Holocaust + Juden

21 Bilder

Juden in Pattensen  5

Karl-Heinz Mücke
Karl-Heinz Mücke | Pattensen | vor 3 Tagen | 250 mal gelesen

Pattensen: Ehemalige Synagoge | Zum Gedenken an unsere ehemaligen jüdischen Mitbürger habe ich einmal eine kleine Zusammenfassung über die Juden und Jüdinnen in Pattensen erstellt. Die benutzten Unterlagen und Autoren sind im Anhang aufgeführt. Schon im 13. Jahrhundert sind Juden in Pattensen Urkundlich erwähnt. Ende des 19. Jahrhunderts wurden aber erst den Juden gewisse Freiheiten im Königreich Hannover zugestanden. Im Bürgerbuch von 1845 gab es...

1 Bild

Opfern der Shoa gedenken - Trotz Corona

Alexander Führer
Alexander Führer | Düsseldorf | am 21.04.2020 | 6 mal gelesen

Düsseldorf, 21. April 2020 Seit 1951 gedenkt Israel jährlich am 21. April dem Holocaust, den Opfern der Shoa, also den sechs Millionen ermordeten europäischen Juden und dem jüdischen Widerstand. Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Trotz Corona darf niemals vergessen werden, was geschehen ist. Israel kann den heutigen Tag nicht so begehen, wie geplant. Unsere...

6 Bilder

Judenhass 8

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Peine | am 03.11.2017 | 246 mal gelesen

Peine: Hans-Marburger-Straße | Alljährlich am 9. November wird an die Gräueltaten der Reichspogromnacht des Jahres 1938 erinnert. In Peine wurde Hans Marburger, Sohn eines jüdischen Kaufmanns, niedergeschossen. Er verbrannte in der angezündeten Synagoge. Zu seinem Gedächtnis wurde die Straße, an der sich die Synagoge befand, in "Hans-Marburger-Straße" umbenannt. Auf dem ehemaligen Synagogengrundstück  steht heute ein Denkmal. Die Reichspogromnacht war...

Oscar Kröning – der Versuch eines letzten Bauernopfers?

Samuel Wasser
Samuel Wasser | Bielefeld | am 21.04.2015 | 233 mal gelesen

Beihilfe zum Mord an 300.000 ungarischen Juden? Im 1. Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963–1965) wurden sog. Gehilfen vor Gericht gestellt. Und was kam dabei heraus? Als Gehilfen (Beihilfe zum Mord) und mit zeitigem Freiheitsentzug wurde bestraft, wer nach Erkenntnis der Tatrichter allein auf Befehl an den Morden mitgewirkt, wer die angeordneten Tötungen als fremde, mithin nicht als eigene Tat, ausgeführt hatte. Die...

14 Bilder

Informationstafel am Holocaust-Mahnmal enthüllt. 9

Bernd Sperlich
Bernd Sperlich | Hannover-Mitte | am 25.10.2013 | 366 mal gelesen

Hannover: Oper | Der Himmel am 25. Oktober 2013 zeigt ein graues Gesicht, ein paar Regentropfen fallen auf das Holocaust-Denkmal an der Peripherie des Opernplatzes in Hannover. Es ist 13 Uhr, die Feierstunde zur Enthüllung einer Informationstafel beginnt. Eingeladen hat die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Bildung und Qualifizierung, hier: „Projekt Erinnerungskultur“. Das Programm eröffnet sehr einfühlsam der Saxophonist Thomas...

3 Bilder

Robert Marx - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 15 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 27.09.2013 | 458 mal gelesen

Linz: Neustraße 35 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings Im Haus Nr. 35 in der Neustraße wohnte der Viehhändler Robert Marx. Er war der letzte Vorstand der Linzer Synagogengemeinde. 1933 wurde ihm die Ausweiskarte des „Reichsverbandes des nationalen Viehhandels Deutschlands“ entzogen. 1938 verlor er seine Existenz, da sein Gewerbeschein nicht erneuert wurde. 1939 wurde...

1 Bild

Nathan Wallach - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 14 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 23.09.2013 | 196 mal gelesen

Linz: Auf dem Berg | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings Gegenüber der Synagoge steht das Haus des Pferdehändlers Nathan Wallach, der 1923 verstarb. Seine Tochter Dina Wallach wurde Opfer der Shoa. In diesem Haus wurden Juden 1941 vorinterniert und 1942 nach Theresienstadt abtransportiert. In den kleinen Hof rechts neben dem Haus hatten nichtjüdische Menschen in der...

11 Bilder

Levy Wallach - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 11 4

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 12.09.2013 | 231 mal gelesen

Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Am Totenborn in dem 2. Haus auf der rechten Seite vor dem Hunsrücken wohnten die Schwiegereltern des Levy Wallach, des Gründers der Firma Levy Wallach an der Asbacher Straße. 1854 betrieb er einen Handel mit landwirtschaftlichen Produkten im Haus der Schwiegereltern. 1859 gründete er die Firma „Levy & Salomon...

4 Bilder

Alex Fernich - Handel und Gewerbe jüdischer Bürger in Linz am Rhein - Teil 9

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 07.09.2013 | 174 mal gelesen

Linz: Am Halborn 7 | Von Gisela Görgens – Quelle: „Die ehemalige jüdische Gemeinde in Linz am Rhein“ von Anton und Anita Rings. Am Halborn 7 war die jüdische Metzgerei Fernich. Alex Fernich wurde 1883 an der Mosel in Klotten geboren. Seine Frau war sieben Jahre jünger als er. Die Familie waren sehr feine und zurückhaltende Leute lt. Christel Klein aus Linz. Alex Fernich verzog mit seiner Familie 1937 nach Frankfurt und wurde von...

Dummer Gästebucheintrag: Justin Bieber blamiert sich im Anne-Frank-Haus

Jana Peters
Jana Peters | News | am 15.04.2013 | 614 mal gelesen

Justin Bieber ist gerade mit seiner “Believe”-Tour in den Niederlanden. Dort gab er ein Konzert in Arnhem. Davor besuchte er das Anne Frank Haus, ein Museum in Amsterdam. Justin Bieber schien sehr beeindruckt von dem Andenken an das junge jüdische Mädchen. Doch sein Verhalten im Museum verärgerte viele Menschen. Ist Justin Bieber jetzt zu weit gegangen? Justin Bieber (Bild: Bang Showbiz)Justin Bieber scheint auf seiner...

1 Bild

Dokumentations- und Informationszentrum Stadtallendorf: Das friedliche Leben vor der Verfolgung

Walter Munyak
Walter Munyak | Stadtallendorf | am 25.01.2012 | 440 mal gelesen

Stadtallendorf: DIZ Stadtallendorf | Am Mittwoch um 18 Uhr steht im Dokumentations- und Informationszentrum Stadtallendorf (DIZ) die Eröffnung der Ausstellung „Jüdisches Alltagsleben im Landkreis Marburg vor dem Holocaust“. Die Ausstellung soll das Leben der jüdischen Mitmenschen vor der Verfolgung durch die Nazis zeigen und entspricht den Erwartungen durch Bilder, wie sie in jedem Familienalbum kleben könnten. Genau das sei das Faszinierende, glaubt Fritz...

119 Bilder

Vor 66 Jahren endete der 2. Weltkrieg – Was erinnert heute in Hannover noch daran? Eine Spurensuche 8

Kurt Wolter
Kurt Wolter | Hannover-Nordstadt | am 29.04.2011 | 8133 mal gelesen

Hannover: Opernplatz | Es war vor 66 Jahren, der 8. Mai 1945, als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging. Am 9. Mai unterzeichnete Wilhelm Keitel den Vertrag der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Streitkräfte. Deutschland war am Ende, das übrige Europa konnte aufatmen. In einigen Ländern wurde der Tag zum nationalen Feiertag erklärt. Nach heutigen Schätzungen fanden etwa 55 – 60 Millionen Menschen den Tod, annähernd die Hälfte davon aus der...

24 Bilder

Der Europäische Tag der jüdischen Kultur 2010 in Linz am Rhein. 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 13.09.2010 | 486 mal gelesen

Linz am Rhein: Grabentor 1 | In diesem Jahr wurde dieser Tag am 05. September gefeiert. Das Feiern betrifft nur den zweiten Teil, das Konzert. Im ersten Teil, der Stadtführung, wird an die ehemaligen jüdischen Mitbürger erinnert und deren Schicksal. Dieses Mal hatten wir uns auch auf die Spuren der Linzer Bürger begeben die Mut bewiesen und während der NS-Herrschaft Juden halfen. Hier in Linz gibt es etliche davon. In unserer heutigen Demokratie...

7 Bilder

Holocaust Denkmal in Berlin. 17

Ingeborg Behne
Ingeborg Behne | Berlin | am 25.08.2010 | 1601 mal gelesen

Berlin: Holocaust Mahnmal. | Das Denkmal für die ermordeten Juden ist eines der beeindruckendsten Mahnmale der Welt, 2711 graue Granitquadern erinnern hier an die Ermordung von 6 Millionen Juden,die von 1933 bis 1945 von der NS umgebracht wurden.Unter dem Denkmal befindet sich ein Informationszentrum zur Geschichte der Judenverfolgung. Gegenüberliegend befindet sich das Mahnmal für die ermordeten Homosexuellen.

3 Bilder

Regisseur Dr. Michael Verhoeven zeigt im Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen seinen Film "Menschliches Versagen" und stellt sich der Diskussion: Dienstag,

Dr. Bernhard Lehmann
Dr. Bernhard Lehmann | Gersthofen | am 09.08.2010 | 1156 mal gelesen

Gersthofen: Paul-Klee-Gymnasium | Menschliches Versagen. Film von Dr. Michael Verhoeven. Filmvorführung in der Aula des Paul-Klee-Gymnasiums Gersthofen am Dienstag, den 5.Oktober 2010 um 18 Uhr, im Anschluss Diskussion mit dem Regisseur Dr. Michael Verhoeven. Es werden Getränke gereicht. Eintritt € 2 Veranstalter: Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen (PKG), Gesellschaft für jüdisch-christliche Zusammenarbeit (GJCZ), Forum für interkulturelles Leben und...

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - Papst Benedikt! 2

Karolin Wochlik
Karolin Wochlik | Augsburg | am 16.04.2010 | 1280 mal gelesen

Alles nur erdenklich Gute, Gesundheit und Gottes Segen für Sie. Ich hoffe, Sie können heute doch ein wenig feiern?! Immerhin beginnt heute beim Regensburger Amtsgericht der Prozess gegen Holocaust-Leugner Richard Williamson wegen Volksverhetzung. Das ist keine Kleinigkeit! Eher die Hölle auf Erden für jeden Holocaust-Überlebenden! Vielleicht machen Sie sich heute selbst ein Geschenk und exkommunizieren ihn wieder…

7 Bilder

Auf Einladung des Deutsch-Israelischen-Freundeskreises Linz wurde am 09. November der jüdischen Opfer der NS-Herrschaft gedacht. 2

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 13.11.2009 | 556 mal gelesen

Linz am Rhein: Katharinenhof | Der Vorsitzende des DIF Bürgermeister Günter Fischer eröffnete die Veranstaltung. Die Schüler der 10. Klasse der Staatlichen Realschule Linz stellten in beklemmender Weise die Gräuel des NS-Terrorregimes dar. Fotos von der Schreckensherrschaft, die mit dem Verstand kaum zu fassen sind, wurden gezeigt. „Was man beim Anblick dieser Bilder empfindet ist unbeschreiblich“ so eine Schülerin. Es wurde aus einem Briefwechsel...

28 Bilder

Denkmal: Für die ermordeten Juden Europas in Berlin. 24

Wolfgang Amadeus Austrianer
Wolfgang Amadeus Austrianer | Langenhagen | am 14.07.2009 | 427 mal gelesen

Denkmal: Für die ermordeten Juden in Europa. Nach den Plänen des Architekten Peter Eisenmann wurde, in fast zweijähriger Bauzeit, ein Denkmal erbaut, das einzigartig und überwältigend, 2005 eingeweiht wurde. Es ist in unmittelbarer Nähe des Brandenburger Tors entstanden. Das Denkmal soll gleichzeitig auch Mahnmal sein. Der Architekt gestaltete ein Bauwerk ohne jegliche Symbolik. Wie in einem Labyrinth kann man das...

7 Bilder

Zug der Erinnerung in Koblenz: Eine Bekannte erzählte mir..... 6

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 13.03.2009 | 951 mal gelesen

Koblenz: Bahnhof | „Wartende Menschen-Schlangen. Direkt einsteigen ging nicht, es musste gewartet werden, bis die vorangegangenen Besucher sich verteilt hatten. Ich stellte mich zu einer Schulklasse und hörte den Gesprächen, begleitet von lautem Gelächter der jugendlichen Schüler zu. Ein ausrangierter alter Zug wurde umgebaut, indem die Sitze entfernt wurden. An den Wänden hängen Schautafeln und Fotos, die einzelnen Personen oder...