1 Bild

Lebensgefährtin wollte Feiern und kam nicht pünktlich nach Hause, deshalb musste das Kleinkind sterben 16

gdh portal
gdh portal | Osnabrück | am 10.04.2018 | 176 mal gelesen

Osnabrück: Brunnen | Vor dem Landgericht Osnabrück musste sich der 31-jährige Beschuldigte für seine Tat verantworten. In der Nacht vom 9. August 2017 musste ein 13 Monate alter Junge den Frust und die Wut die der Mann auf seine Lebensgefährtin hatte, am eigenen Leib spüren und bezahlte mit seinem Leben.:Es wurde berichtet. Vor Gericht war der Angeklagte geständig. Aus Frust, das seine Lebensgefährtin sich am Abend mit Freundinnen traf...

1 Bild

Fünjährige aus religiösen Gründen brutal misshandelt, Stiefvater erhält Bewährungsstrafe 24

gdh portal
gdh portal | Berlin | am 12.07.2017 | 386 mal gelesen

Berlin: Brunnen | Fünf Jahre war das Mädchen alt, als die Misshandlungen stattfanden, ein schweres psychisches Trauma hat es durch diese massive Gewalt erlitten. Angeklagt vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten, ein 37-jähriger Mann - der Stiefvater. Angezeigt wurde er von der Mutter des Kindes, diese zog aber ihre Beschuldigungen später zurück und blieb der Gerichtsverhandlung fern. Als die Polizei bei der Familie im Jahr 2015 eintraf...

1 Bild

Zwei Kinder im Koffer versteckt, Landgericht Hannover verurteilt Mutter 4

gdh portal
gdh portal | Hannover-Nordstadt | am 02.03.2017 | 63 mal gelesen

Hannover: Brunnen | Wie bereits berichtet: hier nach zu lesen hörte ein 19-jähriger Mann in der Wohnung seiner Freundin im Stadtteil Vahrenwald / Hannover aus der Abstellkammer ein Wimmern, dort stand aber nur ein Koffer, er informierte daraufhn die Polizei. Bei der Öffnung des Behälters machten die Beamten einen grausigen Fund. In dem Koffer befand sich ein Skelett eines Kindes sowie ein Neugeborenes das zwischen alten Schuhen,...

1 Bild

Taylor vom Stiefvater zu Tode geschüttelt, lange Haftstrafe und das Jugendamt sah weg 15

gdh portal
gdh portal | Hamburg | am 19.12.2016 | 112 mal gelesen

Hamburg: Brunnen | Jacqueline B. ( 22 Jahre ), die Mutter des kleinen Jungen weinte heute die gesamte Zeit im Verhandlungsraum. Angeklagt war Ihr Freund. Ihr Sohn Taylor befand sich unter Aufsicht des Jugendamtes, sie hatte sogar an drei Tagen in der Woche Unterstützung. Das Jugendamt hatte schon im Sommer 2015 Hinweise auf Kindesmisshandlung. Der Säugling hatte drei Monate vor seinem Tod einen Schlüsselbeinbruch und blaue Flecken im Gesicht....

1 Bild

Drei Kinder aus dem Fenster geworfen, Vater erhält hohe Haftstrafe 20

gdh portal
gdh portal | Lohmar | am 03.11.2016 | 152 mal gelesen

Lohmar: Brunnen | Er ist Kriegsflüchtling aus Syrien. Mit seiner Frau und den drei Kindern lebt er in einer Unterkunft in Lohmar. Immer wieder kommt es zwischen dem Paar zum Streit. Die 31-jährige zeigt ihren Mann im Januar 2016 bei der Polizei an. Der 35-jährige Abbas P. hatte ihr mit einem Kochtopf ins Gesicht geschlagen. Danach äußerte er "„Falls du das noch mal machst, werde ich deine Kinder aus dem Fenster werfen.“. Die Mutter hatte...

1 Bild

Leila aus Rothenburg, 9 Jahre, vergewaltigt und ermordet, langer Prozess, hohe Strafe 9

gdh portal
gdh portal | Gera | am 15.09.2016 | 192 mal gelesen

Gera: Brunnen | 2014 erlag die 9-jährige Leila aus Rothenburg ihren inneren Blutungen, die ihr der Lebenspartner ihrer Tante zugefügt hatte, ein 25-Jähriger Mann, Die Rechtmediziner stellten bei der Obduktion des Mädchens insgesamt 170 Verletzung fest. Auch wurde sie sexuell missbraucht. Leila war in den Sommerferien zu Besuch bei Großeltern, dort lebte auch ihre Tante und deren Lebensgefährte . Im Prozess sagte der Beschuldigte...

1 Bild

Baby erstochen, Keine dauerhafte Strafe für kranke Mutter 12

gdh portal
gdh portal | Aschaffenburg | am 10.06.2016 | 72 mal gelesen

Aschaffenburg: Brunnen | Im September 2015 hatte die 38-jährige Angeklagte ihren 14 monate alten Jungen mit einem Küchenmesser erstochen . Mehrere Stich- und Schnittverletzungen am Hals und Brustkorb führten durch den hohen Blutverlust zum Tode des Kindes Heute 10.05.2016 wurde das Urteil vor dem Landgericht Aschaffenburg verkündet. Ankläger, Verteidiger und Richter waren sich einig das sich die Frau zu diesem Zeitpunkt in einem psychischen...

1 Bild

Baby Leo, Staatsanwaltschaft legt gegen das milde Urteil der Mutter Revision ein 2

gdh portal
gdh portal | Mönchengladbach | am 08.06.2016 | 114 mal gelesen

Mönchengladbach: Brunnen | Der 19 Tage alte Säugling starb unter einem vier Stündigen Gewaltmatyrium Hier nachzulesen Die Staatsanwaltschaft will das milde Urteil ( Bewährungsstrafe ) das gegen die Mutter des Säuglings vom Gericht ausgesprochen wurde nicht akzeptieren und hat Revision eingelegt. Die Anklage hatte sieben Jahre und sechs Monate Haft für die Frau gefordert. Die Mutter hatte nach Einschätzung des Gerichts die Schreie des Kindes...

1 Bild

Baby zu Tode geschüttelt, mildes Urteil für den Vater 3

gdh portal
gdh portal | Köln | am 04.06.2016 | 49 mal gelesen

Köln: Brunnen | Ob es in der heutigen Zeit möglich ist, nicht zu wissen, das man ein Kleinkind durch heftiges Schütteln umbringen kann steht auf einem anderen Papier. In der Gerichtsverhandlung bei dem ein 33-Jähriger Vater verurteilt wurde galt dieses "Unwissen" Strafmildern. Ein Indizienprozess, die Kindesmutter hatte Ihren Mann bei der Vernehmung schwer belastet, vor Gericht aber machte sie von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht...

2 Bilder

Baby Leo starb nach Gewaltexzess durch den Vater, Lebenslange Haft 2

gdh portal
gdh portal | Mönchengladbach | am 31.05.2016 | 191 mal gelesen

Mönchengladbach: Brunnen | Mönchenglasbach Der Kleine Leo wurde 19 Tage alt. Sein 26-jähriger Vater tötete ihn sehr langsam. Das Motiv: Eifersucht. Hier nachzulesen. Nicht nur die Öffentlichkeit sondern auch die zu ermittelnden Beamten waren zutiefst schockiert von der Grausamkeit, die dieser Mann bei der bewussten Tötung seines Kindes an den Tag legte. Die zuständige Staatsanwältin formulierte es mit diesen Worten: Es war ein...

1 Bild

Neugeborenes mit Kordel erdrosselt, Mutter erhält lange Haftstrafe 52

gdh portal
gdh portal | Landshut | am 24.05.2016 | 240 mal gelesen

Landshut: Brunnen | Am 06.November 2015 setzten Nachts die Wehen ein. Eine 23-jährige Frau aus Landshut gebärt im Badezimmer ihres Elternhauses ein Mädchen. Unmittelbar nach der Geburt erdrosselt die junge Frau das Neugeborene. Anschließend packt sie den kleinen toten Körper in einen Müllsack und verstaut diesen in ihrem Auto. Nach der Tat hatte sie das Bad gewischt und den Badvorleger gewaschen. Anschließend habe sie Ihren Sohn zu einer...