossen in die Hauptstadt Berlin einen abschließenden Höhepunkt. Die Informationsfahrt erfolgte auf Einladung...

13 Bilder

Gunter Demnig verlegt zum fünften Mal Stolpersteine in Augsburg. 6

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Augsburg | am 21.10.2019 | 211 mal gelesen

Augsburg: Stolpersteinverlegung | Der Kölner Künstler Gunter Demnig hat mit dem 1992 gestarteten Projekt „Stolpersteine“ mit 70.000 verlegten Steinen in 1.285 Kommunen und in 24 Staaten Europas das größte dezentrale Mahnmal der Welt geschaffen. Inzwischen erinnern in Augsburg bereits 33 Stolpersteine an ganz unterschiedliche Opfer des Naziregimes: an politisch Verfolgte, an Juden und an Jenische. 20 davon durften in den Boden eingelassen werden, 13 noch...

1 Bild

Zu Hause

Fred Schmidt
Fred Schmidt | Laatzen | am 21.09.2019 | 18 mal gelesen

Schnappschuss

2 Bilder

Gedenkstätte "Kriegsgefangenenlager STALAG IX A "

NaturFreunde Marburg e.V.
NaturFreunde Marburg e.V. | Schwalmstadt | am 15.07.2019 | 19 mal gelesen

Schwalmstadt: Gedenkstätte Trutzhain | Die NaturFreunde Marburg fahren am Sonntag, den 18. August 2019 um 13.00 Uhr zur Gedenkstätte "Kriegsgefangenenlager STALAG IX A ". Treffpunkt in Marburg ist um 10.00Uhr auf dem Parkplatz am Georg-Gaßmann-Stadion . Die Führung beginnt um 14:00 Uhr im Museum der Gedenkstätte, Seilerweg 1,  34613 Schwalmstadt. Gedenkstätte und Museum Trutzhain gehört seit der Eröffnung 2003 zu den zentralen NS-Gedenkstätten in...

5 Bilder

Musikalische Lesung zur Buch-Präsentation über Sinti Schicksale

Erich Neumann
Erich Neumann | Wiesbaden | am 17.06.2019 | 276 mal gelesen

Wiesbaden: Kesselhaus Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden | Und eisig weht der kalte Wind ist nicht nur der Titel des Buchs von Ricardo Lenzi Laubinger, sondern trotz hochsommerlicher Temperaturen im gut besuchten Kesselhaus des Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e. V. geradezu körperlich spürbar, nachdem seine gelesenen Passagen erschaudern gleichsam das Blut in den Adern gefrieren lassen. Das Schicksal der Sinti Familie Weiss/Laubinger von 1925 bis 2017 geht in doppelter Hinsicht...

7 Bilder

Bewegende Buchpräsentation von Leo Hiemer im Marktoberdorfer Rathaussaal

Erich Neumann
Erich Neumann | Marktoberdorf | am 25.05.2019 | 164 mal gelesen

Marktoberdorf: Rathaus | Der Allgäuer Historiker und Kultregisseur Leo Hiemer hat seinem cineastischen Meisterwerk Leni … muß fort nach weiteren aufwendigen Recherchen nun auch die Buchform Gabi (1937 – 1943) geboren im Allgäu ermordet in Auschwitz angefügt. Im, mit über 100 Personen gut besuchten Marktoberdorfer Rathaussaal fand am 23. Mai 2019, 18.00 im Rahmen einer ersten Lesung dessen Präsentation statt. Metropol-Verlag, Berlin. 420 S., €...

„Aber du warst doch Soldat.“ War ich nicht auch ein Christ?

Walter Elsner
Walter Elsner | München | am 09.05.2019 | 43 mal gelesen

München: St. Bonifaz - Pfarrsaal | Der kurze Dialog ist der lange Titel eines besonderen Buches, das der 1924 geborene und inzwischen leider verstorbene Autor Sepp Kurz im Jahr 2003 nach eigenen Tagebucheinträgen und Briefen verfasste. Schonungslos wie sonst kaum jemand trägt er damit sehr persönlich in die Öffentlichkeit, was besonders die Nachkriegsgenerationen beschäftigte und bis heute ein viel diskutiertes Thema ist: Wie geht es zusammen, dass (junge)...

2 Bilder

Zwei Lebensläufe

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 18.12.2018 | 36 mal gelesen

Zwei Lebensläufe, zwei Auffassungen, zwei Ansichten, zwei Denkweisen, zwei (Welt-) Anschauungen, zwei Lebensweisen – da zeigt sich, wie Ereignisse, Menschen, Zufälle, wie das, was wir erfahren haben und was uns widerfahren ist, uns tief beeinflusst hat, prägt. Unsere Erinnerungen mögen verblassen; manches scheint vergessen zu sein, nicht mehr rückholbar und ist ins Unbewusste verdrängt worden, weil wir es als bedrohlich, als...

1 Bild

Besuch der Gedenkstätte Ahlem

Annette v. Stieglitz
Annette v. Stieglitz | Hannover-Ahlem | am 11.10.2018 | 34 mal gelesen

Hannover: Gedenkstätte | Am Sonntag, 11. November, findet für Teilnehmende der Volkshochschulen Calenberger Land, Langenhagen und Ostkreis Hannover von 14.00-17.00 Uhr eine Führung durch die Gedenkstätte Ahlem statt. Thomas Lippert, Mitarbeiter in der Gedenkstätte, wird durch die Dauerausstellung und das Außengelände führen. Bei dem Rundgang lernen Sie die besondere Geschichte dieses Ortes als Ausbildungsstätte, Hinrichtungsort und Ausgangspunkt von...

1 Bild

Justiz im Nationalsozialismus

Ernst-Wilhelm Schulze
Ernst-Wilhelm Schulze | Zeitz | am 10.10.2018 | 21 mal gelesen

Zeitz: Amtsgericht Zeitz | Das Amtsgericht Zeitz zeigt seit Ende August die Ausstellung „Justiz im Nationalsozialismus. Über Verbrechen im Namen des Deutschen Volkes. Sachsen-Anhalt“. Auf Grund des allgemein großen Interesses ist der Ausstellungszeitraum bis zum Freitag, 19. Oktober 2018 verlängert worden, an dem der Abbau der Ausstellung erfolgt.  Etwa 40 Tafeln dokumentieren die Tätigkeit von Sondergerichten, Volksgerichtshof,...