Juden + Synagoge

6 Bilder

Judenhass 8

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Peine | am 03.11.2017 | 246 mal gelesen

Peine: Hans-Marburger-Straße | Alljährlich am 9. November wird an die Gräueltaten der Reichspogromnacht des Jahres 1938 erinnert. In Peine wurde Hans Marburger, Sohn eines jüdischen Kaufmanns, niedergeschossen. Er verbrannte in der angezündeten Synagoge. Zu seinem Gedächtnis wurde die Straße, an der sich die Synagoge befand, in "Hans-Marburger-Straße" umbenannt. Auf dem ehemaligen Synagogengrundstück  steht heute ein Denkmal. Die Reichspogromnacht war...

13 Bilder

Tag des offenen Denkmals - Landessynagoge Roth

Reinhold Gamb
Reinhold Gamb | Rauschenberg | am 15.09.2017 | 44 mal gelesen

Weimar (Lahn): Roth | Am 10. September 2017 war wieder der Tag des offenen Denkmals. An dieser Aktion beteiligte sich auch der Arbeitskreis der Landessynagoge, so dass die Möglichkeit bestand, dieses historische Bauwerk zu besichtigen. Diese Synagoge wurde nicht - wie die meisten anderen - abgerissen oder angezündet. Zum Schutze benachbarter Gehöfte wurde sie weder in der sogenannten Reichspogromnacht in Brand gesetzt, noch wurde sie nach dem...

1 Bild

Gedenken in Meiningen

Wolfgang Teichert
Wolfgang Teichert | Erfurt | am 09.11.2015 | 36 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Die ehemalige jüdische Gemeinde in Hatzbach

Eike Erdel
Eike Erdel | Stadtallendorf | am 05.11.2015 | 416 mal gelesen

Stadtallendorf: Synagoge | Hatzbach hatte früher eine überdurchschnittlich große jüdische Gemeinde. Wann genau die ersten Juden in Hatzbach siedelten ist nicht überliefert. Dies dürfte aber im Vergleich zu den Ortschaften der Umgebung schon relativ früh der Fall gewesen sein. Die Barone von Knoblauch zu Hatzbach waren auch mit dem Recht der Judenansiedlung belehnt, was bei den Adelsfamilien in Hessen eher selten war. Das Recht der Judenansiedlung...

34 Bilder

'Das ewige Haus' 6

Hans-Christoph Nahrgang
Hans-Christoph Nahrgang | Kirchhain | am 30.03.2015 | 295 mal gelesen

Kirchhain: Judenfriedhof | Am vergangenen Palmsonntag hatte der Heimat- und Geschichtsverein Kirchhain zu einer 'Suche' nach den "Spuren der jüdischen Gemeinde" eingeladen. Trotz widrigster Witterungsverhältnisse verstand es die Stadtführerin, Frau Bader, das Leben der jüdischen Familien in Kirchhain lebendig werden zu lassen. Vor der schmiedeeisernen Tür des jüdischen Friedhofs von Kirchhain erwartete die Stadtführerin, Frau Bader, die angemeldeten...

7 Bilder

Hannover: Zentrale Gedenkveranstaltung zur Erinnerung an die Pogromnacht 3

Bernd Sperlich
Bernd Sperlich | Hannover-Calenberger Neustadt | am 11.11.2013 | 209 mal gelesen

Hannover: Synagoge | Montag, den 11. November 2013, um 12 Uhr. Anlässlich der sogenannten Pogromnacht am 9./10 November 1938 lud die Landeshauptstadt Hannover und Region Hannover zu einer zentralen Feier vor dem Gedenkort für die zerstörte Synagoge in der Roten Reihe ein. Schülerinnen und Schüler der Heisterberg-Schule, Haupt-und Realschule in Ahlem, verlasen, wie schon im letzten Jahr, einen erschütternden Zeitzeugenbericht des jüdischen...

7 Bilder

Ausstellung „Synagogen Hannovers“ in der Markuskirche 2

Bernd Sperlich
Bernd Sperlich | Hannover-Mitte | am 31.10.2013 | 231 mal gelesen

Hannover: Markuskirche | Bereits seit Mitte Oktober 2013 verkündet ein Banner an der evangelisch-lutherischen Markuskirche, Stadtteil List, dass im Innern des 1906 eingeweihten Gotteshauses mit Hilfe von Stelltafeln die Historie der Synagogen Hannovers chronologisch in Wort und Bild nachzeichnet wird. Die Ausstellung, kuratiert von Dr. Peter Schulze und noch bis zum 13. November 2013 zu sehen, ist eine von mehreren Veranstaltungen, die das Netzwerk...

Bielefelder Bürger lassen sich von Jüdischer Gemeinde vorführen! 1

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 19.06.2013 | 743 mal gelesen

Bei den Vorstandswahlen am 28. Juni 2009 wurden Paul Adam und Irith Michelsohn zu Vorständen gewählt. Mehr als zwei Jahre nach der Wahl zur Gemeindevertretung der Jüdischen Kultusgemeinde Bielefeld hatte das Obere Schieds- und Verwaltungsgericht beim Zentralrat der Juden in Frankfurt entschieden, dass von dieser Wahl keine Rechtswirkung ausgehe. Michelsohn trat von diesem Amt im Januar 2011 nach ihrer Heirat mit Adam zurück....

„Kann die Schnauze nicht halten“

Laus Lausilov
Laus Lausilov | Bielefeld | am 11.01.2013 | 320 mal gelesen

Der Streit um Jakob Augsteins „Platz 9“ wird aufgeblasen und wichtigtuerisch vermarktet. Israel ist weit weg. Warum in die Ferne schweifen, wenn die Unerträglichkeit so nahe liegt. Nicht weil sich die ehemaligen evangelischen Gemeindemitglieder der vormaligen Paul-Gerhardt-Kirche ihren Zorn von der Seele redeten und protestierten, gegen den Verkauf ihrer Kirche, sondern weil das nach außen Sichtbare als Synagoge den...

2 Bilder

Hungerstreik vor der Synagoge in Koblenz - russische Juden kämpfen um ihr Recht in der jüdischen Gemeinde. 16

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 21.11.2012 | 1557 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | Schalom, ab heute halte ich Hungerstreik (ich trinke nur Wasser) unter der Devise "Für die wirkliche jüdische Rechtspflege in Deutschland! Für die wirkliche jüdische Rechtspflege in Koblenz!” --------------------------- Liebe Mitglieder der Gemeinde! Wenn am 18. November das Treffen des angekündigten Szenarios ist, beginne ich mit einem Hungerstreik. Diese Aktion ist nicht spontan, sondern durchdacht. Ein Plakat mit...

2 Bilder

Die ehemalige Synagoge in Pattensen 18

Kirsten Steuer
Kirsten Steuer | Pattensen | am 11.11.2012 | 428 mal gelesen

Pattensen: Ehemalige Synagoge | Die Pattenser Synagoge Erste Hinweise auf eine bestehende Synagoge befinden sich auf einem "Situations-Plan" von den Pachtgebäuden der Burg von Pattensen aus dem Jahre 1837. Darauf ist auch ein sogenannter "Judentempel" verzeichnet. Wie lange der schon existierte, war aus den Quellen nicht ersichtlich. Diese Synagoge wurde den Juden zu klein, so dass sie im Juni 1850 den Beschluss fassten, eine neue Synagoge zu bauen....

27 Bilder

WORMS - die "Alte" Synagoge 2

Christel Pruessner
Christel Pruessner | Worms | am 14.11.2010 | 758 mal gelesen

Worms: Synagoge Worms | (NACHTRAG: Bildergänzung am 15.Nov. von Edgar Fuß, Peine) Wer sich mit der Stadt Worms als Gast einlässt und bereit auch den Spuren der Geschichte zu begegnen kommt die Fragmente des jüdischen Lebens nicht herum. Eine der ältesten Synagogen Deutschland befindet sich in Worms. - In etwa so wird es gerne erzählt und mit diesem sprachlich falsch formulierten Hinweis wird die Stadt gerne geschmückt. Korrekt muss es...

Tag der offenen Tür in der Alten Synagoge Binswangen

Hedwig Regensburger-Glatzmaier
Hedwig Regensburger-Glatzmaier | Dillingen | am 09.11.2010 | 208 mal gelesen

Der Förderkreis Synagoge Binswangen e.V. lädt wieder zur Besichtigung der Synagoge ein. Anlässlich des Tages der offenen Tür ist die „Alte Synagoge Binswangen“ am Sonntag, 14. November 2010 von 14:00 bis 17:00 Uhr für interessierte Besucher geöffnet. Um 15:00 Uhr zeigt der Förderkreis die in seinem Auftrag erstellte Dokumentation über die Geschichte der Juden in Binswangen und Schwaben und die Synagoge Binswangen unter dem...

18 Bilder

FRIEDRICHSTADT (13) - Drei Tage im Mai – Die Jüdische Gemeinde 2

Christel Pruessner
Christel Pruessner | Friedrichstadt | am 25.05.2010 | 1234 mal gelesen

Friedrichstadt: Eider | FRIEDRICHSTADT (13) - Drei Tage im Mai – Die Jüdische Gemeinde Die (ehemalige) Synagoge Erstmals konnte sich um 1675 ein jüdischer Händler in der Stadt niederlassen. Seit 1708 war Friedrichstadt im Bereich der Herzogtümer Schleswig und Holstein der einzige Orte, wo Juden leben konnten. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich diese jüdische Gemeinde zur zweitgrößten Glaubensgemeinschaft...

Ostern und Pessach im Jahr 2010 vereint 2

Karolin Wochlik
Karolin Wochlik | Augsburg | am 29.03.2010 | 479 mal gelesen

Ab heute beginnt im Christentum die Karwoche, die Woche vor dem Osterfest. Bei den Juden beginnt auch heute das einwöchige Pessachfest. Das letzte Mal gab es diese Überschneidung vor 10 Jahren im Jahr 2000. Zufall? Nein, denn ursprünglich fanden das jüdische Pessach und das frühchristliche Paschafest, aus dem sich das heutige Ostern entwickelt hat, gleichzeitig statt. Erst eine Entscheidung auf dem Konzil von Nicäa im Jahr...

1 Bild

Das jüdische Fest Simchat Thora 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 24.10.2009 | 1179 mal gelesen

Am Tag nach Sukkot (Laubhüttenfest) wird in der Synagoge Simchat Tora gefeiert. Bei diesem Fest gedenken die Juden der Übergabe der Gesetzestafeln am Berg Sinai von G-tt an Mose. Die Tora (fünf Bücher Mose) wird im Laufe des Jahres in jeweils einem Abschnitt am wöchentlichen Shabbat in der Synagoge gelesen. An diesem Tag wird dieser Zyklus beendet, der letzte Abschnitt wird gelesen und es wird danach sofort wieder von vorn...

1 Bild

Wie feiern die jüdischen Familien den Shabbat? 7

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 20.10.2009 | 3010 mal gelesen

Der Shabbat beginnt wie alle jüdischen Feste am Vorabend und endet Samstagabend sobald drei Sterne am Himmel erscheinen. Er wird in der Familie und in der Synagoge gefeiert. Der Shabbat ist ein Tag an dem nicht gearbeitet werden darf. Er ist ein Tag der Ruhe. Da Gott bei der Schöpfung am siebten Tag geruht hat, soll der Mensch sich an diesem Tag von seiner Arbeit ausruhen. Am Freitag werden die notwendige...

49 Bilder

„Gescher - die Brücke“..... 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 19.10.2009 | 555 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | ....ist der Name des Programms der jüdischen Kultusgemeinde als Beitrag zu den Interkulturellen Wochen in Koblenz. Mit diesem Programm versucht die jüdische Kultusgemeinde Koblenz eine Brücke zu spannen bis hin zur Vergangenheit des jüdischen Volkes. “Wir lassen Sie Lieder in jiddischer Sprache hören. Auch werden wir zusammen über die Brücke ,die unsere Tradition und uns verbindet, gehen. Wir bauen diese Brücke zu...

21 Bilder

Schawuoth-Feier in Koblenz. 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 01.06.2009 | 1072 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | Am Sonntag, dem 31. Mai 2009 war es wieder soweit. Der Frauenclub „Bereschit“ der jüdischen Gemeinde in Koblenz hatte eingeladen zu einem Konzert anlässlich des Schawuoth-Festes. Mitten im Saal stand ein schön gedeckter Tisch mit den sieben Erstlingsfrüchten. Der Chor des Frauenclubs sang hebräische Lieder und symbolisch wurde die Gesetzestafel am Berg Sinai entgegengenommen. Das Fest war perfekt organisiert und die...

3 Bilder

Landsynagoge Roth erhält ersten Förderpreis Hessische Heimatgeschichte 1

Marco Koch
Marco Koch | Weimar | am 16.06.2008 | 258 mal gelesen

Synagoge als Mittelpunkt des Dorfes Dienstag, 6. Februar 2007 150 Jahre altes Gotteshaus in Roth mit kulturellem Leben gefüllt - Arbeitskreis erhält als Anerkennung ersten Förderpreis Hessische Heimatgeschichte Von Gesa Coordes ROTH. Weil sie die Rother Synagoge bei Marburg zu einem Lernort für Schüler und zu einem lebendigen Mittelpunkt des Dorfes gemacht haben, sind die Mitglieder des Arbeitskreises Landsynagoge...

„Wir lebten in einer Oase des Friedens…“

Stadt Ichenhausen
Stadt Ichenhausen | Günzburg | am 23.05.2008 | 1060 mal gelesen

Die Geschichte einer jüdischen Mädchenschule 1926 - 1938 mit Zusatzdokumentation zum Schicksal von 4 Ichenhausener Schülerinnen „Wir lebten in einer Oase des Friedens…“, so erinnern sich ehemalige Schülerinnen an ihre Zeit in der Jüdischen Haushaltsschule, die 1926 im oberbayerischen Wolfratshausen vom Jüdischen Frauenbund gegründet und 1938 von den Nationalsozialisten gewaltsam geschlossen wurde. DIE SCHULE Es war...