13 Bilder

Tag des offenen Denkmals - Landessynagoge Roth

Reinhold Gamb
Reinhold Gamb | Rauschenberg | am 15.09.2017 | 37 mal gelesen

Weimar (Lahn): Roth | Am 10. September 2017 war wieder der Tag des offenen Denkmals. An dieser Aktion beteiligte sich auch der Arbeitskreis der Landessynagoge, so dass die Möglichkeit bestand, dieses historische Bauwerk zu besichtigen. Diese Synagoge wurde nicht - wie die meisten anderen - abgerissen oder angezündet. Zum Schutze benachbarter Gehöfte wurde sie weder in der sogenannten Reichspogromnacht in Brand gesetzt, noch wurde sie nach dem...

Dummschwätzer oder Dreistigkeit? - Vorführung in der Jüdischen Kultusgemeinde

Samuel Wasser
Samuel Wasser | Bielefeld | am 17.02.2015 | 181 mal gelesen

Es ist erstaunlich, dass die Neue Westfälische derartigen Unsinn verbreitet (http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/mitte/?em_cnt=4603187). Eigentlich ist das nicht ihr Stil oder fallen journalistische Fertigkeiten in einen Dornröschenschlaf, wenn sie die Aura des „Juden“ umgibt? Offensichtlich ist Paul Yuval Adam, Jude par excellence, immer noch nicht in seinem Judentum verortet. Man muss ihm nachsehen, dass in der...

1 Bild

Woche der Brüderlichkeit in der ehemaligen Synagoge Ichenhausen

Landratsamt Günzburg
Landratsamt Günzburg | Günzburg | am 28.02.2014 | 133 mal gelesen

Am Montag, 10. März 2014, beginnt dieses Jahr in der ehemaligen Synagoge Ichenhausen die „Woche der Brüderlichkeit“, die in diesem Jahr unter dem Motto „Freiheit - Brüderlichkeit - Europa“ steht. Das diesjährige Motto ist auch ein Fingerzeig gegen den wachsenden Antisemitismus in Europa, dem durch die Woche der Brüderlichkeit entgegengewirkt werden soll. Gedenken, das jedoch nur am Vergangenen hängt, ist belastend....

7 Bilder

Hannover: Zentrale Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Pogromnacht 3

Bernd Sperlich
Bernd Sperlich | Hannover-Calenberger Neustadt | am 11.11.2013 | 208 mal gelesen

Hannover: Synagoge | Montag, den 11. November 2013, um 12 Uhr. Anlässlich der sogenannten Pogromnacht am 9./10 November 1938 lud die Landeshauptstadt Hannover und Region Hannover zu einer zentralen Feier vor dem Gedenkort für die zerstörte Synagoge in der Roten Reihe ein. Schülerinnen und Schüler der Heisterberg-Schule, Haupt-und Realschule in Ahlem, verlasen, wie schon im letzten Jahr, einen erschütternden Zeitzeugenbericht des jüdischen...

7 Bilder

Ausstellung „Synagogen Hannovers“ in der Markuskirche 2

Bernd Sperlich
Bernd Sperlich | Hannover-Mitte | am 31.10.2013 | 231 mal gelesen

Hannover: Markuskirche | Bereits seit Mitte Oktober 2013 verkündet ein Banner an der evangelisch-lutherischen Markuskirche, Stadtteil List, dass im Innern des 1906 eingeweihten Gotteshauses mit Hilfe von Stelltafeln die Historie der Synagogen Hannovers chronologisch in Wort und Bild nachzeichnet wird. Die Ausstellung, kuratiert von Dr. Peter Schulze und noch bis zum 13. November 2013 zu sehen, ist eine von mehreren Veranstaltungen, die das Netzwerk...

Im Nachgang zu den Wahlen in der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld am 6.10.13

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 26.10.2013 | 157 mal gelesen

Aus dem 14 tägigen Urlaub wieder zurückgekehrt, habe ich unter Lachtränen zur Kenntnis genommen, dass Irith Michelsohn, nach dem sie die Opposition in der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld „ausgeschaltet“ hatte, endlich wieder Vorstand spielen darf. Nach der Satzung der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld, kann man aus der jüdischen Gemeinde oder dem Judentum (letzteres zweifelhaft) nur austreten, wenn man, wie ansonsten...

Opposition darf nicht antreten und beklagt undemokratische Verhältnisse / Mitglieder erklären ihren Austritt 4

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 29.09.2013 | 215 mal gelesen

Bielefeld (fei). Eigentlich hätte die jüdische Kultusge­meinde allen Grund zur Freude: Die „hohen Feiertage" um Jom Kippur, Laubhüttenfest und Simchat Tora sind abgeschlos­sen, das interreligiöse Abrahamsfest ist in vollem Gang. Hinter den Mauern der Synagoge aber brodelt es gewaltig. Grund ist die anstehende Gemeindevertre­terwahl am 6. Oktober, die für ei­nige Gemeindemitglieder zu ei­ner Farce zu verkommen droht. „Der...

Die Sendung mit der Laus im Pelz - Heute: Gedenken an die armen Onkels und Tanten vor 70 Jahren (traurige Glosse).

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 28.06.2013 | 195 mal gelesen

Das ist eine traurige Geschichte. Denn, in ganz Deutschland wurden ganz viele Onkels und Tanten, Kleine und Große, in Züge gepfercht und wegtransportiert, damit man sie später tot machen konnte. Auch in Bielefeld. Nur weil diese Juden waren. Das ist lange her, aber immer noch traurig und schrecklich. Aber, wie das mit dem Gedenken so ist. Einige Onkels und Tanten, z.B. aus der jüdischen Gemeinde in Bielefeld, wenn die...

Die Sendung mit der Laus im Pelz — Heute: „Waschechte israelische Studenten" (Glosse)

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 12.06.2013 | 298 mal gelesen

Und das kommt so. Da hat die jüdische Kultusgemeinde Gemeinde in Bielefeld, von dem Onkel David Weigel, von der (FHdD, "Fachhochschule der Diakonie" und ESG - "Evangelische Studierenden Gemeinschaft" — Bielefeld), eine Einladung bekommen. Das hat der Onkel Adam, der Ansprechpartner der jüdischen Kultusgemeinde in Bielefeld, sofort im Gemeindeblatt Mai/Juni 2013 veröffentlicht. Damit bloß alle hingehen und keiner etwas...

4 Bilder

Ehemalige Synagoge in Eldagsen 4

Heike L.
Heike L. | Elze | am 20.01.2013 | 384 mal gelesen

Springe-Eldagsen: Stadt Eldagsen (Ortskern) | Von den vielen Menschen, die täglich durch meinen Heimatort fahren, achten wohl die wenigsten auf das rote Backsteingebäude an der Langen Straße. Es sieht etwas ungewöhnlich aus, und bei näherem Hinsehen lässt sich schon vermuten, dass es einmal einen anderen Zweck hatte als dass "nur" Menschen darin wohnen. Bis 1938 war dieses Gebäude nämlich eine Synagoge. Zur Geschichte: Um 1750 herum ließen sich erstmals jüdische...

„Kann die Schnauze nicht halten“

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 11.01.2013 | 319 mal gelesen

Der Streit um Jakob Augsteins „Platz 9“ wird aufgeblasen und wichtigtuerisch vermarktet. Israel ist weit weg. Warum in die Ferne schweifen, wenn die Unerträglichkeit so nahe liegt. Nicht weil sich die ehemaligen evangelischen Gemeindemitglieder der vormaligen Paul-Gerhardt-Kirche ihren Zorn von der Seele redeten und protestierten, gegen den Verkauf ihrer Kirche, sondern weil das nach außen Sichtbare als Synagoge den...

2 Bilder

Hungerstreik vor der Synagoge in Koblenz - russische Juden kämpfen um ihr Recht in der jüdischen Gemeinde. 16

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 21.11.2012 | 1541 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | Schalom, ab heute halte ich Hungerstreik (ich trinke nur Wasser) unter der Devise "Für die wirkliche jüdische Rechtspflege in Deutschland! Für die wirkliche jüdische Rechtspflege in Koblenz!” --------------------------- Liebe Mitglieder der Gemeinde! Wenn am 18. November das Treffen des angekündigten Szenarios ist, beginne ich mit einem Hungerstreik. Diese Aktion ist nicht spontan, sondern durchdacht. Ein Plakat mit...

12 Bilder

"Religionen gemeinsam unterwegs" am 9. September in Hameln 29

Heike L.
Heike L. | Springe | am 10.09.2012 | 667 mal gelesen

Am Sonntag um kurz vor 17 Uhr trafen sich ca. 100 Interessierte in der Synagoge der Liberalen Jüdischen Gemeinde in Hameln - die erste Station der Veranstaltung "Religionen gemeinsam unterwegs". Wir wurden sehr herzlich empfangen und genossen die Atmosphäre des ästhetisch-schlichten Raumes. Die Vorsitzende der Gemeinde, Rachel Dohme, erklärte sehr lebendig den Unterschied zwischen orthodoxem und liberalen Judentum. Sie zeigte...

7 Bilder

Eine Sage über die Alt-Neu-Synagoge in Prag erzählt...... 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 23.03.2011 | 863 mal gelesen

Prag (Tschechische Republik): Alt-Neu-Synagoge | ......., dass dieselbe von Engel erbaut wurde in jener Zeit, als die Juden nach der Zerstörung des zweiten Tempels in Jerusalem das Gelobte Land verlassen mussten. Die Juden gingen nach Prag und ließen sich an einer Stelle am Ufer der Moldau nieder. Dieses geschah 72 Jahre bevor die Tschechen Prag besiedelten. Die Juden wollten eine Synagoge aus Stein bauen, wussten aber nicht, wie die großen Steine bearbeitet werden....

7 Bilder

WORMS - Raschi, der große jüdische Rabbi 1

Christel Pruessner
Christel Pruessner | Worms | am 14.11.2010 | 991 mal gelesen

Worms: Synagoge Worms | Raschi, der große jüdische Rabbi Worms – hat für die religiöse Welt der Juden eine sehr große Bedeutung. Und das hat allein mit einem Namen zu tun: RASCHI. Bei meinem Besuch in der Alten Synagoge traf ich auf einen Menschen, der mir diesen Rabbi so nahe zu bringen in der Lage war, dass ich es bedaure, noch nie vorher von ihm gehört zu haben. „Raschi“ ist so etwas wie ein Kosename und eine Abkürzung zugleich. Rabbi...

Ostern und Pessach im Jahr 2010 vereint 2

Karolin Wochlik
Karolin Wochlik | Augsburg | am 29.03.2010 | 479 mal gelesen

Ab heute beginnt im Christentum die Karwoche, die Woche vor dem Osterfest. Bei den Juden beginnt auch heute das einwöchige Pessachfest. Das letzte Mal gab es diese Überschneidung vor 10 Jahren im Jahr 2000. Zufall? Nein, denn ursprünglich fanden das jüdische Pessach und das frühchristliche Paschafest, aus dem sich das heutige Ostern entwickelt hat, gleichzeitig statt. Erst eine Entscheidung auf dem Konzil von Nicäa im Jahr...

1 Bild

Das jüdische Fest Simchat Thora 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 24.10.2009 | 1178 mal gelesen

Am Tag nach Sukkot (Laubhüttenfest) wird in der Synagoge Simchat Tora gefeiert. Bei diesem Fest gedenken die Juden der Übergabe der Gesetzestafeln am Berg Sinai von G-tt an Mose. Die Tora (fünf Bücher Mose) wird im Laufe des Jahres in jeweils einem Abschnitt am wöchentlichen Shabbat in der Synagoge gelesen. An diesem Tag wird dieser Zyklus beendet, der letzte Abschnitt wird gelesen und es wird danach sofort wieder von vorn...

1 Bild

Wie feiern die jüdischen Familien den Shabbat? 7

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 20.10.2009 | 2506 mal gelesen

Der Shabbat beginnt wie alle jüdischen Feste am Vorabend und endet Samstagabend sobald drei Sterne am Himmel erscheinen. Er wird in der Familie und in der Synagoge gefeiert. Der Shabbat ist ein Tag an dem nicht gearbeitet werden darf. Er ist ein Tag der Ruhe. Da Gott bei der Schöpfung am siebten Tag geruht hat, soll der Mensch sich an diesem Tag von seiner Arbeit ausruhen. Am Freitag werden die notwendige...

49 Bilder

„Gescher - die Brücke“..... 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 19.10.2009 | 552 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | ....ist der Name des Programms der jüdischen Kultusgemeinde als Beitrag zu den Interkulturellen Wochen in Koblenz. Mit diesem Programm versucht die jüdische Kultusgemeinde Koblenz eine Brücke zu spannen bis hin zur Vergangenheit des jüdischen Volkes. “Wir lassen Sie Lieder in jiddischer Sprache hören. Auch werden wir zusammen über die Brücke ,die unsere Tradition und uns verbindet, gehen. Wir bauen diese Brücke zu...

300-jähriges Bestehen der Jüdischen Gemeinde in Offenbach 2

Miriam Hänle
Miriam Hänle | Offenbach | am 07.09.2009 | 328 mal gelesen

Diesen September feiert die Jüdische Gemeinde Offenbach ihr 300-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund finden viele Veranstaltungen statt, um den politischen Dialog mit der Stadt zu verbessern und die Öffentlichkeit zu erreichen. Die Synagoge und das Gemeindehaus stehen für alle offen und es dürfen jegliche Fragen gestellt werden, um dem Judentum näher zu kommen und es besser zu verstehen. Pünktlich zu diesem Anlass wurde...

4 Bilder

eeeeendlich sind sie da, die Bilder von Frau Charlotte Knobloch....

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 06.08.2009 | 475 mal gelesen

Linz am Rhein: Stadthalle | ....bei ihrem Besuch in Linz als Gast des Deutsch-Israelischen-Freundeskreises Linz. Bei einem kleinen Spaziergang am 15.06.2009 durch unsere Stadt zur ehemaligen jüdischen Schule und ehemaligen Synagoge.

21 Bilder

Schawuoth-Feier in Koblenz. 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 01.06.2009 | 1071 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | Am Sonntag, dem 31. Mai 2009 war es wieder soweit. Der Frauenclub „Bereschit“ der jüdischen Gemeinde in Koblenz hatte eingeladen zu einem Konzert anlässlich des Schawuoth-Festes. Mitten im Saal stand ein schön gedeckter Tisch mit den sieben Erstlingsfrüchten. Der Chor des Frauenclubs sang hebräische Lieder und symbolisch wurde die Gesetzestafel am Berg Sinai entgegengenommen. Das Fest war perfekt organisiert und die...

1 Bild

Gedenken in der Alten Synagoge Binswangen: 70 Jahre Pogromnacht

Hedwig Regensburger-Glatzmaier
Hedwig Regensburger-Glatzmaier | Günzburg | am 29.10.2008 | 290 mal gelesen

Im November dieses Jahres jährt sich die Pogromnacht vom 9./10. November 1938 zum 70. Male. Von den schlimmen Ereignissen dieser Tage war auch die Synagoge Binswangen betroffen. Um die Erinnerung an das damalige Geschehen wach zu halten, hat der Förderkreis für Sonntag, 9. November 2008, 17:00 Uhr, in der Alten Synagoge eine Gedenkveranstaltung organisiert. Im Mittelpunkt der besinnlichen Stunde steht der Gedenkvortrag...

Europäischer Tag der jüdischen Kultur in Bayerisch-Schwaben und darüber hinaus

Hedwig Regensburger-Glatzmaier
Hedwig Regensburger-Glatzmaier | Dillingen | am 16.08.2007 | 234 mal gelesen

Entdecken Sie das kulturelle Erbe der schwäbischen Juden.