Juden

1 Bild

Nathan Wallach - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 14 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 23.09.2013 | 196 mal gelesen

Linz: Auf dem Berg | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings Gegenüber der Synagoge steht das Haus des Pferdehändlers Nathan Wallach, der 1923 verstarb. Seine Tochter Dina Wallach wurde Opfer der Shoa. In diesem Haus wurden Juden 1941 vorinterniert und 1942 nach Theresienstadt abtransportiert. In den kleinen Hof rechts neben dem Haus hatten nichtjüdische Menschen in der...

Offener Brief an Wolfgang Thierse, MdB, Vizepräsident des Deutschen Bundestages

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 22.09.2013 | 185 mal gelesen

Offener Brief an Wolfgang Thierse, MdB Vizepräsident des Deutschen Bundestages Platz der Republik 1 11011 Berlin Per Fax: 030 / 227-76023 Bielefeld, den 22.09.2013 Sehr geehrter Herr Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Sie sind Gastredner zu „Religiöse Vielfalt und gesellschaftlicher Frieden“ Veranstalter: Bielefelder Trialog Mittwoch, 2. Oktober 2013 | 18 Uhr Synagoge Beit Tikwa, Detmolder...

1 Bild

Leopold Levy II - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 13 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 17.09.2013 | 230 mal gelesen

Linz: Neustraße 18 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings Das Haus Neustraße 18 / Ecke Auf dem Berg erwarb Leopold Levy II 1858. Er handelte mit Landesprodukten und Manufakturen. 1913 verließ er Linz und siedelte nach Köln über. Das alte Haus wurde abgerissen und es entstand dieses Musterhaus des Zimmermanns Bungardt.

7 Bilder

Meyer Samuel Meyer - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 12 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 15.09.2013 | 418 mal gelesen

Linz: Neustraße 6 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings Das Haus Nr. 9 in der Neustraße wurde 1819 erworben von Meyer Samuel Meyer. Er arbeitete in den 1820er Jahren vorwiegend als Metzger und Viehhändler. Ab 1830 baute er mit seinen Söhnen Abraham und Samuel die Firma „Meyer Samuel (Meyer) – Getreide und Düngerhandlung“ auf. Das Haus in der Neustraße 36 erwarb er...

11 Bilder

Levy Wallach - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 11 4

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 12.09.2013 | 231 mal gelesen

Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Am Totenborn in dem 2. Haus auf der rechten Seite vor dem Hunsrücken wohnten die Schwiegereltern des Levy Wallach, des Gründers der Firma Levy Wallach an der Asbacher Straße. 1854 betrieb er einen Handel mit landwirtschaftlichen Produkten im Haus der Schwiegereltern. 1859 gründete er die Firma „Levy & Salomon...

2 Bilder

Daniel David - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 10

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 10.09.2013 | 340 mal gelesen

Linz: Neustraße 2 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Ecke Totenborn in dem Haus Neustr. 2 wohnten und arbeiteten schon seit 1828 Metzger. Isaac Meyer, der das Haus erwarb, sein Sohn Meyer Meyer und letztendlich sein Schwiegersohn Daniel David, der Metzger und Viehhändler war. 1886 übernahm Daniel David das Geschäft von seinem Schwager Meyer Meyer und baute das...

4 Bilder

Alex Fernich - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 9

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 07.09.2013 | 174 mal gelesen

Linz: Am Halborn 7 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Am Halborn 7 war die jüdische Metzgerei Fernich. Alex Fernich wurde 1883 an der Mosel in Klotten geboren. Seine Frau war sieben Jahre jünger als er. Die Familie waren sehr feine und zurückhaltende Leute lt. Christel Klein aus Linz. Alex Fernich verzog mit seiner Familie 1937 nach Frankfurt und wurde von...

4 Bilder

Firma Heymann Simon - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 8 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 06.09.2013 | 178 mal gelesen

Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Das Haus Nr. 10 am Buttermarkt war das Stammhaus der Firma Heymann Simon. Heymann Simon war der Gründer dieser Firma. Aber zuvor gab es einen Moses Simon, der 1830 Schutz hier in Linz erhielt. Er ersteigerte das Anwesen 1832. 1840 Aufstieg in die Abteilung der Gewerbetreibenden mit kaufmännischen Rechten. Die...

2 Bilder

Wolfgang David - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 7 5

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 05.09.2013 | 398 mal gelesen

Linz: Buttermarkt 4 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. In dem Haus Nr 4 auf dem Buttermarkt, wo sich heute ein Reisebüro befindet, wohnte und arbeitete der Metzger und Schächter Wolfgang David. Er erwarb das Haus 1870. Wolfgang David war ab 1868 wiederholt Repräsentant der Synagogengemeinde. 1892 gehörte er zu den Gewerbetreibenden mit mehr als 1.500 Mark...

6 Bilder

Gustav Braun - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 6 6

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 04.09.2013 | 283 mal gelesen

Linz: Mittelstraße 17 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Das Haus Zeitgeist Mittelstr. 17 erwarb Moritz Jonas 1892 und eröffnete ein Manufakturengeschäft. 1922 kam Gustav Braun mit seiner Familie aus Posen und kaufte das Anwesen von Moritz Jonas. Er eröffnete ein Geschäft für Manufakturen und Spielwaren. Frau Christel Klein geb. Wescher erinnert sich: Das Haus hatte zwei...

2 Bilder

Joseph Hirsch - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 5 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 03.09.2013 | 217 mal gelesen

Linz am Rhein: Marktplatz | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Das Textilhaus Hirsch am Marktplatz wurde gegründet von Joseph Hirsch, einem Bruder von Hermann Hirsch vom Burgplatz. 1872 betrieb er im Geschäft seines Bruders am Burgplatz einen Handel mit Leinenwaren auf eigene Rechnung. 1885 kaufte er das Haus neben Alt Linz in der Mittelstraße, wo jetzt Zeitgeist drin ist...

6 Bilder

Salomon Wallach - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 4 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 01.09.2013 | 187 mal gelesen

Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Das blaue Haus am Eck Marktplatz 27. Hier standen zwei Fachwerkhäuser. Salomon Wallach wanderte in mehreren Geschäftslokalen in der Rheinstraße mit seiner Zigarrenhandlung rum, bevor er sich hier letztendlich niederließ. Leider verstarb er mit 37 Jahren und ließ seine Witwe mit den zwei Söhnen zurück. Diese wurde nach...

1 Bild

Leopold Levy - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 3 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 31.08.2013 | 223 mal gelesen

Linz: Rheinstraße | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Das Haus Mineralien in der Rheinstraße 21-23 gehörte Leopold Levy, einem Handelsmann mit einem Ladengeschäft. Nach dessen Tod 1914 übernahm der Sohn Hugo die Firma und handelte mit landwirtschaftlichen Produkten, Salz, Öl und Fett. Im Jahr 1923 plante er noch den Bau eines Getreidespeichers auf dem Grundstück. Der...

21 Bilder

Hermann Hirsch - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 2 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 30.08.2013 | 544 mal gelesen

Linz am Rhein: Burgplatz | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Wir stehen auf dem Burgplatz in Linz am Rhein und es fällt dieses große Gebäude jedem Besucher direkt auf. Es ist das ehemalige Textilhaus Hirsch. 1865 siedelte Hermann Hirsch von Sinzig nach Linz über. Er gründete mit seinem Bruder Adam ein Textilfachgeschäft und zwar in der Rheinstraße 9, wo jetzt das Schuhhaus...

1 Bild

Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 1 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 29.08.2013 | 209 mal gelesen

Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings Aus 1218 stammt die älteste Nachricht über Juden in Linz. 1320 wurde Linz zur Stadt erhoben und gehörte von da an zu Kurkölln. Die durchreisenden Juden mussten einen Leibzoll zahlen, der gesamt an Kurkölln abgeführt werden mußte. Allerdings profitierten alle Gewerbetreibenden von dem Aufenthalt der Juden in der...

16 Bilder

Jüdischer Friedhof – Haus der Ewigkeit (DoRu) 11

Uta Kubik-Ritter
Uta Kubik-Ritter | Uetze | am 02.08.2013 | 252 mal gelesen

Der Jüdische Friedhof An der Strangriede in Hannover ist der zweite in der Stadt. Eröffnet 1864, nachdem der Alte Jüdische Friedhof geschlossen wurde. Mit rund 2600 Grabsteinen – so die Aufzeichnungen – ist er eng verbunden mit der Geschichte der Juden in Hannover. Es ist die besondere Stille, die diesen Ort umgibt. Heute ist er geschlossen, keine Beerdigungen finden mehr hier statt. Die Natur ist jetzt wieder auf den...

Bielefelder Bürger lassen sich von Jüdischer Gemeinde vorführen! 1

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 19.06.2013 | 743 mal gelesen

Bei den Vorstandswahlen am 28. Juni 2009 wurden Paul Adam und Irith Michelsohn zu Vorständen gewählt. Mehr als zwei Jahre nach der Wahl zur Gemeindevertretung der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld hatte das Obere Schieds- und Verwaltungsgericht beim Zentralrat der Juden in Frankfurt entschieden, dass von dieser Wahl keine Rechtswirkung ausgehe. Michelsohn trat von diesem Amt im Januar 2011 nach ihrer Heirat mit Adam zurück....

1 Bild

Der arabische Frühling - was wird aus Juden und Arabern?

Dieter Kreis
Dieter Kreis | Fürstenfeldbruck | am 17.06.2013 | 160 mal gelesen

Fürstenfeldbruck: FeG Fürstenfeldbruck | Vortrag von Johannes Gerloff in Fürstenfeldbruck Zum Thema „Der arabische Frühling - was wird aus Juden und Arabern?“ spricht der Journalist und Nahostkorrespondent Johannes Gerloff (Jerusalem) am Montag, 17. Juni in der Freien evangelische Gemeinde Fürstenfeldbruck. Beginn ist um 20.00 Uhr. Seit mehr als zwei Jahren schaut die Welt ratlos auf die Geschehnisse in Nordafrika und im Nahen Osten. Diktatoren, die...

Dummer Gästebucheintrag: Justin Bieber blamiert sich im Anne-Frank-Haus

Jana Peters
Jana Peters | News | am 15.04.2013 | 614 mal gelesen

Justin Bieber ist gerade mit seiner “Believe”-Tour in den Niederlanden. Dort gab er ein Konzert in Arnhem. Davor besuchte er das Anne Frank Haus, ein Museum in Amsterdam. Justin Bieber schien sehr beeindruckt von dem Andenken an das junge jüdische Mädchen. Doch sein Verhalten im Museum verärgerte viele Menschen. Ist Justin Bieber jetzt zu weit gegangen? Justin Bieber (Bild: Bang Showbiz)Justin Bieber scheint auf seiner...

1 Bild

8. Teil - Kinder- und Jugendjahre im Schatten des Nationalsozialismus. (Erinnerungen der 89-jährigen Zeitzeugin Maria Bengtsson Stier) 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Alzey | am 26.03.2013 | 373 mal gelesen

Alzey: . | ….Noch heute bekomme ich ein unbehagliches Gefühl wenn ich eine Sammelbüchse sehe. Einmal hatten wir mit der ganzen Schulklasse eine gemeinsame Sammelaktion. Da schwärmten alle Schulkinder aus wie die Wespen und rempelten vorbeigehende Menschen an und baten um eine Gabe. Ich hatte meinen Standplatz am Bahnhof. Plötzlich kam ein Zug an. Aber viele Fahrgäste stiegen nicht aus. Doch ein Herr fiel mir ganz besonders auf. Er...

1 Bild

Ein ganz normaler Bahnhof - und seine düstere Vergangenheit 12

Heike L.
Heike L. | Hannover-Ricklingen | am 20.01.2013 | 491 mal gelesen

Hannover: Hannover-Linden/Fischerhof | Auf dem Weg ins Büro nehme ich normalerweise die S5, die zwischen Paderborn, Bad Pyrmont oder Hameln (je nachdem) und Hannover Flughafen verkehrt. Wegen Bauarbeiten an einer Brücke war in der zweiten und dritten Januarwoche alles ein bisschen anders: wir konnten nicht wie gewohnt zum Hauptbahnhof fahren, sondern mussten bereits in Linden-Fischerhof in die Stadtbahn umsteigen. Soweit so gut. Es war nervig, dauerte...

„Kann die Schnauze nicht halten“

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 11.01.2013 | 320 mal gelesen

Der Streit um Jakob Augsteins „Platz 9“ wird aufgeblasen und wichtigtuerisch vermarktet. Israel ist weit weg. Warum in die Ferne schweifen, wenn die Unerträglichkeit so nahe liegt. Nicht weil sich die ehemaligen evangelischen Gemeindemitglieder der vormaligen Paul-Gerhardt-Kirche ihren Zorn von der Seele redeten und protestierten, gegen den Verkauf ihrer Kirche, sondern weil das nach außen Sichtbare als Synagoge den...

1 Bild

Hier nagt die Zeit am Grabstein!

Heinz Barisch
Heinz Barisch | Bobingen | am 29.11.2012 | 219 mal gelesen

Gmina Biała (Polen): Judenfreidhof | Schnappschuss

2 Bilder

Hungerstreik vor der Synagoge in Koblenz - russische Juden kämpfen um ihr Recht in der jüdischen Gemeinde. 16

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 21.11.2012 | 1557 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | Schalom, ab heute halte ich Hungerstreik (ich trinke nur Wasser) unter der Devise "Für die wirkliche jüdische Rechtspflege in Deutschland! Für die wirkliche jüdische Rechtspflege in Koblenz!” --------------------------- Liebe Mitglieder der Gemeinde! Wenn am 18. November das Treffen des angekündigten Szenarios ist, beginne ich mit einem Hungerstreik. Diese Aktion ist nicht spontan, sondern durchdacht. Ein Plakat mit...

2 Bilder

Ich bin ja sooo stolz auf meine Freundin Sara....... 7

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 13.11.2012 | 612 mal gelesen

«Unter Juden habe ich mich niemals fremd gefühlt!» Ihre Lieblingsbeschäftigung führt Koblenzer Jüdinnen zu sich selbst. Mitten unter ihnen: eine engagierte Konvertitin Sie erzählt mit Begeisterung von jüdischen Feiertagen, achtet auf die Traditionen, spricht fließend Hebräisch, singt oft auf Jiddisch. Ihr wurde sogar eine Promotionsstelle zum Thema der «Bewahrung jüdischer Traditionen bei jüdischen ethnischen Gruppen...