10 Bilder

Ein „Waldschrat“ Libellen – Special: Friedhof der Kuscheltiere 13

H. - Willi Wünsch
H. - Willi Wünsch | Bergheim | am 15.09.2012 | 432 mal gelesen

Liebe Natur- und Libellenfreunde, liebe Leser auf „myHeimat“ Heute möchte ich Euch einmal die „andere Seite“ des Lebens im Mikrokosmos zeigen. Frei nach dem Roman des Bestsellerautors Stephen King habe ich diesen Bericht „Friedhof der Kuscheltiere“ genannt. Gerade hier, beim Volk der Gräser und Felder, wird mit extrem harten Bandagen ums Dasein gekämpft. Trotz ihrer filigranen Strukturen entwickeln Insekten und...

11 Bilder

Ein „Waldschrat-online“ – Exklusivbericht: Kleine Raubtiere – gefährlich und perfekt! 8

H. - Willi Wünsch
H. - Willi Wünsch | Bergheim | am 29.06.2012 | 321 mal gelesen

Liebe Natur- und Libellenfreunde, liebe Leser von „myHeimat“, dass die hier in mannigfaltiger Artenvielfalt präsentierten Libellen oft als farbenfrohe „Juwelen der Lüfte“ oder als lustige „Wiesenkobolde“ gezeigt werden, ist vom Autor durchaus beabsichtigt. Für viele Menschen bleibt einiges aus dem Leben dieser bunten Flieger im Verborgenen. Selbst für die Wissenschaft haben diese sonderbaren Wesen bis heute noch viele...

4 Bilder

Endlich tut sich was am Wasser…. 10

H. - Willi Wünsch
H. - Willi Wünsch | Bergheim | am 23.04.2012 | 253 mal gelesen

Liebe Natur- und Libellenfreunde, nach diesem schon besonderen Ereignis des Schlupfes eines Frühen Schilfjägers (Brachytron pratense) unter „sibirischen“ Verhältnissen vom letzten Samstag, siehe: http://www.myheimat.de/bergheim/natur/erster-exkursionsbericht-2012-eigentlich-unmoeglich-trotzdem-erfolgreich-d2401589.html fängt es sich an den Rändern unserer Gewässer an zu regen. Trotz weiterer relativ widriger Umstände,...

14 Bilder

Chaos im Mikrokosmos Teil 4: Jagdszenen. Nicht alltägliche Dokus aus der Welt der Kleinlebewesen. 8

H. - Willi Wünsch
H. - Willi Wünsch | Bergheim | am 08.08.2011 | 315 mal gelesen

Ob groß oder klein, die Prioritäten sind immer die gleichen. Die Erhaltung der Art und überleben als Individuum stehen im Vordergrund. Um diese Ziele durchzusetzen, ist in der Tierwelt jedes Mittel recht. Während sich beim Großwild die Jagdmethoden weitestgehend gleichen, setzt man im Mikrokosmos auf Einfallsreichtum. Das Volk der Gräser hatte viele Millionen Jahre Zeit, den Kampf ums Dasein zu perfektionieren....

7 Bilder

Mord im Mikrokosmos: Der Mörder war nicht der Gärtner…? 7

H. - Willi Wünsch
H. - Willi Wünsch | Lohmar | am 12.07.2010 | 504 mal gelesen

Im Tierreich gibt es so manche Kuriositäten. Davon bleibt auch der Mikrokosmos nicht verschont. In den Hecken und Büschen direkt vor unserer Haustür spielen sich tagtäglich Dramen ab, die ein gewisser Alfred Hitchcock nicht besser hätte in Szene setzen können. Das Meiste entgeht jedoch unseren Augen, weil es im Verborgenen geschieht oder weil die Lebewesen einfach zu klein sind und daher gerne übersehen werden. Als...