Kreuzwegandacht

1 Bild

Kreuzwegandacht in Maria, Königin des Friedens

Ralf Gössl
Ralf Gössl | Gersthofen | am 10.02.2016 | 55 mal gelesen

Gersthofen: Maria, Königin des Friedens | Am Dienstag, 01. März 2016, findet um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Maria, Königin des Friedens eine Kreuzwegandacht statt. Die Abendmesse entfällt an diesem Tag! Herzliche Einladung, den Leidensweg Jesu im Gebet mitzugehen.

Ökumenische Kreuzwegandacht

Annika Dehner
Annika Dehner | Meitingen | am 16.02.2015 | 69 mal gelesen

Meitingen: Johanneskirche | Kreuzwegandacht ökumenisch mit den Firmlingen bei der Johanneskapelle

1 Bild

Krieger- und Soldatenverein Reisensburg ist 140 Jahre alt

Stadt Günzburg
Stadt Günzburg | Günzburg | am 22.12.2014 | 748 mal gelesen

OB empfängt Vorstand und Ehrenmitglieder im Rathaus Als der Krieger- und Soldatenverein Reisensburg 1874 gegründet wurde, war der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 gerade drei Jahre vorbei und man beging anlässlich der Einweihung eines Veteranendenkmals, das damals noch auf dem Reisensburger Friedhof stand, das erste Veteranenfest. 140 Jahre später zählt der älteste Verein im größten Stadtteil Günzburgs rund 200...

Kreuzwegandacht

Abel Aron
Abel Aron | Meitingen | am 03.02.2014 | 72 mal gelesen

Meitingen: Pfarrgemeinde St. Wolfgang | Kreuzwegandacht mit der KAB in unserer Kirche St. Wolfgang.

Kolping-Kreuzweg in St. Wolfgang

Martin Stäbe
Martin Stäbe | Meitingen | am 17.03.2012 | 189 mal gelesen

Meitingen: Pfarrkirche St. Wolfgang | Die Kolpingsfamilie Meitingen gestaltet am Freitag, 30. März, um 19 Uhr einen Kreuzweg in der Pfarrkiche St. Wolfgang.

16 Bilder

Die geheimen Leiden unseres Herrn Jesus Christus 18

Christl Fischer
Christl Fischer | Friedberg | am 02.04.2010 | 1019 mal gelesen

Friedberg: Karfreitag | Mitleid mit Gott? Während wir an die gar nicht so harmlosen Szenen der Kreuzwegstationen schon „gewöhnt“ sind und daran keinen Anstoß nehmen., sind diese neuen Szenen doch „gewöhnungsbedürftig“ und vielleicht für manchen erschreckend. Die geheimen Leiden sind wirklich sehr erschütternd, so dass man beim „Betrachten“ die Gänsehaut bekommt. Sie prägen sich dadurch auch tiefer in uns ein und rufen wohl auch echtes Mitleid...