Kasztner

1 Bild

Buchpräsentation mit Ladislaus Löb: „Geschäfte mit dem Teufel“ in der Domsingschule Aachen

Ulrike Plessow
Ulrike Plessow | Aachen | am 13.09.2010 | 287 mal gelesen

Aachen: Domsingschule | Ladislaus Löb bringt in seinem Buch „Geschäfte mit dem Teufel“ (erschienen im Böhlau Verlag) Licht in ein eher unbekanntes Kapitel aus der Zeit des Nationalsozialismus. RezsQ Kasztner, selbst Jude, war mutig genug, um mit den Nazis um Menschenleben zu handeln. Im Juli 1944 hatte die nahe Zukunft des elfjährigen Jungen Ladislaus Löb einen Namen: Auschwitz! Sein Schicksal schien besiegelt. Doch er wurde gerettet von RezsQ...

1 Bild

Buchpräsentation mit Ladislaus Löb: „Geschäfte mit dem Teufel“ im Jüdischen Gemeindezentrum

Ulrike Plessow
Ulrike Plessow | München | am 13.09.2010 | 500 mal gelesen

München: Jüdisches Gemeindezentrum | Ladislaus Löb bringt in seinem Buch „Geschäfte mit dem Teufel“ (erschienen im Böhlau Verlag) Licht in ein eher unbekanntes Kapitel aus der Zeit des Nationalsozialismus. RezsQ Kasztner, selbst Jude, war mutig genug, um mit den Nazis um Menschenleben zu handeln. Im Juli 1944 hatte die nahe Zukunft des elfjährigen Jungen Ladislaus Löb einen Namen: Auschwitz! Sein Schicksal schien besiegelt. Doch er wurde gerettet von RezsQ...

1 Bild

Buchpräsentation mit Ladislaus Löb: „Geschäfte mit dem Teufel“ im Fritz Bauer Institut Frankfurt am Main

Ulrike Plessow
Ulrike Plessow | Frankfurt am Main | am 13.09.2010 | 317 mal gelesen

Frankfurt am Main: Fritz Bauer Institut | Ladislaus Löb bringt in seinem Buch „Geschäfte mit dem Teufel“ (erschienen im Böhlau Verlag) Licht in ein eher unbekanntes Kapitel aus der Zeit des Nationalsozialismus. RezsQ Kasztner, selbst Jude, war mutig genug, um mit den Nazis um Menschenleben zu handeln. Im Juli 1944 hatte die nahe Zukunft des elfjährigen Jungen Ladislaus Löb einen Namen: Auschwitz! Sein Schicksal schien besiegelt. Doch er wurde gerettet von RezsQ...

1 Bild

Buchpräsentation mit Ladislaus Löb: „Geschäfte mit dem Teufel“ in der Alten Synagoge Essen

Ulrike Plessow
Ulrike Plessow | Essen | am 13.09.2010 | 329 mal gelesen

Essen: Alte Synagoge Essen | Ladislaus Löb bringt in seinem Buch „Geschäfte mit dem Teufel“ (erschienen im Böhlau Verlag) Licht in ein eher unbekanntes Kapitel aus der Zeit des Nationalsozialismus. RezsQ Kasztner, selbst Jude, war mutig genug, um mit den Nazis um Menschenleben zu handeln. Im Juli 1944 hatte die nahe Zukunft des elfjährigen Jungen Ladislaus Löb einen Namen: Auschwitz! Sein Schicksal schien besiegelt. Doch er wurde gerettet von RezsQ...

1 Bild

Buchpräsentation mit Ladislaus Löb: „Geschäfte mit dem Teufel“ in der Forschungsstelle für Zeitgeschichte

Ulrike Plessow
Ulrike Plessow | Hamburg | am 13.09.2010 | 332 mal gelesen

Hamburg: Forschungsstelle für Zeitgeschichte (FZH) | Ladislaus Löb bringt in seinem Buch „Geschäfte mit dem Teufel“ (erschienen im Böhlau Verlag) Licht in ein eher unbekanntes Kapitel aus der Zeit des Nationalsozialismus. RezsQ Kasztner, selbst Jude, war mutig genug, um mit den Nazis um Menschenleben zu handeln. Im Juli 1944 hatte die nahe Zukunft des elfjährigen Jungen Ladislaus Löb einen Namen: Auschwitz! Sein Schicksal schien besiegelt. Doch er wurde gerettet von RezsQ...

1 Bild

Buchpräsentation mit Ladislaus Löb: „Geschäfte mit dem Teufel“ in der Topographie des Terrors

Ulrike Plessow
Ulrike Plessow | Berlin | am 13.09.2010 | 204 mal gelesen

Berlin: Topographie des Terrors | Ladislaus Löb bringt in seinem Buch „Geschäfte mit dem Teufel“ (erschienen im Böhlau Verlag) Licht in ein eher unbekanntes Kapitel aus der Zeit des Nationalsozialismus. RezsQ Kasztner, selbst Jude, war mutig genug, um mit den Nazis um Menschenleben zu handeln. Im Juli 1944 hatte die nahe Zukunft des elfjährigen Jungen Ladislaus Löb einen Namen: Auschwitz! Sein Schicksal schien besiegelt. Doch er wurde gerettet von RezsQ...