Kommunismus

3 Bilder

DDR 1989 – Aufstand gegen die kommunistischen Kader – Teil 3 (Zeitgeschichte)  5

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Erfurt | am 04.11.2019 | 114 mal gelesen

Erfurt: Domplatz | In der DDR gärte es im Jahr 1989. Die Bürger ließen sich nicht mehr alles gefallen. Doch die SED hielt noch immer in ihrer Parteizeitung DAS VOLK dagegen. Immer wieder gab es Berichte über die miserablen Zustände in der „BRD“: Den Arbeitslosen ginge es immer schlechter und die Preise stiegen enorm an. So berichtete ein DDR-Journalist über seine Erlebnisse im Westen unter „Kennzeichen BRD“: „Einerseits Stichwort...

3 Bilder

DDR 1989 – Aufstand gegen die kommunistischen Kader – Teil 2 (Zeitgeschichte) 2

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Erfurt | am 01.11.2019 | 111 mal gelesen

Erfurt: Thüringenhalle | In der DDR gärte es im Jahr 1989. Die normalen Bürger ließen sich nicht mehr alles gefallen. Die SED stand unter Druck. In meinem zweiten Bericht zeige ich auf, dass die Leser der kommunistischen Parteizeitung DAS VOLK (Erfurt) mit Leserbriefen die Scheinheiligkeit des SED-Systems angegriffen hatten. Es gibt die Mär, dass im zaristischen Russland Potemkinsche Dörfer aufgebaut wurden (was von Forschern bestritten wird)....

3 Bilder

DDR 1989 – Aufstand gegen die kommunistischen Kader – Teil 1 (Zeitgeschichte) 7

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Erfurt | am 31.10.2019 | 157 mal gelesen

Erfurt: Domplatz | Vor dreißig Jahren hatte es in der DDR eine Minderheit von wenigen Millionen Bürgern (von insgesamt etwa 17 Millionen Einwohnern) geschafft, eine Diktatur, einen von Verbrechern geführten Staat, zu stürzen. Leider wird heute von unwissenden Politikern und einigen Journalisten behauptet, „die DDR-Bürger“ hätten den Spuk des Kommunismus abgeschafft und die Wiedervereinigung herbeigeführt (= es seien alle DDR-Bürger...

2 Bilder

Buchtipp - Neuerscheinung: Heidi Beutin / Wolfgang Beutin: Fanfaren einer neuen Freiheit. Deutsche Intellektuelle und die Novemberrevolution 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 16.08.2018 | 39 mal gelesen

Buchtipp - Neuerscheinung: Heidi Beutin / Wolfgang Beutin: Fanfaren einer neuen Freiheit. Deutsche Intellektuelle und die Novemberrevolution • Verlag: wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) (1. August 2018) • Gebundene Ausgabe: 308 Seiten, EUR 49,95 • ISBN-10: 3534270452 • ISBN-13: 978-3534270453

Antifa – die neuen Helden in Marburg? 58

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Marburg | am 02.02.2015 | 891 mal gelesen

Marburg: Marktplatz | So Mitte/Ende der 1950er-Jahre las ich zum ersten Mal in Marburg etwas von „Antifa“. Erst wollte ich dem zustimmen, denn ich war so aufgewachsen, dass meine Eltern am 28. März 1945, als die Amerikaner nach Marburg kamen, dies als die lang erwartete und begrüßte Befreiung gesehen hatten und endlich aufatmen konnten. Aber dann las ich in den überaus freigiebig verteilten DKP-Blättchen von dieser „Antifa“ – und ich dachte:...

3 Bilder

Universum und Mensch – eine kleine Geschichte vom großen Nudeltopf. 2

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 13.07.2014 | 147 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Nun sitze ich spätabends vor dem Haus und genieße die Ruhe und unendliche Tiefe des Nachthimmels. Ein kleiner heller Punkt gleitet zum Horizont. Ist es ein Flugzeug oder war es eine Sternschnuppe? Die Ruhe umfängt mich, so dass ich meinen Herzschlag als ganz leises rythmisches Rauschen im Ohr habe. Einige Häuser weiter fiebern die Menschen beim großen Fußballspiel, an- und abschwellende Begeisterung erreicht mich in leisen...

7 Bilder

He ! Sag was ! 5

Your Beoland
Your Beoland | Bösel | am 30.12.2013 | 128 mal gelesen

Angesichts der Tatsache , dass zur Zeit auch in Wolgograd die Bomben Menschen in Einkaufspassagen und Bahnhöfen zerfetzen , vermochte ich nicht weiter denken . Heute fotografierten wir in Oldenburg . Lachende Menschen , die frei und ohne Angst vor Gefahr in der Universitäts - und " grünen Stadt " Besorgungen machten , sich trafen oder ganz ihren persönlichen Interessen nach gingen .So sollte es global gesehen sein , ohne...

1 Bild

Der engagierte Buddhismus und der Kommunismus (Thich Nhât Hanh, Friedrich Engels, Bert Brecht) 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 15.02.2013 | 342 mal gelesen

1954 hat ein junger Mönch in Vietnam den engagierten Buddhismus gegründet und gegen das von den USA favorisierte katholische Ngô Đình Diệm-Regime und die US-Besatzung opponiert: Thich Nhât Hanh. Später, als Immigrant in den USA und in Frankreich, hat er nicht nur die schon vor 2600 Jahren evolutionär-humanistische Philosophie des Buddha in eine zeitgemäße Sprache „übersetzt“, − er wendet sie auch in der Praxis an:...

1 Bild

Unter einheitlicher Flagge

Your Beoland
Your Beoland | Bösel | am 03.10.2012 | 215 mal gelesen

Deutsche sind Vorbilder für die gesamte Welt . Sie stehen Pate für gewaltfreie Konfliktlösungen und Wegweisend für die einzig richtige Entscheidung : Ende von Kommunismus , Menschenrechtsverletzungen , Einheitspartei und Zensur .

3 Bilder

Guten Tag Genossen ! 15

Your Beoland
Your Beoland | Bösel | am 03.10.2012 | 209 mal gelesen

War Arminius nicht auch 0,01 % Wendehals ? Im Teutoburger Wald befindet sich das Hermannsdenkmal als Zeichen ewiger Erinnerung vom Sieg über das römische Imperium , zumindest hier bei Osnabrück . Anführer war Arminius , der sich zum Hermann wendete . In diesem Sinne , ohne das ruhmreiche Zeugnis deutscher Geschichte zu besudeln , grüße ich heute ganz besonders alle Wendehälse aus der ehemaligen DDR , die im kommunistischen...

3 Bilder

Kapitalismus, Kommunismus oder Potlach. 5

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 15.09.2012 | 300 mal gelesen

Diedorf: haus der kultur(en) | Kapitalismus, Kommunismus oder Potlach. "Teile und herrsche" Während sich die Durchsetzbarkeit des reinen marxistisch-leninistischen Kommunismus mit dem Zerfall der Sowjetstaaten nach langen und schweren Entwicklungsjahren, Unterdrückung und Umwälzungsprozessen schon vor Jahren in dieser Form und Größenordnung als nicht machbar gezeigt hat, purzelt der Kapitalismus als komplementär konträre Form gerade in letzter Zeit...

1 Bild

Wunsch oder Wirklichkeit? Einer Geschichte auf den Zahn gefühlt 29

Edgard Fuß
Edgard Fuß | Peine | am 16.06.2012 | 3501 mal gelesen

Sie grassieren zu Dutzenden im Netz, in pps.-Dateien, kleinen bunten Heften oder auch in Briefen. Geschichten a´la „plötzlich Christ“ oder ähnlich. Solch einen letzteren bekam ich gerade von einem Christen, Mitglied einer Freikirche mit dem ich seit über einem Jahr im Briefkontakt stehe was sehr interessant, aber nicht immer unkompliziert ist. Diesem Brief beigefügt war eine Geschichte – sie ist in leichten Variationen auf...

1 Bild

Die Känguru-Chroniken – eine Hörbuch-Rezension

Michael Stauner
Michael Stauner | Neusäß | am 31.05.2012 | 4250 mal gelesen

Die Känguru-Chroniken von Marc-Uwe Kling umfassen auf CD 37 Kapitel. Ich-Autor Kling trifft in einzelnen, teils aufeinander aufbauenden Episoden auf ein flapsiges kommunistisches Nassauer-Känguru. Gemeinsam erleben sie allerlei Alltägliches auf kurios-lustige Weise und setzen insgeheime Wünsche in die Tat um. Das ist mal Satire pur, mal herrlich befreiend, mal unverhofft komisch, fast immer sozialkritisch und permanent...

1 Bild

Literatur: Erlebnisse im sowjetischen Memelland von Günter Perkams

Joachim R
Joachim R | Rinteln | am 09.02.2012 | 1202 mal gelesen

Weil der Verfasser in vier der sechs "Geschichten aus dem Leben" seine Erlebnisse im sowjetischen Nachkriegsmemelland schildert, verweise ich auf dieses interessante Buch: • Günter Perkams, Auf dem Berg. Geschichten aus dem Leben. 183 Seiten, © 2011, 9,80 Euro, ISBN 978-3-9814223-2-0 Im Verlagstext ist über den Verfasser u. a. folgendes geschrieben: Günter Perkams, Jahrgang 1938, geboren im Memelland / Ostpreußen, das...

5 Bilder

Kuba – Zwischen Zigarren und Zuckerrohr 1

Peter Grundler
Peter Grundler | Friedberg | am 16.06.2010 | 705 mal gelesen

Nach 11 Stunden Flug landen wir bei 38 Grad auf Kuba und werden herzlichst begrüßt. Mit typischen Köstlichkeiten, begleitet vom Rhythmus Kubas, klingt der erste Tag karibisch aus. Ausgeschlafen geht es am Morgen auf Spurensuche: 400 Jahre gelebte Geschichte. Im wunderschön verträumten Kolonialstädtchen Remedios erwachen längst vergangene goldene Zeiten vor unserem geistigen Auge. Der alte Stadtplatz mit den herrlichen...

Deutschland und Demokratie ? 1

Hans-Joachim Tilgner
Hans-Joachim Tilgner | Barsinghausen | am 07.06.2010 | 350 mal gelesen

Barsinghausen: Tilgner | Wohin hat bei uns die Demokratie geführt Wir können registrieren der Nationalismus, der Kommonismus und auch der Sozialismus sind gescheitert. Wo steht Deutschlands Demokratie ? Die Demokratie hat sich aufgelöst in Lobbyisten-Vereine und Bürgeriniativen. Die wieder nach dem Motto arbeiten, ihr könnt alles machen nur nicht vor meiner Haustür, sowie auch ohne Alter- nativen und sind teilweise käuflich. Unsere Demokratie...

Ist das Christentum kommunistisch? 5

DIE LINKE Schwabach-Roth
DIE LINKE Schwabach-Roth | Schwabach | am 20.05.2010 | 1562 mal gelesen

Allen gehört alles! Großer Reichtum beruht auf Ungerechtigkeit und Raub! Für die ersten Christen war es unabdingbar, alles zu teilen. Es gab daher keine Armen! Waren die ersten Christen also Kommunisten? Der Befreiungstheologe Ernesto Cardenal stützt diese These in einer Rede auf dem Parteitag der LINKEN, die ich auszugsweise wiedergeben möchte: Der katholische englische Schriftsteller - und Humorist - G. K....

Der Hartz-IV-Kommunismus 1

Hermann Müller
Hermann Müller | Kreiensen | am 09.04.2010 | 253 mal gelesen

Nach dem Krieg, also in den Jahren ab 1945, als der Mangel größer war als im Krieg, da lehrte uns die Besatzungsmacht, dass wir jetzt im Sozialismus leben und bald den Kommunismus erreichen werden und dann wird jeder alles bekommen, „jeder nach seinen Bedürfnissen“. Wer diese Bedürfnisse festsetzen und die Segnungen des Kommunismus verteilen werde, brauchte niemand zu fragen: die Partei – man muss schreiben und sprechen: „Die...

IN 160 TAGEN UM DIE WELT (TEIL 8) 8

Hans-Rudolf König
Hans-Rudolf König | Marburg | am 16.09.2008 | 450 mal gelesen

Ende der zweiten Etappe der Reise um die Welt. Wir haben drei Tage Zeit für Havanna, Kuba weil wieder Passagiere gehen und kommen. 10.1.08: Morgens bin ich schon um 6 Uhr auf dem Oberdeck, um unsere Einfahrt in die berühmte Bucht von La Habana zu filmen. Das Schiff geht in eine Warteschleife und wir bestaunen die Silhouette der Stadt mit Malecón (Uferpromenade) auf der Steuerbordseite und die Festung El Morro auf...