Judenfriedhof

1 Bild

Die alte Eiche wacht... 2

Ulrich Schuppe
Ulrich Schuppe | Breidenbach | am 23.10.2018 | 67 mal gelesen

Breidenbach: Breidenbach | Schnappschuss

5 Bilder

Laatzen - Am Judenfriedhof 3

Uwe Nortmann
Uwe Nortmann | Laatzen | am 20.06.2017 | 189 mal gelesen

Laatzen: Am Judenfriedhof | Die fotografische Aufgabe für die Fotogruppe im PC-Club war diesmal, eine Strasse (Weg, Platz) im Stadtgebiet von Laatzen in einer kleinen Serie vorzustellen. Einzige Bedingung: Es soll mindestens ein offizielles Strassenschild vorhanden sein. Meine Wahl fiel auf den Weg "Am Judenfriedhof" am Rande des Ortsteils Gleidingen. Vielen ist wahrscheinlich die Existenz eines jüdischen Friedhofs in Laatzen gar nicht bekannt, ganz...

1 Bild

Bei uns auf den Judenfriedhof Fotografiert!!

Rüdiger Bayer
Rüdiger Bayer | Hamburg | am 12.01.2017 | 24 mal gelesen

Hamburg: Regerstraße | Schnappschuss

1 Bild

Keine Grabschändungen! 1

Magitta Rohde
Magitta Rohde | Burgdorf | am 21.10.2016 | 88 mal gelesen

Skandalreporter Dege kündigt eine Ausstellung über jüdische Beerdigungskultur an und schreibt u.a,.: "...während des Nazi-Terrors in Rauch aufgingen oder ihre Gräber geschändet wurden. Alles dies gab es auch in Burgdorf." Dafür gibt es allerdings keinerlei Beweise. Trotzdem hat Pastor Rudolf Bembenneck diese Behauptung immer wieder aufgestellt. Was ist mit den umgefallenen Grabsteinen auf dem Alten Friedhof an der...

34 Bilder

'Das ewige Haus' 6

Hans-Christoph Nahrgang
Hans-Christoph Nahrgang | Kirchhain | am 30.03.2015 | 289 mal gelesen

Kirchhain: Judenfriedhof | Am vergangenen Palmsonntag hatte der Heimat- und Geschichtsverein Kirchhain zu einer 'Suche' nach den "Spuren der jüdischen Gemeinde" eingeladen. Trotz widrigster Witterungsverhältnisse verstand es die Stadtführerin, Frau Bader, das Leben der jüdischen Familien in Kirchhain lebendig werden zu lassen. Vor der schmiedeeisernen Tür des jüdischen Friedhofs von Kirchhain erwartete die Stadtführerin, Frau Bader, die angemeldeten...

5 Bilder

Judenfriedhof Nordstemmen 2

Elisabeth van Langen
Elisabeth van Langen | Nordstemmen | am 08.03.2014 | 255 mal gelesen

Nordstemmen: Nordstemmen | In Nordstemmen im Landkreis Hildesheim liegt noch ein Bruchteil eines Judenfriedhofes an der Bruchhöfenstraße. Der älteste Grabstein datiert aus dem Jahre 1858. Es sind noch 25 Grabsteine erhalten.

1 Bild

Der Bollerberg am 09.02.2014. 2

Amadeus Degen
Amadeus Degen | Battenberg (Eder) | am 09.02.2014 | 91 mal gelesen

Battenberg (Eder): Oberstadt | Schnappschuss

23 Bilder

Die Donnerstagsrunde besucht den jüdischen Friedhof 7

Detlev Müller
Detlev Müller | Burgdorf | am 04.08.2013 | 180 mal gelesen

Am 1. August besuchte die Donnerstagsrunde mal wieder einen Friedhof, diesmal den jüdischen Friedhof an der Strangriede in Hannovers Nordstadt. Dieser Friedhof wurde im Jahre 1864 nach der Schließung des alten jüdischen Friedhofes an der Oberstr. (diesen Friedhof meinte ich, Gertraude!) eröffnet. Die letzte Bestattung auf diesem Friedhof fand wohl noch im Jahre 1984 statt, jedenfalls war das das neueste Datum, das wir fanden....

16 Bilder

Jüdischer Friedhof – Haus der Ewigkeit (DoRu) 11

Uta Kubik-Ritter
Uta Kubik-Ritter | Uetze | am 02.08.2013 | 252 mal gelesen

Der Jüdische Friedhof An der Strangriede in Hannover ist der zweite in der Stadt. Eröffnet 1864, nachdem der Alte Jüdische Friedhof geschlossen wurde. Mit rund 2600 Grabsteinen – so die Aufzeichnungen – ist er eng verbunden mit der Geschichte der Juden in Hannover. Es ist die besondere Stille, die diesen Ort umgibt. Heute ist er geschlossen, keine Beerdigungen finden mehr hier statt. Die Natur ist jetzt wieder auf den...

10 Bilder

Hannover: Jüdischer Unternehmer Joseph Berliner starb vor 75 Jahren 15

Bernd Sperlich
Bernd Sperlich | Hannover-Calenberger Neustadt | am 24.06.2013 | 715 mal gelesen

Hannover: Jüdischer Friedhof | Joseph Berliner, geboren am 22. August 1858, starb am 23. Mai 1938 in Hannover und wurde auf dem alten jüdischen Friedhof An der Strangriede beerdigt. Das Grabmal aus dunklem Labrador-Naturstein und rotem schwedischen Granit (Rückwand), geschützt durch eine bronzene Kette, schuf (entwarf) der hannoversche Architekt Wilhelm Mackensen, ein Mitglied der „Bauhütte zum weißen Blatt“ Siehe:...

11 Bilder

Die Senioren der Leichtathletiksparte im TSV Barsinghausen besichtigte den Judenfriedhof und die Katholische Kirche in Barsinghausen. 3

Edith Zgrzebski
Edith Zgrzebski | Barsinghausen | am 21.12.2012 | 378 mal gelesen

Barsinghausen: Edith | Ende November besichtigten die Senioren der Leichtathletensparte den Judenfriedhof und die Katholische Kirche. Frau Thies erzählte uns eine ganz Interssante Geschichte vom Judenfriedhof der in Barsinghausen hinter den Kleingärtenverein liegt. Der Kleingartenverein hat seid 1983 die Pflege des Friedhofs mit seinen 30 Gräbern übernommen. Nach dem Krieg gingen solche Grundstücke wieder in den Besitz der " Landesvereinigung...

13 Bilder

Jüdischer Friedhof in Eldagsen (Region Hannover) 25

Heike L.
Heike L. | Springe | am 19.09.2012 | 483 mal gelesen

Springe: Eldagsen, Knickstraße | Der jüdische Friedhof Eldagsen liegt zwar zentral im Ort, aber doch etwas versteckt an der Knickstraße entlang des Gehlenbachs. Er wurde 1753 angelegt und bestand bis Ende 1938. Auf Fotos aus den 1930er Jahren wird deutlich, dass er ursprünglich sehr viel größer war. Heute gibt es nur noch einen schmalen Streifen mit 4 Grabsteinen - diese stehen vermutlich allerdings nicht dort, wo sich die Originalgräber eigentlich...

Stiefel, Senf und Honigkuchen Tour 3

Gudrun Kreier
Gudrun Kreier | Elze | am 12.07.2012 | 127 mal gelesen

Eldagsen: St. Alexandri Kirche | Diesmal tauchen wir in einen anderen Teil der Geschichte Eldagsens ein. Es geht diesmal um die Oberstadt, und die ehemals vor den dem Ort gebauten Rittergüter: Das Ober- und das Untergut. Auf unserem Weg kommen wir auch am Judenfriedhof vorbei und besuchen ihn...

31 Bilder

Die erste Tour mit dem Fahrrad dieses Jahr... 60km und kein bisschen Anstrengend; 60km und kein Wind

Andreas Schulze
Andreas Schulze | Seelze | am 12.04.2012 | 562 mal gelesen

Es war ein wunderschöner Frühlingstag. Es konnte also ruhig eine längere Tour werden. Wichtig war mir nicht so die Länge der Tour als deren Strecke, nicht so sehr an belebten Straßen war schon immer mein Ziel. Und Steinhude sollte gestreift werden, das stand fest… Also erst mal bei der Honeywell an den Kanal rauf, hier kann man wunderbar Radfahren. Es war noch nicht April also konnten hier Hunde noch ohne Leine herumlaufen....

1 Bild

Heribert Hirsch - Enkelin besuchte Linz am Rhein.

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 19.08.2011 | 931 mal gelesen

Am 18. August besuchten die Enkelin von Heribert Hirsch, Frau Monica Hirsch de Wainer und Ihr Gatte die ehemalige Heimatstadt Ihrer Familie. Sie reisten aus Argentinien an und die erste Station in Europa war Linz am Rhein. Der Kontakt entstand durch Herrn Anton Rings, der im Laufe der letzten Jahrzehnte durch seine Bemühungen Mitglieder von 20 ehemaligen Linzer jüdischen Familien wieder in Linz empfangen konnte. Herr...

14 Bilder

Novemberspaziergang in Halsdorf 9

Karl-Heinz Töpfer
Karl-Heinz Töpfer | Wohratal | am 15.11.2010 | 626 mal gelesen

Wohratal-Halsdorf: Ev. Kirche Halsdorf | Zu einem Besuch im Marburger Land gehört für mich meist auch ein Abstecher nach Halsdorf, den wichtigsten Ort meiner Kindheit. Und wie soll es auch anders sein, beginnt dieser mit einem guten Sonntagsbraten. Und dann? “Nach dem Essen sollst Du ruhen oder tausend Schritte tun“ sagt eine alte Weisheit. Gesagt, getan, und so lag es nahe, dies zusammen mit dem Halsdorfer Bürgerreporter Horst Becker zu tun. Als Halsdorfer...

4 Bilder

Radtour - der Judenfriedhof; doch irgentwas ließ mich anhalten... 3

Andreas Schulze
Andreas Schulze | Neustadt am Rübenberge | am 09.07.2010 | 1442 mal gelesen

Neustadt am Rübenberge: Judenfriedhof | Ich als Atheist habe dort ja eigentlich nichts zu suchen, werden oberflächliche Zeitgenossen sagen. Da wird, wenn man sich anschaut warum die Gräber da sind, der Blickwinkel plötzlich anders. Die Gräber sind dort, recht weit außerhalb von Neustadt, weil diese Menschen ermordet wurden. Ermordet von Leuten die Rassenhass in sich hatten. Menschen die sich heute, wieder, in unser Zeitgeschehen mischen wollen.... NEIN - WIR...

4 Bilder

Nordstemmen - vom Taubenhaus zur Kirche

Gudrun Kreier
Gudrun Kreier | Nordstemmen | am 01.07.2010 | 382 mal gelesen

Nordstemmen: Am alten Brunnen beim Pfarrhaus | Besuch und Besichtigung der St. Johanniskirche, anschließend gehen wir über den Friedhof zur Friedenskapelle. Hier, wie auch auf dem Friedhof selber, sehen wir einige zeitgenössische Skulpturen, die sehr schön in den parkähnlichen Friedhof eingefügt sind. Der Friedhof selbst ist noch direkt an der Kirche verblieben, wie es heute nur noch selten der Fall ist. Anschließend geht es auf den Rundgang durch Alt-Nordstemmen, bei...

Setz- und Brutzeit! 1

Helmut Metzner
Helmut Metzner | Neustadt am Rübenberge | am 13.04.2010 | 618 mal gelesen

Neustadt am Rübenberge: Leinemarsch | Ist denn in der freien Wildbahn nicht Setzt- und Brutzeit? Müssen da nicht alle Hunde außerhalb von Wohngebieten in der Zeit vom 01. April 2010 bis 15. Juli 2010 angeleint sein? Hier in Niedersachsen gibt es diese Verordnung. Und trotzdem…. Heute war ich wieder auf Pirsch in der Leineaue. Nach einer ausgiebigen anstrengenden Radetappe, setze ich mich auf eine Bank in der Sonne und lass es mir gut gehen. Ein älterer VW-...

300-jähriges Bestehen der Jüdischen Gemeinde in Offenbach 2

Miriam Hänle
Miriam Hänle | Offenbach | am 07.09.2009 | 328 mal gelesen

Diesen September feiert die Jüdische Gemeinde Offenbach ihr 300-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund finden viele Veranstaltungen statt, um den politischen Dialog mit der Stadt zu verbessern und die Öffentlichkeit zu erreichen. Die Synagoge und das Gemeindehaus stehen für alle offen und es dürfen jegliche Fragen gestellt werden, um dem Judentum näher zu kommen und es besser zu verstehen. Pünktlich zu diesem Anlass wurde...

2 Bilder

"Woche der Brüderlichkeit" in der ehem. Synagoge in Ichenhausen 8

Gabriele Walter
Gabriele Walter | Ichenhausen | am 18.02.2009 | 1063 mal gelesen

Am 1. März beginnt die "Woche der Brüderlichkeit". Sie steht unter dem Motto "So viel Aufbruch war nie". Zum Herzstück dieser Aktion, die in vielen Städten und Gemeinden im Bundesgebiet stattfindet, hat sich in Ichenhausen der Lernzirkel "Jüdisches Leben - Jüdischer Glaube" entwickelt, der dieses Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiern kann. Die Anregung zu diesem Lernzirkel kam 1999 von Alt-Landrat Dr. Georg Simnacher....

4 Bilder

Jüdische Beerdigung und Vorbereitung des Toten. 8

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 07.02.2009 | 14372 mal gelesen

Das Begräbnis findet traditionell noch am Todestag statt, außerhalb Israels wird jedoch meist eine Wartepflicht von 48 Stunden verlangt. Die Achtung gegenüber dem Toten gebietet dies, da die Seele des Verstorbenen erst dann aufsteigen kann, wenn der Tote zur ewigen Ruhe gebracht wird. Alle Verstorbenen werden ungeachtet ihres Ansehens in weißen Sterbekleidern in einer einfachen Holzkiste beigesetzt. Die Chewrah Kadischa,...

4 Bilder

Jüdische Friedhöfe - mal keine Bilder (doch Bilder. Danke Michael) 8

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 19.12.2008 | 2003 mal gelesen

Ich habe mehrer Berichte über jüdische Friedhöfe hier gesehen und gelesen. Nun mal einen kleinen Bericht ohne Bilder. Es wird empfohlen in der Gruppe Kirchen, Klöster und Friedhöfe nachzuschauen. Jüdische Friedhöfe „Haus der Ewigkeit“ Nach jüdischer Vorstellung ist ein jüdisches Grab für die Ewigkeit gedacht. Dies hängt mit dem jüdischen Glauben an die Auferstehung der Toten zusammen. Aus diesem Grund werden jüdische...

8 Bilder

Der Judenfriedhof in Bolzum (bei Hannover) 6

Rüdeger Baumann
Rüdeger Baumann | Garbsen | am 14.12.2008 | 872 mal gelesen

Bolzum ist ein Dorf mit rund 1000 Einwohnern, etwa 20 km südöstlich von Hannover, am Rande der Hildesheimer Börde zwischen Mittellandkanal und Stichkanal Hildesheim gelegen. Die ältesten urkundlichen Erwähnungen Bolzums gehen auf das 13. Jahrhundert zurück. Die Adelsfamilie von Bolzum besaß hier ein Rittergut. Der Ort war vor allem landwirtschaftlich strukturiert; als Marktflecken war er mit seinen Vieh- und Krammärkten für...