Mütterrente

1 Bild

Nachträglicher Versorgungsausgleich wegen verbesserter Mütterrente

1. Entwicklung der Mütterrente Bereits seit 1986 werden Kindererziehungszeiten als Beitragszeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung behandelt. Zunächst wurde jedoch nur ein Jahr ab Geburt eines Kindes berücksichtigt. Diese Regelung gilt gleichermaßen für Mütter und Väter, allerdings kann die Gutschrift immer nur bei einem Elternteil erfolgen. Im Jahr 2014 wurden die anrechnungsfähigen Zeiten erhöht. Für Kinder,...

1 Bild

VdK fordert konsequente Stärkung der gesetzlichen Altersvorsorge 1

Heinz Kolb
Heinz Kolb | Gelsenkirchen | am 29.08.2018 | 249 mal gelesen

Gelsenkirchen: VdK fordert konsequente Stärkung der gesetzlichen Altersvorsorge | „Viele der vorgeschlagenen Maßnahmen im Rentenpaket sind Schritte in die richtige Richtung. Jetzt brauchen wir weitere Verbesserungen, unter anderem für Menschen, die bereits jetzt Erwerbsminderungsrente erhalten.“ Das erklärt Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässlich der heutigen Verabschiedung des Rentenpakets I im Bundeskabinett. So genüge es nicht, das Rentenniveau bei 48 Prozent und...

4 Bilder

Verfassungsbeschwerde -3- *Plünderung der Rentenkasse* 2

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 07.09.2015 | 143 mal gelesen

Gesamtgesellschaftliche Aufgaben *Bundeswehr*Freiwilligendienst*Mütterrente*Fremdrente/Zuwanderung* trägt die Versichertengemeinschaft Deutsche Rentenversicherung Bund. --- Mit der Folge, in der Allgemeinen Rentenversicherung WEST liegt die Altersrente nach 35, 40 Arbeitsjahren unter Hartz-IV. ----- AUSZUG weiter in Foto Number -7- bis -10-

3 Bilder

AUFRUF zur Verfassungsbeschwerde - KEINE Plünderung der 6

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 21.07.2015 | 143 mal gelesen

...Rentenkasse für Gesamtstaatliches --- Rente 1.040 EUR, Pension 2.610 EUR zeigt deutlich die "Bedienung" aus der Rentenkasse, zu Lasten der Versichertengemeinschaft.

2 Bilder

ECHTE Kerle, Gewerkschaftler und Verbandsführer 1

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 29.01.2015 | 523 mal gelesen

KÜMMERN SICH ...um die *Altersversorgung* ihrer Mitglieder ...lassen nicht für SCHWARZE-NULL die Deutsche Rentenversicherung mit beitragsfremden Leistungen belasten ...liefern die Deutsche Rentenversicherung nicht der Willkür von Politik, von Gesetzesänderungen nach Kassenlage aus ------- ...ODER... ------- Die Zwangsverrentung in aktueller Schlagzeile *Rente63 löst Antragsflut aus*. Respektive die Zahlen vom Bundesamt...

1 Bild

Die "neue Rente" - im Besonderen - die "Mütterrente" 1

Gabriele Off-Nesselhauf
Gabriele Off-Nesselhauf | Alling | am 31.10.2014 | 187 mal gelesen

Alling: Bürgerhaus Alling | Die Kreis Frauen Union lädt alle Interessierten herzlich ein, sich über die neue Rente zu informieren. Hart erkämpft und gerade für Frauen wichtig Bescheid zu wissen! Die "Mütterrente"! Nutzen Sie die Gelegenheit sich zu informieren und Fragen zu stellen. Dienstag, den 04.11.2014 um 19:30 Uhr Bürgerhaus Alling Referent ist Herr Nikolaus Klotz, Rentenberater der Dt. Rentenversicherung Bund. Eintritt frei!

4 Bilder

AUS der Deutschen Versichertenkasse ***Mütterrente für alle Weltbürger*** 1

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 16.10.2014 | 190 mal gelesen

...WAS wurde als Mütterrente im Bundestag verabschiedet? ------- Nüchtern betrachtet liest sich das Merkblatt der Deutschen Rentenversicherung, wie Mütterrente für die ganze weite Welt. ------- Auszüge von den Erläuterungen zum Rentenantrag ***Erziehungszeiten*** sind hier jetzt beigefügt. ------- Weitere BEITRAGSFREMDE Leistungen sowie Info zur GEÄNDERTEN Rentenformel in meinem Beitrag vom 15.10.2014 ***WIDERSPRUCH gegen...

Mogelpackung "Mütterrente" 5

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 24.09.2014 | 263 mal gelesen

+++++ Die sogenannte Mütterrente - ein gigantischer Beschiss! ++++ Viele Mütter, wenige Väter, werden durch die Anerkennung mit einem weiteren Entgeltpunkt ihrer Erziehungszeiten, NICHT mehr Rente haben. Beamte, Selbstständige, anders berufständisch Versicherte, Politiker allerdings profitieren im vollem Umfang aus der gesetzl. Rentenversicherung, in die sie gar nicht oder nur wenig eingezahlt haben, denn die Mütterrente...

Fortuna Nahles

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 07.07.2014 | 98 mal gelesen

Ein sehr lesenswerter, auf den Punkt gebrachter Beitrag von Gert Flegelskamp: Die Griechen nannten sie Tyche, die Römer Fortuna, die jeweilige Glücksgöttin. Müssen wir unsere Glücksgöttin nun Nahles nennen oder könne wir bei Fortuna bleiben? Die Presse berichtet ja enthusiastisch über die politische Fortuna und ihr Glückshorn, welches sie über Arbeitnehmer, die Rentner und die Mütter ausschüttet. Weniger...

2 Bilder

Was ist drin im Rentenpaket?

OberpfalzBild.de - Die Online-Bildagentur
OberpfalzBild.de - Die Online-Bildagentur | Erbendorf | am 09.06.2014 | 231 mal gelesen

Rentenexpertin Brigitte Scharf gab die entsprechenden Antworten Jeder redet vom Rentenpaket, doch kaum jemand weiß was sich genau darin befindet. Die Renten- und Sozialexpertin Brigitte Scharf konnte bei einer gemeinsamen Informationsveranstaltung des katholischen Frauen- und Müttervereins und der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) viele Fragen beantworten. Vor allen Frauen werden von dem neuen Gesetz,...

1 Bild

Am Muttertag haben Deutschlands Mütter wenig zu feiern 8

Karl-Heinz Töpfer
Karl-Heinz Töpfer | Marburg | am 10.05.2014 | 185 mal gelesen

Und wieder ist Muttertag! Und die Werbung rät uns, aus diesem Anlass wenigstens einen Blumenstrauß zu überreichen, den gibt es beim Discounter fix und fertig schon für 4 Euro. Beliebt ist auch der liebevoll gedeckte Frühstückstisch, für dessen Zutaten die Mutter am Vortag lange in der Einkaufsschlange stehen musste. Und schließlich der erwartungsvolle Blick, ob Mutti vor Rührung ein paar Tränchen kullern lässt. Mal...

1 Bild

CSU-Europaplan 2014-2019 ***ANSPRUCH

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 29.04.2014 | 210 mal gelesen

.......auf Sozialleistungen auch für Zuwanderer. ------- NACH der Wartezeit von DREI Monaten sind Sozialleistungen in Deutschland abrufbar. ------- Die CSU prescht vor und traut sich *brisantes* Thema anzusprechen, welches schaut man allerdings genauer hin, durch die Rechtsprechung im Rhein-Ruhr-Raum bereits täglich praktiziert wird. ------- Multikulti im Freistaat Bayern, in bayerischen Dörfern.............

Massenhafte Altersarmut programmiert

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 22.03.2014 | 115 mal gelesen

Viel Gegacker und wenig Eier - Renten-Reformen: "Von einem Ausbau sozialer Wohltaten zu reden, ist ziemlich zynisch." Interview mit Wolfgang Lieb hier weiter: Mit der "Mütter-Rente" und der "Rente mit 63" hat die Bundesregierung Reformen auf den Weg gebracht, die in der Öffentlichkeit heftig umstritten sind. Üblicherweise äußern sich Neoliberale und Wirtschaftsverbände zu den Änderungen negativ, aber auch von linker...

News - Die Vorsorgelüge

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 05.02.2014 | 182 mal gelesen

Nahles falscher Stolz oder: Richtiges Handeln wäre gefragt Newsletter 03/2014 vom 5.2.2014 Sie habe sich einen kurzen Augenblick des Stolzes genehmigt. So beschrieb Andrea Nahles den Moment, als sie ihre Rentenpläne auf den Weg brachte. Seitdem brechen Wellen der Empörung und Kritik über der neuen Rentenministerin zusammen. Von der Überforderung der Jungen ist die Rede. Von der Plünderung der Rentenkasse. Von den...

1 Bild

RETTET Deutschland mit HARTZ-IV ganz Europa 2

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 04.02.2014 | 205 mal gelesen

...Nach dem Mauerfall haben Wessis ohne Murren die DDR-Bürger versorgt, Renten-auszahlungen und Rentenanwartschaften übernommen, DDR-Sparkonten in gute D-Mark umgetauscht usw. ------- Und jetzt Hilfe für ALLE. ------- Zur Erlangung einer Aufenthaltserlaubnis muss die *Sicherung* des Lebensunterhaltes nachgewiesen sein, um anzuzeigen, dass *keine* Sozialleistungen beansprucht werden. ------- Als EIGENER Beitrag zur Sicherung...

Gebärprämie statt Rente? 4

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 25.01.2014 | 237 mal gelesen

Die Vorsorgelüge Newsletter 02/2014 vom 22.1.2014 Die Bertelsmann-Stiftung hat wieder zugeschlagen: Sie fordert eine von der Kinderzahl abhängige Rentenhöhe. Ordentliche Renten nur noch für Eltern mit drei und mehr Kindern. Kinderlose hingegen sollten nur noch Hungerrenten erhalten. Mit dem Konzept der „Kinderrente“ will die Bertelsmann-Stiftung gleichzeitig die künftigen demographischen Probleme lösen und die...

1 Bild

Väterrente ***MÜTTERRENTE auch für Erziehungszeiten im anderen EU-Staat

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 21.01.2014 | 711 mal gelesen

...........zeitgleich sinkt die Rente für Beitragszahler. ------- Weiteres aus dem aktuellen Jahresbericht 2012 der Deutschen Rentenversicherung ------- Die durchschnittliche Regelaltersrente für NEU-Rentner beträgt 763 EUR, die der ALT-Rentner 1.021 EUR. ------- Drehen an der Rentenformel zeigt Auswirkung für Versicherte. ------- Um so schwerer ist es zu verstehen, warum der Beitragszahler *Arbeiter* sowie der...

1 Bild

Prof. Stefan Sell zu dem was sich "Mütterrente" nennt 17

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 22.12.2013 | 582 mal gelesen

"Mütterrente": Von der halbierten Gerechtigkeitslücke, der anteiligen Selbstfinanzierung durch die Rentner und dem Damoklesschwert der Systemfrage (dankend übernommen) Prof. Sells Ausführungen: Die Große Koalition meint es gut und hat ein Herz für Rentner - vor allem für die Mütter, so scheint es jedenfalls zu sein. In dem Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD können wir auf der Seite 73 lesen: »Die Erziehung von...

Die Rechnung der Arbeitgeber zu den Rentenplänen ist falsch! 2

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 18.12.2013 | 400 mal gelesen

Selbst das kleinste Bisschen ist den Arbeitgebern zuviel. von Tobias Weißert und dem Rhein-Main-Bündnis gegen Sozialabbau und Billiglöhne Vier rentenpolitische Vorschläge enthält der Koalitionsvertrag: 1. Merkel will ihr Versprechen einlösen und den Rentnerinnen, die vor 1992 Kinder geboren haben, ab 1.Juli 2014 einen Entgeltpunkt mehr( 28,14 Euro alte Bundesländer und 25,74 Euro neue Bundesländer) zur Rente zukommen...

Die Lebensleistungsrente – nur ein Fake? 11

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 04.12.2013 | 275 mal gelesen

Newsletter der Autoren, Holger Balodis und Dagmar Hühne, die in ihrem Buch "Die Vorsorgelüge", sehr gut recherchiert darlegen, wie die gesetzliche Rentenversicherung zugunsten der Versicherungskonzerne teilprivatisiert wurde. "Der Joker gegen Altersarmut: die solidarische Lebensleistungsrente. So steht es auf Seite 73 im Koalitionsvertrag. Nur: Wie viele Bezieher von Mini-Renten kommen wohl in den Genuss dieser...

1 Bild

Rentenkompromiss: Sargnagel für gesetzliche Rente 42

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 27.11.2013 | 925 mal gelesen

Lange gestritten, aber für die meisten Rentner nix erreicht – so muss man den Rentenkompromiss des Koalitionsvertrages bewerten. Schlimmer noch: es ist ein weiterer Sargnagel für die gesetzliche Rente. Die sogenannte Mütterrente, eine eindeutig versicherungsfremde Leistung, soll voll aus Beitragsmitteln finanziert werden. Damit wird die Stabilität der Rente langfristig gefährdet und Beitragserhöhungen sind programmiert....

1 Bild

"Mütterrente" senkt Rentenniveau 11

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 13.11.2013 | 625 mal gelesen

Eine Stellungnahme der Arbeitnehmerkammer Bremen Im politischen Raum wird von "Mütter - Renten" gesprochen. Und tatsächlich sind die Kindererziehungszeiten, wie sie eigentlich heißen, bei den aktuellen Altersrenten fast immer im Rentenkonto der Mütter. Schon bei den Erwerbsminderungsrenten sieht es aber anders aus. Denn hat der Vater das Kind "überwiegend" erzogen, stehen die Rentenpunkte ihm zu. Für einen Zeitraum pro...

1 Bild

Mütterrente sachgerecht finanzieren!

Ingeborg Steen
Ingeborg Steen | Moormerland | am 30.06.2013 | 221 mal gelesen

Der Staat bedient sich doppelt und dreifach aus den Rentenbeiträgen allein der gesetzlich Rentenversicherten, um gesamtgesellschaftliche Aufgaben zu finanzieren. Ein weiteres Beispiel: Offener Brief Mütterrente sachgerecht finanzieren! Bitte verbreiten Sie den offenen Brief in ihrem Umfeld. Nur wer seine Interessen wahrnimmt wird gehört!: Bundesministerium der Finanzen für Rentenbeitragszahler und Rentner...

1 Bild

Beschluss der Koalition für höhere Mütter-Renten zwingend notwendig 3

Kreisverband FREIE WÄHLER Pfaffenhofen
Kreisverband FREIE WÄHLER Pfaffenhofen | Pfaffenhofen | am 30.01.2013 | 288 mal gelesen

Liebe Leser, anlässlich der morgigen Sitzung des Berliner Koalitionsausschusses, in der auch das Thema höhere Mütterrenten auf der Agenda steht, fordert Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, zurecht den Koalitionsausschuss auf, „die rentenrechtliche Gleichstellung aller Mütter auf den Weg zu bringen." Bisher erhalten nur Mütter, deren Kinder nach 1992 geboren wurden, drei...