Judenverfolgung

19 Bilder

Sinti und Roma Schicksale in der NS-Zeit – und heute?

Erich Neumann
Erich Neumann | Frankfurt am Main | am 31.10.2019 | 159 mal gelesen

Frankfurt am Main: Fritz Bauer Institut | Das Fritz Bauer Institut hatte am 30. Oktober 2019, 18.15, im Casino-Gebäude, Raum 1.812 der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Norbert-Wollheim-Platz 1, Dr. des. Josephine Ulbricht zu Gast mit dem Thema Verwaltet und verwertet – Die fiskalische Verfolgung von Sinti und Roma im Nationalsozialismus zu Gast. Dr. Jörg Osterloh, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fritz Bauer Institut begrüßte die profunde...

7 Bilder

Bewegende Buchpräsentation von Leo Hiemer im Marktoberdorfer Rathaussaal

Erich Neumann
Erich Neumann | Marktoberdorf | am 25.05.2019 | 134 mal gelesen

Marktoberdorf: Rathaus | Der Allgäuer Historiker und Kultregisseur Leo Hiemer hat seinem cineastischen Meisterwerk Leni … muß fort nach weiteren aufwendigen Recherchen nun auch die Buchform Gabi (1937 – 1943) geboren im Allgäu ermordet in Auschwitz angefügt. Im, mit über 100 Personen gut besuchten Marktoberdorfer Rathaussaal fand am 23. Mai 2019, 18.00 im Rahmen einer ersten Lesung dessen Präsentation statt. Metropol-Verlag, Berlin. 420 S., €...

1 Bild

…ohne Worte…. 33

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Hattingen | am 31.05.2018 | 337 mal gelesen

Schnappschuss

8 Bilder

Oldenburger Impressionen. 2

Amadeus Degen
Amadeus Degen | Oldenburg (Oldenburg) | am 05.06.2017 | 69 mal gelesen

Oldenburg (Oldenburg): Innenstadt | Einzelne Eindrücke aus Oldenburg sind hier versammelt von der Turnhalle des Oldenburger Turnerbundes und von dem Denkmal zur Erinnerung an die Bürgerinnen und Bürger, die während der nationalsozialistischen Judenverfolgung ermordet wurden. Die Hirsch-Apotheke, die Große Danae (am Schloss) und Eindrücke vom Bahnhof in Oldenburg runden den Bilderbogen ab.

3 Bilder

Marburger Oberbürgermeister – Teil 9: Walter Voß (1939-1945) 3

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Marburg | am 16.06.2016 | 411 mal gelesen

Marburg: Rathaus | Die Amtszeiten des (kommissarischen) Oberbürgermeisters Walter Voß in Marburg fielen in die Zeit der Diktatur der NSDAP. Voss war seit 1923 Bürgermeister der Stadt und 1933 nach der Absetzung von Johannes Müller oberster Leiter der Stadtbehörde geworden. 1934 wurde Dr. Scheller Oberbürgermeister und Voß blieb Bürgermeister. Nach der Einberufung von Oberbürgermeister Dr. Scheller zum Kriegsdienst war Voss erneut ab 1939...

2 Bilder

Simas jiddische Lieder. Vererbte Geschichte vom Enkel gesungen

Stefan Baisch
Stefan Baisch | Günzburg | am 01.06.2016 | 27 mal gelesen

An den Vision Privatschulen fand das begeisternde Konzert „Simas jiddische Lieder. Vererbte Geschichte vom Enkel gesungen“ des israelisch-jüdischen Sängers Yoèd Sorek, der am Klavier von Susanna Klovsky begleitet wurde, vor den Schülerinnen des Gymnasiums und der Realschule sowie einigen Gästen statt. Der renommierte Augsburger Künstler, der mit seinem Programm unter anderem auch schon im Gasteig in München auftrat, brachte...

3 Bilder

Marburger Oberbürgermeister, Teil 8b: Dr. Ernst Scheller (1934-1939) - die Ausgliederung der Juden 5

Karl-Heinz Gimbel
Karl-Heinz Gimbel | Marburg | am 15.05.2016 | 221 mal gelesen

Marburg: Rathaus | Oberbürgermeister Dr. Ernst Scheller, Teil 3 – Juden wurden schon ab 1933 ausgegrenzt Der im 19. Jahrhundert aufgekommene Antisemitismus hatte in der Stadt Marburg deutlich weniger Zuspruch gefunden als im ländlichen Gebieten. Die damaligen Reichstagswahlen hatten für den bekanntesten Marburger Antisemiten Dr. Böckler („Bauernkönig“) nur in den Dörfern überragende Ergebnisse gebracht. In Marburg gab es viele jüdische...

3 Bilder

„Kristallnacht“ - Als im „Reich“ die Synagogen brannten 7

History 4 free
History 4 free | Peine | am 10.11.2015 | 293 mal gelesen

Den ersten verbrecherischen Höhepunkt der Judenverfolgung im sogenannten „Dritten Reich“ stellen die Ereignisse um den November 9. und 10. November 1938 dar. Zahlreiche Synagogen wurden niedergebrannt und Fensterscheiben jüdischer Geschäfte zerschlagen, die teilweise auch geplündert wurden. Das organisierte Pogrom wurde deshalb zynisch verklärt als „Reichskristallnacht“ deklariert. Dabei wurden vom 7. bis 13. November 1938...

28 Bilder

Nur einmal im Jahr wurde es richtig laut: Ernst Voges erinnert sich an die Ohestraße 7

Bernd Sperlich
Bernd Sperlich | Hannover-Linden-Limmer | am 20.08.2015 | 833 mal gelesen

Hannover: Cafe Siesta | Der rührige Verein „Netzwerk Archive Linden-Limmer“ lud am 17. August 2015 zu einem Vortragsabend "Ohestraße- gestern und heute" in das Café Siesta (Kulturzentrum FAUST) ein. Vereinsmitglied Wolfgang Becker hieß die Besucher willkommen und stellte die Referenten Ernst Voges, Christian Harder und Heiner Klenke vor. „Hauptakteur“ Ernst Voges, hellwach und sehr erinnerungsfähig, ließ die alte Ohestraße, die einst, teilweise...

Gedenken an Edith Stein (Hl. Teresia Benedicta vom Kreuz) 14

Manfred Hermanns
Manfred Hermanns | Köln | am 07.08.2015 | 589 mal gelesen

Köln: Kloster Karmel | Wir feiern heute (9. August) das Fest der heiligen Teresia Benedicta vom Kreuz. Sie ist uns bekannter als Edith Stein. Edith Stein wurde am 12. Oktober 1891 als Kind jüdischer Eltern in Breslau geboren. Sie studierte (1916-1918 in Freiburg i.Br.) Philosophie und fand nach langem Suchen den verlorenen Gottesglauben wieder. Schließlich wandte sie sich der katholischen Kirche zu und wurde am 1. Januar 1922 getauft. Ihren...

1 Bild

Katja liebt den Nebel

Elisabeth Keller
Elisabeth Keller | Gnarrenburg | am 25.07.2015 | 67 mal gelesen

Gräfin von Schöngau-Brixendorf bringt ihr drittes Buch heraus Katja ist weniger hübsch als ihre Schwestern. Deshalb kann ihr Vater keinen Ehemann für sie finden. Um sie doch noch an den Mann bringen zu können, lobt er eine vorzügliche Mitgift aus, lehrt sie reiten und schießen und engagiert eine Hauswirtschaftsexpertin, die ihr die Führung eines großen Hauses beibringt. Und tatsächlich findet sich bald ein junger Mann aus...

1 Bild

Geschichtliches aus Döhren-Wülfel: Auch hier verfolgten die Nazis jüdische Mitbürger 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 16.06.2015 | 165 mal gelesen

Hannover: Döhren | Im heutigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel lebten vor 1933 kaum Mitbürger jüdischen Glaubens. In einem voreinigen Jahren durchgeführten Geschichtsprojekt der Pfadfinder (VCP) ermittelten die jungen Christen für das Jahr 1925 in Döhren nur acht, in Wülfel 20 Personen. Bis 1939 sank diese Zahl in Döhren auf vier, in Wülfel auf drei ab. Das jüdische Kaufhaus Julius Weihl in der Abelmannstraße 4 wurde bereits vor 1938 aufgegeben;...

1 Bild

Hitler war kein A-Theist 33

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 01.02.2015 | 394 mal gelesen

Zu einem Leserbrief „Kein singulär muslimisches Problem“ in der Frankfurter Rundschau vom 31. 01. 15 Es stimmt, „Menschen zu quälen und zu töten, ist kein singulär muslimisches Problem“. Auch die Fakten stimmen. Nur dies stimmt nicht: „Adolf Hitler war Atheist.“ Dass er einer gewesen sei, wird kirchlicherseits zwar immer wieder behauptet, um den Nationalsozialismus dem A-Theismus zuzuschreiben. Aber Hitler war bis an...

3 Bilder

Die Buchreihe „Starke Frauen“ wird erweitert – drei neue Werke ab jetzt bei Amazon

Elisabeth Keller
Elisabeth Keller | Gnarrenburg | am 25.12.2014 | 84 mal gelesen

Der Autor und Herausgeber Hans Georg van Herste hat seine, von ihm ins Leben gerufene, Buchreihe „Starke Frauen“ um drei höchst interessante Titel erweitert Viktoria Grantz In 80 Tagen rund um Hörnde Aufgrund einer Reifenpanne strandet die Autorin Viktoria Grantz in einem kleinen Dorf. Dort trifft sie auf die Zwillingsschwestern Meta und Dora, die ihr ihre Geschichte erzählen. Meta und Dora werden 1920 in der Nähe von...

1 Bild

Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht

Michael Horn
Michael Horn | Bremen | am 14.11.2014 | 351 mal gelesen

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten in Deutschland die Synagogen. Überall wurden Wohnungen und Geschäfte von Bürgerinnen und Bürgern jüdischen Glaubens geplündert, zahlreiche Menschen von den Nationalsozialisten misshandelt und ermordet. Fünf Menschen wurden in dieser Nacht in Bremen umgebracht: in der Neustadt die Fahrradhändlerin Selma Zwienicki und der Kaufmann Heinrich Rosenblum, in Burgdamm das...

4 Bilder

"Verpiss dich..." der Staat zeigt seine Zähne / Gedenkveranstaltung in Gleidingen/Pogromnacht 2

Fred Schmidt
Fred Schmidt | Laatzen | am 09.11.2014 | 287 mal gelesen

Am 09.11.2014 war es mal wieder soweit. Die wie immer gleichen Protagonisten wie der EX Bürgermeister Thomas Prinz oder auch der neue Laatzener Bürgermeister Köhne und natürlich Herr Finkelstein, Frau Lüdke alle waren vor Ort um am Gleidinger Gedenkstein ihre Anteilnahme zu bekunden. Ja so wird es noch in hundert Jahren sein. Warum auch nicht.Gesagt wurde das was immer gesagt wurde.Das soll auch nicht diskutiert werden. Zu...

1 Bild

"Stolpersteine"

Heinz Happe
Heinz Happe | Bad Wildungen | am 08.08.2014 | 91 mal gelesen

Bad Wildungen: Stolpersteine | Schnappschuss

Stadtrundgang zum Tag der Befreiung 1

Christian Momberger
Christian Momberger | Gießen | am 02.05.2014 | 143 mal gelesen

Gießen: Brandplatz/Ecke Schlossgasse | Auch in diesem Jahr wollen Gießener Antifaschistinnen und Antifaschisten den 8. Mai, den 69. Jahrestag der Befreiung mit einem Stadtrundgang begehen. Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am Brandplatz vor dem Alten Schloss. Der Rundgang wird ca. eine Stunde dauern. Zu diesem Rundgang sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Nachfolgend dazu noch ein Aufruf der Gruppe "AntifaR4", denn ich allerdings nicht uneingeschränkt teile...

1 Bild

Mein Yom Ha Shoah von Tiqvah Bat Shalom.... 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 29.04.2014 | 416 mal gelesen

Viele haben darüber schon geschrieben: Überlebende, Kinder von denen, die zurück kamen… die Täter, deren Kinder und Enkel … bis hin zu unseren muslimischen Feinden, die eben auch angeblich Bescheid wissen…. Ja… ich rede von der Shoah… von der Katastrophe unseres Volkes! Die Katastrophe der Menschheit , weil sie schlechthin da gezeigt hat, dass die meisten ihrer Art nur Kreaturen sind, aber nicht würdig der Bezeichnung...

4 Bilder

Mitbürger unter Vorbehalt - Remagener Juden zwischen Anerkennung und Vernichtung 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Remagen | am 09.12.2013 | 177 mal gelesen

Remagen: Kirchstraße 3 | 10. November 2013 bis 27. Januar 2014 Villa Heros, Kirchstraße 3, Remagen Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag, 15 bis 18 Uhr Gruppen nach Vereinbarung Kontakt: Agnes Menacher, Telefon 02642 3406 KüFo Presse-Information zur Ausstellung [106 KB] Zur Website von "Bündnis Remagen für Frieden und Demokratie"

7 Bilder

Mahngang zum Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome 1938

Christian Momberger
Christian Momberger | Gießen | am 11.11.2013 | 221 mal gelesen

Rund 150 Menschen, darunter viele junge Leute, beteiligten sich in diesem Jahr an dem seit 1978 alljährlich in Gießen am Abend des 09. November durchgeführten Mahngangs zum Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome 1938. Dieser führte vom Mahnmal für die Opfer des Faschismus vor dem Rathaus am Berliner Platz über die Neuen Bäue zum DGB-Haus, von dort über den Asterweg zum Standort der 1938 zerstörten Synagoge in den...

3 Bilder

Robert Marx - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 15 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 27.09.2013 | 451 mal gelesen

Linz: Neustraße 35 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings Im Haus Nr. 35 in der Neustraße wohnte der Viehhändler Robert Marx. Er war der letzte Vorstand der Linzer Synagogengemeinde. 1933 wurde ihm die Ausweiskarte des „Reichsverbandes des nationalen Viehhandels Deutschlands“ entzogen. 1938 verlor er seine Existenz, da sein Gewerbeschein nicht erneuert wurde. 1939 wurde...

14 Bilder

Neue Stolpersteine in Hannover 2

Bernd Sperlich
Bernd Sperlich | Hannover-Mitte | am 19.09.2013 | 2157 mal gelesen

Hannover: Heinemann | Am 18. September 2013 vollendete sich das Leben eines großen deutschen Juden. Marcel Reich-Ranicki, Überlebender des Warschauer Ghettos, starb im Alter von 93 Jahren. Am selben Tag wurden in der niedersächsischen Landeshauptstadt dreißig neue Stolpersteine an zehn Orten verlegt. Schön, dass auch die hannoverschen Oberbürgermeister-Kandidaten Stefan Schostok, SPD, (Lister Meile) und Matthias Waldraff, CDU, (Linden) vor Ort...

2 Bilder

Daniel David - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 10

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 10.09.2013 | 340 mal gelesen

Linz: Neustraße 2 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Ecke Totenborn in dem Haus Neustr. 2 wohnten und arbeiteten schon seit 1828 Metzger. Isaac Meyer, der das Haus erwarb, sein Sohn Meyer Meyer und letztendlich sein Schwiegersohn Daniel David, der Metzger und Viehhändler war. 1886 übernahm Daniel David das Geschäft von seinem Schwager Meyer Meyer und baute das...

4 Bilder

Alex Fernich - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 9

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 07.09.2013 | 174 mal gelesen

Linz: Am Halborn 7 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Am Halborn 7 war die jüdische Metzgerei Fernich. Alex Fernich wurde 1883 an der Mosel in Klotten geboren. Seine Frau war sieben Jahre jünger als er. Die Familie waren sehr feine und zurückhaltende Leute lt. Christel Klein aus Linz. Alex Fernich verzog mit seiner Familie 1937 nach Frankfurt und wurde von...