Judentum + Kirche

1 Bild

Allerlei rund ums Osterfest 2

HANS-MARTIN SCHEIBNER
HANS-MARTIN SCHEIBNER | Xanten | am 20.04.2019 | 41 mal gelesen

Ostern 2019 Das Osterfest geht auf das jüdische Passah (Pessach)- Fest zurück, welches im Gedenken der Befreiung von der ägyptischen Knechtschaft gefeiert wurde. Jesus soll am Freitag vor diesem Fest gekreuzigt worden sein. Abgeleitet worden ist das deutsch Wort Ostern von Ostara, der Göttin der Morgenröte (Ostarum). Viele Traditionen wurzeln noch in der "heidnischen" Zeit sowie im Judentum was es vereinfachte, die...

4 Bilder

Das Opferlamm 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 12.04.2017 | 16 mal gelesen

Heute ist es nicht mehr üblich, seinesgleichen zu schlachten und – aus religiösen Gründen, versteht sich – zu verspeisen. Dafür muss das Opferlamm herhalten. Symbolisch, versteht sich. Ostern ist es wieder soweit. Guten Appetit!

1 Bild

Christenverfolgung ...KZ-fähige Christen 4

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 15.01.2016 | 91 mal gelesen

...ein Blick zum "Interreligiösen" ...*Christentum*Judentum*Islam*... ----- Zitat ...aus Jüdische Allgemeine ...von Pfarrer ...zur Thematik Flüchtlinge ----- ZITAT DER WOCHE, Text-Anfang ..."Was wir brauchen, sind KZ-fähige Christen"... Der Chemnitzer Pfarrer und Bürgerrechtler Theo Lehmann sieht seine Kirche bedroht, weil Flüchtlinge Deutschland "überfluten". Er bereitet sich auf eine neue Christenverfolgung vor... Text-Ende...

1 Bild

Weihnachten seit 4000 Jahren? 2

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 22.12.2015 | 59 mal gelesen

Alle Jahre wieder erzähle ich diese Geschichte: Weihnachten seit 4000 Jahren? Wir Kinder warteten am 24. Dezember hinter der Wohnzimmertür nicht auf das Christkind, sondern darauf, dass die Kerzen des Tannenbaums brannten und Geschenke darunter lagen. Und tatsächlich, am 25. Dezember vor 2003 Jahren wurde nicht Jesus geboren. Noch um 200 n. u. Zr. stritt man sich über Geburtstag und -jahr. Mal war es der 19. April, mal...

„Kein Abraham, kein Moses, keine Zehn Gebote“. Replik auf einen Kommentar 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 18.05.2015 | 93 mal gelesen

Zitat: „Daß die biblischen Geschichten historisch nicht beweisbar sind, das ist ein alter Hut. Das wußte man schon vor über hundert Jahren. Aber schon im Mittelalter wußte man dank der Lehre vom vierfachen Schriftsinn, daß es nicht auf die historische Richtigkeit ankommt, sondern auf das, was die Bibel uns an allegorischen, anagogischen und moralischen Lehren vermittelt. Ein Theologieprofessor sollte davon immerhin gehört...

Auf der Erde ist der Teufel los oder Jesus, Anarchist 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 02.10.2014 | 88 mal gelesen

Vier oder sieben Jahre vor unserer (falschen) Zeitrechnung beschloss Derliebegott, einen Sohn auf die Erde zu schicken, damit dieser nach dem Rechten sehe. Denn die Menschen da unten schauten nicht mehr zu ihm herauf, sondern tanzten um ein Goldenes Kalb. Ein Zustand, der für den Geist da oben unerträglich war. Menschengestalt sollte er haben, so aussehen, wie die da unten, um ihnen nahe kommen und predigen zu können....

4 Bilder

Schöne kleine Taube aus Ifriqyia! Du kommst aus dem paradiesischen Miteinander der Religionen!

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 20.07.2014 | 130 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Gerade bereiten wir wieder eine unserer Ausstellungen vor, die dann deutschlandweit auf Wanderschaft gehen sollen. Beginnen soll diese Ausstellung dieses Mal in den Räumen der katholischen Kirche von Herz Mariä in Diedorf zum 26. Oktober, dem Missionssonntag Missio Glücklich bin ich als Museumsleiter, der sich mit fremden Kulturen beschäftigt und sich für die Integration und das Verständnis für das Fremde ein setzen möchte,...

12 Bilder

"Religionen gemeinsam unterwegs" am 9. September in Hameln 29

Heike L.
Heike L. | Springe | am 10.09.2012 | 667 mal gelesen

Am Sonntag um kurz vor 17 Uhr trafen sich ca. 100 Interessierte in der Synagoge der Liberalen Jüdischen Gemeinde in Hameln - die erste Station der Veranstaltung "Religionen gemeinsam unterwegs". Wir wurden sehr herzlich empfangen und genossen die Atmosphäre des ästhetisch-schlichten Raumes. Die Vorsitzende der Gemeinde, Rachel Dohme, erklärte sehr lebendig den Unterschied zwischen orthodoxem und liberalen Judentum. Sie zeigte...

15 Bilder

Ein spannungsvolles Verhältnis 10

Hans-Christoph Nahrgang
Hans-Christoph Nahrgang | Marburg | am 26.08.2012 | 699 mal gelesen

Marburg: Marburg Elisabethkirche | Die Marburger Elisabethkirche ist nicht nur für Pilger und Touristen eines der Hauptziele bei einem Besuch der Stadt. Sie ist auch ein Ort für Ausstellungen, Montagsgebete und Konzerte die sehr viel Beachtung im öffentlichen Interesse durch Zeitungs- und Fernsehberichte finden. Eine Ausstellung ohne bisherige Berichterstattung in der Tagespresse ist derzeit in der Elisabethkirche zu sehen. Eine Besuchergruppe verlässt...

Sind wir vom Islam bedroht ? 7

Franz Knöferl
Franz Knöferl | Pfaffenhofen | am 10.10.2010 | 322 mal gelesen

In Wikipedia - Religionen in Deutschland- sind für 2008 folgende Zahlen zu finden: Konfessionslos 27,9 Millionen, Römisch-Katholisch 24,9 Millionen, Evangelische Landeskirchen 24,5 Millionen, Muslime 3,5 Millionen andere Religionen weit unter einer 1 Million, z.B. Juden 200000. Kann man angesichts dieser Zahlen, die sich zweifellos bis dato tendenziell weiter ungünstiger für die christlichen Religionen entwickellten, noch...

LINKE fordert die Umbenennung der Hans- Meiserstr. in Walter-Tuchmannstr.

DIE LINKE Schwabach-Roth
DIE LINKE Schwabach-Roth | Schwabach | am 04.04.2010 | 577 mal gelesen

Schwabach In Nürnberg und München wurden die Meiserstraßen längst umbennant. In Schwabach NICHT! Warum hinkt Schwabach hier provinziell hinterher? Das Rechtsamt der Stadt Nürnberg hat jetzt eine Dokumentation veröffentlicht. Darin wird akribisch geschildert, warum die Umbennung in Nürnberg erfolgte: Bischof Meiser schríeb im Jahr 1926 einen antisemitschen Aufsatz mit dem Titel: "Die Behandlung der...

16 Bilder

Fotoausstellung - 850 Jahre Fronhausen/Lahn

Daniela Schwarzer
Daniela Schwarzer | Fronhausen | am 09.04.2009 | 587 mal gelesen

Zur Zeit findet noch die Fotoausstellung in der Grundschule Fronhausen statt. Aufgrund des "Hochbetriebs" bei der Eröffnung vergangenen Sonntag entschied ich mich für den Besuch am gestrigen Mittwoch. So hatte man mehr Ruhe beim Betrachten der Bilder. Es sind mehr als 700 Fotos, teilweise aus Privatbesitz, zu sehen aus Bereichen wie Schule, Trachten, Kirche, Millitär, Heimatvertriebene usw. Der ein oder andere Besucher...

1 Bild

Mengele-Sohn bittet Israel um Entschuldigung 1

Rainer Doering
Rainer Doering | Günzburg | am 02.05.2008 | 772 mal gelesen

Unter dieser Überschrift findet sich zu den vielerlei Maifeiertagsreminiszenzen als besonders bemerkenswert eine Meldung auf Welt online vom 2. Mai 2008. Derzufolge bittet der Sohn Rolf des traurig-bekannten NS-Verbrecherarztes aus GZ in seinem ersten Interview überhaupt das jüdische Volk, ihn wegen der Taten seines Vaters nicht zu hassen. Die auflagenstärkte Zeitung Israels, Jediot Achronot, veröffentlichte dieses Gespräch...