5 Bilder

Luther Trilogie – das Ende? 1

Evelyn Werner
Evelyn Werner | Seelze | am 13.11.2017 | 35 mal gelesen

Seelze: St.Barbara-Kirche | In den Vorjahren wurde in Theaterstücken das ganze Leben von Martin Luther – theatercompanie Leipzig – und sein Eheleben – Annette Seibt – gezeigt. Die musikalische Seite von Martin Luther fehlte bislang. Diese war nun ein Teil der dritten und abschließenden Veranstaltung der Reihe. Diesen Part übernahm Dietmar Sander. Aber nun galt es auch die berühmten 95 Thesen in die Gegenwart oder auch Zukunft zu tragen. Und so begann...

1 Bild

12xk - Kreuzfeuer Nachtbarden - klassische Töne

Evelyn Werner
Evelyn Werner | Seelze | am 26.10.2016 | 60 mal gelesen

Seelze: St.Barbara-Kirche | Die 75. Veranstaltung der Reihe 12xk! Ein kleines Jubiläum! "Ernsthaft? Wir wissen noch nicht genau, was wir vortragen und stellen unsere Texte erst kurz vorher zusammen." Das klingt wirr und unvorbereitet. Aber das sind die Nachtbarden in keinem Fall. Sie sind immer hoch aktuell und berechtigt damit zu dem Satz: Wir wissen noch nicht genau, was wir vortragen. Von den Nachtbarden sind dabei: Johannes Weigel und...

1 Bild

Luther Trilogie - Thesen, Töne 4

Evelyn Werner
Evelyn Werner | Seelze | am 22.07.2015 | 102 mal gelesen

Seelze: St.Barbara-Kirche | Mit einer Luther Trilogie, die 2015 gestartet ist, möchte die Barbara - Kirchengemeinde Harenberg - Döteberg den Reformationstag wieder in das Bewusstsein rücken. Sie möchte der Bedeutung dieses Tages fernab von Halloween einen Stellenwert geben. Dass dieses auf lustig-nachdenkliche Art erfolgen kann, erleben Sie 2017 mit: Luther Trilogie - Thesen, Töne Was würde Luther heute für Thesen haben? Als vor genau 500 Jahren...

5 Bilder

Der Abend des Glückes 1

Evelyn Werner
Evelyn Werner | Seelze | am 13.09.2012 | 201 mal gelesen

Seelze: St.Barbara-Kirche | Kersten Flenter und Christoph Knop hatten in der Reihe 12xk eine "Kurze Reise ins Glück" angekündigt und es wurde ein Abend des Glückes. Kersten Flenter begann den Abend mit dem Lotto-Glück und war auch sehr schnell bei der Lebensversicherung. Schon bei diesen beiden Beispielen wurde schnell erkennbar und Kersten Flenter stellte es in den Raum: Glück ist relativ. Wie weit das Feld Glück ist, konnte man im Laufe des...