Juden + Judentum

1 Bild

Sukkot das Laubhüttenfest. 4

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 23.10.2009 | 695 mal gelesen

Sukkot ist das Laubhüttenfest (Sukka = Laubhütte). Eigentlich ist es ein Erntedankfest, wurde aber zunehmend von religiös-historischer Bedeutung. Die Juden erinnern sich an die vierzigjährige Wanderung durch die Wüste, als sie von Ägypten ins „Gelobte Land“ zogen. Während dieser Zeit lebten sie in Hütten. Zum Gedächtnis daran sollen sie nun jedes Jahr sieben Tage in einer selbstgebauten Laubhütte wohnen. Diese wird heute aus...

2 Bilder

Der höchste jüdische Feiertag ist Jom Kippur - der Versöhnungstag. 17

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 22.10.2009 | 5972 mal gelesen

Die zehn Tage zwischen Rosch-ha-Schana und Jom Kippur werden als Tage der Umkehr bezeichnet. Wir erinnern uns: Am Neujahrsfest (Rosch-ha-Schana) gehen wir in uns und suchen unsere Sünden die wir begangen haben. Jom Kippur ist der höchste jüdische Feiertag. Er ist der Tag der Versöhnung. Versöhnung bedeutet nicht vergessen, nicht ungeschehen machen. Versöhnung bedeutet, auf Rache verzichten und zu versuchen trotz allem...

2 Bilder

Rosch ha-Schana - das jüdische Neujahrsfest 14

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 21.10.2009 | 2278 mal gelesen

Am ersten und zweiten Tag des Monats Tischri (September/Oktober) ist das jüdische Neujahrsfest, welches auch der Tag der Schöpfung genannt wird. Im Gegensatz zu den anderen jüdischen Festen sind die Feiertage Rosch ha-Schana und Jom Kippur nicht auf ein historisches Ereignis zurückzuführen. Es sind rein religiöse Feste, bei denen Gott gefeiert wird. An diesen Tagen steht Moral, Erforschung des Gewissens, Spiritualität und...

1 Bild

Wie feiern die jüdischen Familien den Shabbat? 7

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 20.10.2009 | 3696 mal gelesen

Der Shabbat beginnt wie alle jüdischen Feste am Vorabend und endet Samstagabend sobald drei Sterne am Himmel erscheinen. Er wird in der Familie und in der Synagoge gefeiert. Der Shabbat ist ein Tag an dem nicht gearbeitet werden darf. Er ist ein Tag der Ruhe. Da Gott bei der Schöpfung am siebten Tag geruht hat, soll der Mensch sich an diesem Tag von seiner Arbeit ausruhen. Am Freitag werden die notwendige...

49 Bilder

„Gescher - die Brücke“..... 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 19.10.2009 | 563 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | ....ist der Name des Programms der jüdischen Kultusgemeinde als Beitrag zu den Interkulturellen Wochen in Koblenz. Mit diesem Programm versucht die jüdische Kultusgemeinde Koblenz eine Brücke zu spannen bis hin zur Vergangenheit des jüdischen Volkes. “Wir lassen Sie Lieder in jiddischer Sprache hören. Auch werden wir zusammen über die Brücke ,die unsere Tradition und uns verbindet, gehen. Wir bauen diese Brücke zu...

7 Bilder

So war er, der Europäische Tag der jüdischen Kultur in Linz am Rhein 2009. 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 12.09.2009 | 381 mal gelesen

Linz am Rhein: Katharinenhof | Um 14:00 Uhr ging es los. Wir wandelten auf jüdischen Spuren durch unsere kleine Stadt und lauschten den Ausführungen des Stadtführers Fritz Ockenfels. Pünktlich um 15:00 Uhr ging dann im Katharinenhof das Konzert los. Natürlich wurden zuerst einmal die Gäste und Künstler von dem Vorsitzenden des Deutsch-Israelischen-Freundeskreises Linz e.V. Bürgermeister Günter Fischer begrüßt. Die Tanzgruppe "Hora Gescher" aus...

2 Bilder

wie sagte meine Freundin Sara: "Gisela, das ist doch ganz einfach....... 13

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 19.06.2009 | 455 mal gelesen

.........Fleisch und Milch werden niemals gemischt und wir müssen eine Wartezeit einhalten zwischen Beidem. Schwein ist sowieso verboten"! Sie will mich besuchen und ich mache mir so meine Gedanken, was gebe ich ihr zu essen. Früchte, Gemüse und Getreidearten sind generell koscher, natürlich ohne Würmer, Schnecken und was weiß ich noch alles, was wir Nichtjuden ja auch nicht essen. Wein oder Traubensaft müssen...

21 Bilder

Schawuoth-Feier in Koblenz. 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 01.06.2009 | 1072 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | Am Sonntag, dem 31. Mai 2009 war es wieder soweit. Der Frauenclub „Bereschit“ der jüdischen Gemeinde in Koblenz hatte eingeladen zu einem Konzert anlässlich des Schawuoth-Festes. Mitten im Saal stand ein schön gedeckter Tisch mit den sieben Erstlingsfrüchten. Der Chor des Frauenclubs sang hebräische Lieder und symbolisch wurde die Gesetzestafel am Berg Sinai entgegengenommen. Das Fest war perfekt organisiert und die...

10 Bilder

Friedhof der jüdischen Gemeinde an der Leineschlaufe in Neustadt 6

Harry Lohmann
Harry Lohmann | Neustadt am Rübenberge | am 29.05.2009 | 505 mal gelesen

Zum wiederholten Male stehe ich nach einer ausgedehnten Wandertour am Judenfriedhof an dem Leineknick !!! Geheimnisvoll und seltsam. Es zieht mich bei jeder Wanderung in der Nähe magisch an diesen Ort. Warum ??? Menschen jüdischen Glaubens haben sich 10- 50 KM entfernt ihres Heimatortes beisetzen lassen, an einem Ort, abseits jeglichern Zivilisation ??? Wer weiß um diesen Friedhof ? Und warum liegen immer wieder...

1 Bild

Wo kommt eigentlich Jiddisch her? 7

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 21.03.2009 | 1231 mal gelesen

Jiddisch entstand im mitteldeutschen Sprachraum, wo seit dem 9. Jahrhundert Juden gelebt haben. Trotz der großen Ähnlichkeit zum Mittelhochdeutschen hörte man die hebräischen und die aramäischen Elemente im Jiddischen heraus. Da Martin Luther aus dem Dialektdeutschen das Hochdeutsche schuf, hat er natürlich auch die Bibel in hochdeutscher Sprache übersetzt. Weil die Juden aber nicht Lutheraner wurden, übernahmen sie auch...

4 Bilder

Friedrich Levy - sein unbekanntes Schicksal wurde erst 2009 aufgeklärt. 13

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 09.02.2009 | 1186 mal gelesen

Wir gehen zurück in die Vergangenheit: Damals lebte hier in Linz die Familie Heinrich Levy. Sie betrieben hier eine Metzgerei. Heinrich Levy war in zweiter Ehe verheiratet und brachte in diese seinen zweijährigen behinderten Sohn Friedrich mit. Friedrich war hier in Linz im Antoniushaus als Zögling untergebracht. (siehe folgenden Bericht über das Antoniushaus:...

4 Bilder

Jüdische Beerdigung und Vorbereitung des Toten. 8

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 07.02.2009 | 14484 mal gelesen

Das Begräbnis findet traditionell noch am Todestag statt, außerhalb Israels wird jedoch meist eine Wartepflicht von 48 Stunden verlangt. Die Achtung gegenüber dem Toten gebietet dies, da die Seele des Verstorbenen erst dann aufsteigen kann, wenn der Tote zur ewigen Ruhe gebracht wird. Alle Verstorbenen werden ungeachtet ihres Ansehens in weißen Sterbekleidern in einer einfachen Holzkiste beigesetzt. Die Chewrah Kadischa,...

13 Bilder

Bar Mitzwa an der Klagemauer in Jerusalem 5

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 26.01.2009 | 2259 mal gelesen

Jerusalem (Israel): Klagemauer | Bar Mitzwa Ein jüdischer Junge wird ab seinem 13. Lebensjahr ein vollwertiges Mitglied der jüdischen Gemeinde. Er gehört nun zu den Erwachsenen, den Männern. Er darf aus der Thora (die 5 Bücher Mose) vorlesen und kann mit neun anderen Männern den Minjan (Gebetskreis) bilden. Ab der Bar Mitzwa, ist der jüdische Junge für sein Handeln selbst verantwortlich. Beim Morgengebet an den Wochentagen kann auch er nun den...

Schiwa, die intensive Trauerzeit bei den Juden. 8

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 22.01.2009 | 6671 mal gelesen

Schiwa (die 1. Trauerwoche) beginnt unmittelbar nach dem Begräbnis. Sie ist der jüdische Weg, den Trauernden zu helfen, mit ihrem Kummer fertig zu werden und ins Leben zurück zu kehren. Die Trauernden werden in ihrem Schmerz nicht allein gelassen, sondern sind von Freunden, Familie und anderen Trauernden umgeben. Die Trauernden bleiben eine Woche lang zu Hause und werden von Freunden und Bekannten besucht. Im allgemeinen...

5 Bilder

Rabbi Löw, der Golem und ich. 16

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 02.01.2009 | 1792 mal gelesen

Linz am Rhein: Buttermarkt | Im Jahr 2004 zog ich in ein altes Fachwerkhaus, das bis 1905 ein jüdisches Haus war. Bevor ich einziehen konnte, wurde der Speicher ausgebaut. So weit, so gut. Was hat aber jetzt der Ausbau meines Speichers mit Rabbi Löw und seinem Golem zu tun? Ich werde Euch die Geschichte erzählen. Wer Angst hat: Bitte nicht weiter lesen! 10 Jahre war ich Reiseleiterin und sehr oft in Prag. Dort machte ich auch...

1 Bild

In 2017 ist Chanukka vom 13. - 20. Dezember - Hier Erinnerungen an eine Chanukka-Feier am 21.12.2008 6

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Koblenz | am 22.12.2008 | 593 mal gelesen

Koblenz: Synagoge | Direkt nach dem Krieg gab es kaum noch Juden in Koblenz. Die franz. Besatzung hat aus der ehemaligen Leichenhalle am jüdischen Friedhof eine kleine Synagoge gebaut. In den 70er Jahren kam dann noch ein kleiner Saal hinzu. Seit den 90er Jahren ist die jüdische Gemeinde angewachsen auf fast 1000 Personen durch Zuwanderung aus dem Osten. Natürlich fasst weder die Synagoge noch der Versammlungssaal die größere Menge an...

4 Bilder

Jüdische Friedhöfe - mal keine Bilder (doch Bilder. Danke Michael) 8

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 19.12.2008 | 2006 mal gelesen

Ich habe mehrer Berichte über jüdische Friedhöfe hier gesehen und gelesen. Nun mal einen kleinen Bericht ohne Bilder. Es wird empfohlen in der Gruppe Kirchen, Klöster und Friedhöfe nachzuschauen. Jüdische Friedhöfe „Haus der Ewigkeit“ Nach jüdischer Vorstellung ist ein jüdisches Grab für die Ewigkeit gedacht. Dies hängt mit dem jüdischen Glauben an die Auferstehung der Toten zusammen. Aus diesem Grund werden jüdische...

7 Bilder

Rückblick auf den "Europäischen Tag der jüdischen Kultur" 2008 in Linz am Rhein

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 15.12.2008 | 702 mal gelesen

Europäischer Tag der jüdischen Kultur in Rheinland-Pfalz 07.September 2008 in Linz am Rhein 14:00 Uhr Stadtführung auf jüdischen Spuren Referent: Fritz Ockenfels anschließend Konzert im Katharinenhof (ev. Gemeindehaus Grabentor 1) 15:00 Uhr Begrüßung 15:10 Uhr Israelische Nationalhymne Frauenchor "Bereschit" der...