Kindheitserinnerungen

1 Bild

Für'n Groschen Kinderglück 20

Barbara S.
Barbara S. | Ebsdorfergrund | am 20.10.2021 | 185 mal gelesen

Bei uns im Mietshaus hatte ein Mieter im Erdgeschoss sein Büro. Immer wenn er mich sah, bekam ich von ihm einen Groschen.  Und ich begegnete ihm fast täglich. Klein Barbara  war ja nicht dumm. 😊 Wenn ich mit meiner  Oma zum Einkaufen oder Spazieren  ging und die Treppe vom 2. Stock  herunterlief, war ich besonders laut. Er sollte mich  ja schließlich hören. Unten angenommen öffnete er dann seine Haustür und gab mir einen...

Bildergalerie zum Thema Kindheitserinnerungen
35
31
30
28
83 Bilder

Kurzer literarischer Rundgang durch Nord Linden / Hannover 6

Werner Szramka
Werner Szramka | Lehrte | am 19.09.2021 | 654 mal gelesen

Kurzer literarischer Rundgang durch Nord Linden und zurück an Orte der Kindheit mit Besprechungen und Lesungen von Günther Müller. Aus :  https://hallolindenlimmer.de/ Manfred Wassmann >> lebensraum-linden.de https://hallolindenlimmer.de/24-literarischer-rundgang-mit-guenter-mueller-am-18-09-2021-v-manfred-wassmann/ Der Lindener Autor Günter Müller begibt sich wieder auf einen Literarischen Rundgang. Die...

2 Bilder

Klein Barbara und ihr kleiner Krämerladen 26

Barbara S.
Barbara S. | Ebsdorfergrund | am 15.06.2021 | 349 mal gelesen

Es muss 1953 gewesen sein, genau weiß ich es nicht. Da hatte mir mein Opa diesen Kaufladen gebaut. Der Kaufladen hatte alles, was so ein kleiner Krämerladen auch hatte. Eine Registrierkasse zum Kurbeln, ein Waage mit Gewichtssteinen, ein Telefon und echtes Spielgeld, und ein Schreibblock zum Aufschreiben. Da ich zu der Zeit noch nicht schreiben und rechnen konnte, wurde nur darauf gekritzelt. Als ich den Kaufladen...

2 Bilder

Matritzien, Spargel und Wasserabenteuer

Carolin Olivares Canas
Carolin Olivares Canas | Mainz | am 12.06.2021 | 130 mal gelesen

Eine Mainzerin (Bretzenheimerin) erinnert sich. Als Kinder draußen spielten und mit Fantasie alles möglich war! Zwischen Bretzenheim und Zahlbach Anfang Juni 1969... Die Bach und Nofretete „Also, was machen wir?“ Erwartungsvoll sieht Carolin ihre Freundin an. Dabei atmet sie tief durch, denn sie liebt den schweren warmen Duft, der aus der offenen Tür der Wäscherei an der Bahnstraße in Bretzenheim entweicht. Es riecht...

6 Bilder

Der Kleine wollte es einfach erkunden 5

Uwe Zerbst (Thüringen)
Uwe Zerbst (Thüringen) | Gotha | am 05.04.2021 | 71 mal gelesen

Osterzeit- Zeit des Bastelns, Eieranmalens, Versteckens und Suchens. Eine Zeit vieler Ideen und phantasievollen Umsetzungen. Auch eine Zeit der Gedanken viele Jahre zurück. __________________________ Im Schloss „Zur fröhlichen Wiederkunft“ in Wolfersdorf hatten vor einigen Jahrzehnten die Mitarbeiter der „Friedrich Schiller Universität Jena“ die Möglichkeit, Ferien zu verbringen. So auch der „Kleine“ mit seinen...

4 Bilder

An der Rössinger Beeke

Rolf Schulte
Rolf Schulte | Hildesheim | am 03.02.2021 | 30 mal gelesen

Nur wenige Schritte von der Haustür entfernt führt die Brücke über die Beeke. So nennen die Bewohner des Dorfes den Bachlauf, der ihren Ort durchfließt. Langsam und ruhig gleitet sein Wasser dahin. Die jungen Beine des Knaben sind flink, und obwohl er gleich hinter der Brücke den Weg am linken Bachufer entlang nur schlendert, kommt er schneller voran als die auf dem Wasser nebenan schwimmenden Blätter, Blasen oder sonstigen...

1 Bild

Klein Barbara und die Maggiflasche 17

Barbara S.
Barbara S. | Ebsdorfergrund | am 01.02.2021 | 225 mal gelesen

Freitags und samstags war Putztag bei Oma. An diesen beiden Tagen gab es meistens Suppe. So auch an jenem Freitag, als es in der Mittagszeit an der Haustür klingelte. Klein Barbara drückte den Türöffner. „Omma, die kleine Tante Grete kommt“. In der Familie gab es zwei Tante Grete. Die eine war Opas Schwester. Sie war klein und knubbelig. Die andere Tante Grete war die Frau von Opas Bruder, dem Onkel Fritz. Sie war...

1 Bild

Kastanienbastelei - und Kindheitserinnerungen ! 5

Manfred W.
Manfred W. | Nebra (Unstrut) | am 01.10.2020 | 85 mal gelesen

Nebra (Unstrut): Manni57 | Schnappschuss

2 Bilder

Pfingsten am Reihersee und der Heilige Geist

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 30.05.2020 | 39 mal gelesen

Pfingsten am Reihersee und der Heilige Geist Zu Pfingsten holte mein Vater unsere beiden Faltboote aus dem Winterquartier und machte sie flott, und wenn das Wetter es erlaubte, fuhren wir – Vater, Mutter und ich – am Samstag Nachmittag auf dem Reihersee nach „Stahlbaumsruh“, wo wir zum ersten Mal im Jahr das Zelt aufschlugen. Eines Morgens um vier oder fünf wurden wir von Stimmen in der Ferne geweckt. Männerstimmen. Sie...

Ein herlichs Geschenk für Opa Rolf 2

Rolf Schulte
Rolf Schulte | Hildesheim | am 24.05.2020 | 38 mal gelesen

Nachdem unsere Söhne der heimatliche Innerste den Rücken kehrten, um am Main und Rhein studieren zu können, sehen wir sie und unsere vier Enkelkinder viel zu selten. Das sei gut so, könnte man denken, denn jeder soll seinen eigenen Interessen und Neigungen folgen, sein Leben "in die Hand nehmen"dürfen. Durch allzu enge Bindungen entstehende Zwänge, Fesseln, lassen sich so weitgehend vermeiden. Aber liebevolle Nähe lässt...

1 Bild

'Maronen' oder 'Esskastanien' - auch gekocht ein Genuss! 34

Eugen Hermes
Eugen Hermes | Bochum | am 07.10.2019 | 315 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Bon appétit ... 29

Eugen Hermes
Eugen Hermes | Bochum | am 18.08.2019 | 305 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Es knallt gleich ! 9

Manfred W.
Manfred W. | Nebra (Unstrut) | am 14.08.2019 | 86 mal gelesen

Nebra (Unstrut): Manni57 | Schnappschuss

1 Bild

Pfingsten am Reihersee und der Heilige Geist. Autobiografische Kurzgeschichte, Aphorismus

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 10.06.2019 | 20 mal gelesen

Zu Pfingsten holte mein Vater unsere beiden Faltboote aus dem Winterquartier und machte sie flott, und wenn das Wetter es erlaubte, fuhren wir – Vater, Mutter und ich – am Samstag Nachmittag auf dem Reihersee nach „Stahlbaumsruh“, wo wir zum ersten Mal im Jahr das Zelt aufschlugen. Eines Morgens um vier oder fünf wurden wir von Stimmen in der Ferne geweckt. Männerstimmen. Sie bewegten sich auf uns zu. Unser Zelt stand unten...

4 Bilder

Heimatgefühle 17

Gabriele F.-Senger
Gabriele F.-Senger | Langenhagen | am 02.06.2019 | 225 mal gelesen

Heidschnucken Immer wenn ich  mein altes Dorf in der Wedemark besuche, komme ich an  einer großen Weide mit diesen herrlichen Wollknäueln  mit Hörnern vorbei und ich kann nicht anders, ich muss jedesmal anhalten... Sie erinnern mich an meine  wunderbare Kindheit in der Lüneburger Heide.

1 Bild

So begann es damals mit meiner Zeichnerei ….. 5

Christoph Altrogge
Christoph Altrogge | Kölleda | am 14.04.2019 | 174 mal gelesen

…. hier am Gartentisch in unserem damaligen Hausgarten, zusammen mit meinem Hund "Purzel". Wir waren unzertrennlich und liebten uns über alles!!!

1 Bild

"Die Kraft der Liebe", für den/die einen ist es Kitsch, für den/die anderen ist es auch eine Kindheitserinnerung: "Liebesmarken" waren so schön :-) 5

Wilhelm Kohlmeyer
Wilhelm Kohlmeyer | Hannover-Groß-Buchholz | am 15.02.2019 | 75 mal gelesen

Nun war ja schon mal wieder dieser "Valentinstag". Ich habe zu diesem Anlass mal was in alter Liebesmarken-Tradition gebastelt - natürlich vom Typ: "Moderne Zeiten". Gerade las ich ein Umfrage-Ergebnis zum Valentinstag: Gefragt wurden Frauen und Männer, was sie sich zu diesem Tag am meisten wünschen. Die Damen wünschten sich in Mehrheit etwas, was man als "Gemeinsame Zeit" umschreiben könnte. Die Herren wünschen...

1 Bild

Mit Knalleffekt ... 26

Eugen Hermes
Eugen Hermes | Bochum | am 31.12.2018 | 240 mal gelesen

Schnappschuss

Kindheitslexikon: Lundestutz, der EKG und die Alten Tanten – Traumgespenster in der Kindheit 2

Christoph Altrogge
Christoph Altrogge | Kölleda | am 19.09.2018 | 74 mal gelesen

Fast jeder hatte in seiner Kindheit nächtliche Traumgespenster. Nachfolgend die meinigen, die damals bei uns sozusagen ein- und ausgegangen sind. Es gab mehrere Rassen von Dämonen, bei denen die einzelnen Individuen keine eigenen Namen hatten. Ich habe in den Träumen immer nur die Rassennamen erfahren. (Und: Die hatten wirklich so bescheuerte Namen! Ich habe mir das nicht ausgedacht – zumindest nicht im Wachzustand.) Dies...

1 Bild

Die Wundertüte 11

Karsten Hein
Karsten Hein | Barsinghausen | am 22.08.2018 | 275 mal gelesen

In meiner Kindheit wurden aus finanziellen Gründen größere Wünsche selten erfüllt, wohl dem, der in den sechziger und siebziger Jahren gut betuchte Verwandte hatte. Die hatten wir in der Form nicht, aber dafür einen organisierenden Onkel, Gott hab ihn selig. Er war ein höchst trinkfester, die Zigarettenmarke Reval Kette rauchender, sehr korpulenter Mann, darum verwundert es wohl nicht, dass er von allen Freunden und...

Kindheitslexikon: Kölleda – Ortsname und Straßennamen 1

Christoph Altrogge
Christoph Altrogge | Kölleda | am 08.07.2018 | 243 mal gelesen

Ortsname Verschiedene Theorien kursieren über den Ursprung des Namens "Kölleda". Eine davon besagt, der Name käme von dem Ausdruck "goll" ("Sumpf"), da die Ortschaft nachgewiesenermaßen auf historischem Sumpfgelände errichtet wurde. Wie mir etwa meine Großmutter berichtete, war der sumpfige Untergrund noch in den Zwanziger/Dreißiger Jahren ein Problem, als das Bahnhofsviertel, in dem wir lebten, gebaut wurde. Daher...

1 Bild

Pfingsten am Reihersee und der Heilige Geist 11

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 20.05.2018 | 124 mal gelesen

Zu Pfingsten holte mein Vater unsere beiden Faltboote aus dem Winterquartier und machte sie flott, und wenn das Wetter es erlaubte, fuhren wir – Vater, Mutter und ich – am Samstag Nachmittag auf dem Reihersee nach „Stahlbaumsruh“, wo wir zum ersten Mal im Jahr das Zelt aufschlugen. Eines Morgens um vier oder fünf wurden wir von Stimmen in der Ferne geweckt. Männerstimmen. Sie bewegten sich auf uns zu. Unser Zelt stand unten...

2 Bilder

Kindheitslexikon: Ostern 4

Christoph Altrogge
Christoph Altrogge | Kölleda | am 16.03.2018 | 410 mal gelesen

In früheren Jahrhunderten war es üblich, dass die Kinder die Eier zu Gründonnerstag suchten. Johann Wolfgang von Goethe etwa ließ zu seinen Lebzeiten im heutigen Goethe-Park in Weimar jedes Jahr zu Gründonnerstag ein Eiersuchen für Kinder veranstalten. Und diese Tradition führte man auch nach seiner Zeit weiter. Bis in die Gegenwart. Von der Zeit ab der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts weiß ich, dass das so gehandhabt...