Klärschlammverbrennung

1 Bild

Kärschlamm-Verbrennungsanlage wird gebaut!?? 2

Siegfried Lemke
Siegfried Lemke | Isernhagen | am 03.02.2020 | 163 mal gelesen

Diesen Eindruck konnte man haben wenn man die HAZ vom 17.02.2020 liest. Diese titelt: Klärschlammofen entsteht ab Sommer  Stadtwerke bauen Verbrennungsanlage in Lahe – und wollen damit auch Geld verdienen. Dabei ist das Genehmigungsverfahren, an dem sich u.a. der Umweltschutzverein Isernhagen beteiligt hat,  noch nicht einmal gelaufen. Die Bemühung des Vereins diesen Eindruck gegenüber den Lesern zu korrigieren, sind...

1 Bild

Grüne ehren langjähriges Mitglied anlässlich seines 80. Geburtstags

Siegfried Lemke
Siegfried Lemke | Isernhagen | am 10.11.2017 | 51 mal gelesen

Mit einem Blumenstrauß bedankte sich die Vorsitzende der Isernhägener Grünen, Carmen Merkel, bei Dr. Ing. Wilfried Zietz für seine langjährige Mitarbeit.  Wilfried Zietz war nicht nur einfaches Mitglied seit Beginn der achtziger Jahre, sondern über ein Jahrzehnt auch als Kassenwart im Vorstand aktiv. Im Beisein der Gründungsmitglieder Heidrun und Siegfried Lemke erinnerte man sich auch an seine thematische Mitarbeit...

3 Bilder

Zukunft der Klärschlammverwertung 2

Siegfried Lemke
Siegfried Lemke | Isernhagen | am 10.11.2017 | 200 mal gelesen

Isernhagen: Ratssaal/Rathaus Altwarmbüchen | Die Planungen um die Klärschlammverbrennungsanlage im Altwarmbüchener Moor (Hannover-Lahe) werfen einige Fragen auf: Wem nützt bzw. wem schadet das Vorhaben? Ist die thermische Verwertung zugleich die ökologisch sinnvollste Lösung? Wie sehen Alternativen aus? Welche (strukturellen) Voraussetzungen sind erforderlich, um bessere Lösungen zu realisieren? Antworten darauf soll ein Wissenschaftler gegeben, der sich als...

10 Bilder

AKTUELL: Emissionen der geplanten Klärschlammverbrennung in Lahe 2

Siegfried Lemke
Siegfried Lemke | Hannover-Bothfeld | am 05.09.2017 | 467 mal gelesen

Hannover: Abfall | ALTER BEITRAG: Schon im Mai  (2018) wurden erste Pläne bekannt und veranlassten mich zu einem Leserbrief. Wie in Isernhagen wurde auch im Bezirksrat Lahe ein unabhängiger Experte gefordert. In einer Veranstaltung im Ratssaal der Gemeinde Isernhagen hat enercity relative Schadstofffrachten in mg/m³ vorgestellt. Multipliziert man die Zahlen mit der geplanten Abluftmenge pro Jahr  (300.000.000 m³) erhält man einen Eindruck...

1 Bild

Neue Verbrennungsanlage vor unser Nase? 2

Siegfried Lemke
Siegfried Lemke | Hannover-Lahe | am 14.05.2017 | 284 mal gelesen

Hannover: Lahe | Leserbrief zu „Müll aus Lahe soll Wohnungen heizen“ HAZ vom 10.05.2017 S. 15 Was auf dem ersten Blick positiv klingt „Fernwärme aus einer bisher ohne Abwärmenutzung“ betriebenen Müllverbrennungsanlage (MVA), erhält auf dem zweiten Blick eine andere Bedeutung: Erfährt man doch auch, dass nach dem Bau der umstrittenen und heiß umkämpften MVA (1) eine weitere Verbrennungsanlage (diesmal für Klärschlamm) auf dem Gelände von...

3 Bilder

Bürgerinitiative „Für Osterode“ wieder mit Infostand in der Innenstadt

Bernd Jackisch
Bernd Jackisch | Osterode am Harz | am 21.09.2014 | 305 mal gelesen

Toller Erfolg bei Unterschriftenaktion für faire Bürgerentscheide Osterode (bi). 14.042 Stimmen für das Bürgerbegehren und eine breite Mehrheit von 58,44 Prozent der Stimmen gegen eine Kreisfusion mit Göttingen - das war das eindeutige Ergebnis des Bürgerentscheides, den die Bürgerinitiative „Für Osterode“ am 2. Dezember 2012 einfahren konnte. Es kam dennoch zum Beschluss der Kreisfusion, weil das erforderliche Quorum -...

1 Bild

Osteroder Linke: Klärschlammverbrennung als letztes Mittel und in engen Grenzen

Bernd Jackisch
Bernd Jackisch | Osterode am Harz | am 26.08.2014 | 389 mal gelesen

Pressemitteilung vom 26. August 2014 Osterode (). Die Linke in Stadt und Kreis Osterode unterstützt die jüngst gegründete „BI gegen eine Monoklärschlammverbrennung in Osterode“. Das erklärt der Abgeordnete im Osteroder Kreistag, Frank Kosching. Das Thema hatte vor kurzem heftigen Bürgerprotest entfacht, nachdem ein Hamburger Investor in der Kreisstadt eine Anlage mit einer Kapazität von 60000 t wenige hundert Meter von...

Klärschlammverbrennung in Osterode

Guenter Rorig
Guenter Rorig | Northeim | am 25.08.2014 | 270 mal gelesen

Wehren Sie sich unbedingt gegen eine so total überdimensionierte Verbrennungsanlage! Zukünftig wird in Ihrer Stadt der aktive Mülltourismus beginnen, denn irgend wo her muss ja das notwenige Brennmaterial kommen. Gesundheitsprobleme sind zudem für alle Bewohner und die Umgebung vorprogrammiert. Herr Dr. Wagner verdient seinen Lebensunterhalt mit diesen Segnungen der Neuzeit (GWE und Maxxon sind seine Firmen). Hier...