Hitler

1 Bild

Wie würde eine Welt aussehen, in der das 3. Reich nicht unterging?

Dantse Dantse
Dantse Dantse | Darmstadt | am 29.06.2020 | 18 mal gelesen

Stuttgart, im Jahr 2009 Reichskanzler Miller ist der dritte „Führer“ nach Adolf Hitler. Seither hat sich viel getan im Reich. Alle europäischen Länder sind zusammengefasst in der „Europäischen Eidgenossenschaft germanischer Nationen“. Mit nationalen Marionettenparlamenten, die von Germania aus gesteuert werden. Die deutsche Sprache ist in allen Ländern Amtssprache sowie Pflichtfach an den Schulen. Einzig die Schweiz...

2 Bilder

Hintersinn und Laune bei Harald Martenstein Lesung in Mainz

Erich Neumann
Erich Neumann | Mainz | am 12.04.2018 | 72 mal gelesen

Mainz: Frankfurter Hof | Seiner Heimatstadt erwies Harald Martenstein mit seiner Lesung am 11. April im Frankfurt Hof die Referenz. In diese wolle er – so seine erste augenzwinkernde Anmerkung an den nahezu restlos gefüllten Saal – anfangs politisch brisant starten und erst später moralisch verwerflich werden. Dabei könne er letztgültig beantworten und Widerspruch zulassen; der aber nicht kommen werde legte er nach. Das Handy werde er bewusst an und...

1 Bild

Alles nur Maskerade gewesen im nahen Osten ? 3

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 03.01.2017 | 42 mal gelesen

Schnappschuss

17 Bilder

Buchlesung 23.03.15_16:00 in 31028Gronau: „Zeitlebens-Lebenszeit“, 80Jahre Geschichten u. Geschichte…

Walter Deppe
Walter Deppe | Gronau (Leine) | am 27.02.2015 | 348 mal gelesen

Gronau (Leine): Bücherei | ...mit Kindern und mit Gott erlebt. Der Verfasser ist Diplom Pädagoge. Er wurde 1930 in Gronau an der Leine geboren und erlebte in dieser niedersächsischen Kleinstadt den Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg und die anschließenden Hungerjahre. Ein umfangreiches Kapitel ist seiner Kreismittelschule/Georg-Sauerwein-Realschule Zeit gewidmet. Eberhard Sievers lebt jetzt im Ruhestand im Dorf Loccum, in dessen Gemeinde mit...

2 Bilder

Aphorismen, Reflexionen

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 12.02.2015 | 99 mal gelesen

Wer Hass sät, kann keinen Frieden ernten. Als ich 17 war, wurde ich Soldat. Auf meinem Koppelschloss stand: GOTT MIT UNS. Als der Krieg zu Ende war, habe ich nicht mehr an einen Gott geglaubt. Auf dem Teppich bleiben! Nicht hineinbeißen – wie Hitler! [»Genie, Irrsinn und Ruhm«, Band 8 »Die Politiker und Feldherren« Kapitel »Hitler« (München 7. Aufl.1992), S. 79] Dummes Volk will geführt und verführt werden. Ein...

6 Bilder

Der 22. Juni und kriegerische Parallelen

Wilhelm Heise
Wilhelm Heise | Ilsede | am 09.02.2015 | 249 mal gelesen

Ende Juni sind auf der Nordhalbkugel die Tage am längsten. Der höchste Sonnenstand wird am Sonnenwendtage erreicht. Das kann der 21., aber auch der 22. Juni sein. Es darf darüber spekuliert werden, ob Napoleon den 22. Juni 1812, einen Montag, bewusst auswählte, als er seiner Grande Armee befahl, den Niemen (die Memel) zu überschreiten und in Russland einzumarschieren. Fast ganz Europa hatte er unterworfen. Nur England...

1 Bild

Hitler war kein A-Theist 33

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 01.02.2015 | 397 mal gelesen

Zu einem Leserbrief „Kein singulär muslimisches Problem“ in der Frankfurter Rundschau vom 31. 01. 15 Es stimmt, „Menschen zu quälen und zu töten, ist kein singulär muslimisches Problem“. Auch die Fakten stimmen. Nur dies stimmt nicht: „Adolf Hitler war Atheist.“ Dass er einer gewesen sei, wird kirchlicherseits zwar immer wieder behauptet, um den Nationalsozialismus dem A-Theismus zuzuschreiben. Aber Hitler war bis an...

2 Bilder

Die "vaterlandslosen Gesellen" und der 4. August 1914

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 14.08.2014 | 94 mal gelesen

Das Recht auf nationale Selbstverteidigung ist immer wieder als Vorwand für Angriffskriege missbraucht worden, unter anderem von Hitler und Wilhelm II. Für beide Weltkriege gab es große Zustimmung vor allem vom deutschen Bürgertum. Den ersten Weltkrieg glorifizierten Professoren, Dichter und Künstler als Purgatorium, als Fegefeuer, als Reinigungsbad im Kugelhagel. Väter schenkten schon im 19. Jahrhundert ihren kleinen Söhnen...

1 Bild

Schämen

Frank Frühbrodt
Frank Frühbrodt | Berlin | am 30.07.2014 | 357 mal gelesen

Warum sind wir gestorben, warum haben wir uns vergasen lassen, warum haben wir einen gerettet, warum wollten wir überleben, warum haben wir gekämpft, warum haben wir uns jagen lassen. Im Grab wir uns drehen, im Grab wir nicht sein wollen, im Grab wir unser Herkunft verleugnen. Warum seit ihr unsere Verwandten, warum tötet ihr Kinder, warum müsst ihr zur Monstern werden, warum werde ihr zu Adolf, warum tut...

52 Bilder

Betonarchitektur in Kornwerderzand

Your Beoland
Your Beoland | Bösel | am 11.08.2013 | 263 mal gelesen

Hier , wo der Abschlussdeich das Friesland mit Nordholland verbindet , stehen Quader aus Beton im heutigen Süsswasser friedlich nebeinander . Bis zum 2. Weltkrieg standen hier schon einige dieser Verteidigungsbunker / Kasematten , die dem Schutz des Wehres aus dem Jahre 1933 ( Afsluitdijk - Abschlussdeich ) - einer meisterlichen - holländischen Pionierarbeit in Sachen Deich- Wehre , in taktischer Anordnung zu Recht gen Osten...

1 Bild

Von Hindenburg zu Hitler (Leserbrief) 4

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 10.05.2013 | 282 mal gelesen

... an die Recklinghäuser Zeitung – Von: Dietrich Stahlbaum, RE – Betr.: Artikel "Ehrenbürgerschaft auf Prüfstand" und Leserbriefe – Vom 4. – 10. Mai Paul von Hindenburg ...

2 Bilder

5. Teil: Kinder- und Jugendjahre im Schatten des Nationalsozialismus - Erinnerungen der 89-jährigen Zeitzeugin Maria Bengtsson Stier 3

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 22.03.2013 | 275 mal gelesen

1933 – ….zu Beginn der Machtübernahme Hitlers 1933 sah nämlich alles wirklich sehr vielversprechend aus. Die Arbeitslosigkeit sank tatsächlich ganz radikal. Und die Menschen lebten fortan in der Illusion, Hitler sei der Retter des deutschen Volkes. Viele Zweifler wurden nun bekehrt. Nicht so mein Vater, er war katholisch und Katholiken waren nicht sehr leicht zu bekehren! Er saß zu Hause und brummelte vor sich hin: „Alles...

1 Bild

4. Teil: Kinder- und Jugendjahre im Schatten des Nationalsozialismus - Erinnerungen der 89-jährigen Zeitzeugin Maria Bengtsson Stier

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Alzey | am 21.03.2013 | 307 mal gelesen

Alzey: . | 1931 -- Warum schrien die Menschen auf der einen Seite „Heil Hitler“ und auf der anderen Seite „Heil Moskau“ und sie versuchten sogar, sich gegenseitig zu übertönen. Da stimmt doch etwas nicht. Ich war total verwirrt. Wieder spürte ich die Faust, diesmal aber schmerzhafter als zuvor in meinen Rippen. „Los, los, wird´s bald, mache eine Faust und rufe „Heil Moskau“, drohte die Stimme neben mir. Zögernd hob ich den Arm, machte...

1 Bild

3. Teil - Kinder- und Jugendjahre im Schatten des Nationasozialismus. (Erinnerungen der 89-jährigen Zeitzeugin Maria Bengtsson Stier) 1

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 20.03.2013 | 198 mal gelesen

1931: ……eine solch riesige Menschenversammlung hatte ich in meinem jungen Leben noch nie gesehen. Worauf warteten denn alle diese Menschen? Still standen sie da und schauten alle in eine Richtung. Ich dachte mir, dass auf dem Platz vielleicht etwas zu sehen wäre. Doch es war mir unmöglich über die Köpfe aller Erwachsenen hinwegzusehen, dazu war ich viel zu klein. Aber ich konnte mich auch nicht durch die dichte Menschenmasse...

3 Bilder

2. Teil: Kinder- und Jugendjahre im Schatten des Nationalsozialismus - Erinnerungen der 89-jährigen Zeitzeugin Maria Bengtsson Stier

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Alzey | am 19.03.2013 | 308 mal gelesen

Alzey: . | ....Ich erlebte Hitler im Jahr 1931 (es kann auch 1932 gewesen sein) als Siebenjährige zum ersten Mal, als er auf einer seiner Propagandareisen in unserer Heimatstadt Alzey / Rheinhessen kam, um eine Rede im Stadion zu halten. Schon bevor er erschien, konnte man überall kleine weiße unscheinbare Klebezettelchen entdecken. Eines Morgens waren sie ganz einfach da, so, als wären sie in der Nacht vom Himmel gefallen. Sie klebten...

1 Bild

1. Teil: Kinder- und Jugendjahre im Schatten des Nationalsozialismus - Erinnerungen der 89-jährigen Zeitzeugin Maria Bengtsson Stier 6

Gisela Görgens
Gisela Görgens | Linz am Rhein | am 18.03.2013 | 228 mal gelesen

Deutschland: . | Meine Generation und überhaupt das Leben aller Menschen die zu jener Zeit in Deutschland lebten, waren von der Giftwolke des Nationalsozialismus überschattet. Nun so viele Jahre hinterher mag es für fremde Ohren eigenartig klingen, dass das deutsche Volk diesen Hitler überhaupt gewählt hat. Aber die Menschen jener Zeit taten es in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Der von Österreich eingewanderte Adolf Hitler gründete...

Millionen stehen hinter mir!

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 28.01.2013 | 280 mal gelesen

Gießen: Infoladen | Im Rahmen dieser Diskussionsveranstaltung sollen die Ereignisse nachgezeichnet werden die zur Machtauslieferung (Paul Grünewald, Buchenwaldhäftling) an die deutschen Faschisten vor 80 Jahren am 30. Januar geführt haben. Angesichts der Aktualität der faschistischen Gefahr und der staatlichen Duldung einer NSU Mörderbande kann es aber nicht nur um eine historische Einordnung der Ereignisse gehen, sondern um die Frage, welche...

2 Bilder

Haben wir de facto einen Kirchenstaat? (Leserbrief) 3

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 02.12.2012 | 307 mal gelesen

An das Medienhaus Bauer, Marl: − Von: Dietrich Stahlbaum, Recklinghausen − Betr.: „Höchste Zeit, das Konkordat zu überprüfen“ − Vom: 29. November Ja, Herr Weber, es ist schon merk- und kritikwürdig, dass der Staat Kirchengehälter zahlt, jedes Jahr mehr als 442 Millionen Euro. Aber das ist nicht alles: Hinzu kommen 42 Milliarden Euro − wohlgemerkt ebenfalls jährlich − für den Unterhalt kirchlicher Einrichtungen...

Hitler wird Serien-Star: Leben wird fürs TV verfilmt

Christian Gruber
Christian Gruber | News | am 09.10.2012 | 396 mal gelesen

Die Produzenten Nico Hofmann und Jan Mojto planen eine achtteilige TV-Serie über Adolf Hitlers Leben. Die Handlung soll auf dem neuesten Stand der Forschung beruhen. Die Folgen werden auf Englisch gedreht und sollen so auch für den internationalen Markt von Interesse sein. Die beiden TV-Produzenten Nico Hofmann und Jan Mojto planen laut eigener Aussage eine TV-Serie über Adolf Hitler. Grundlage für die achtteilige Serie...

1 Bild

1. September: Antikriegstag/Weltfriedenstag

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 31.08.2011 | 154 mal gelesen

Zum Antikriegstag/Weltfriedenstag gibt es eine Dokumentation, die ich 1996 für eine Mundarttagung im schlesischen Górka zusammengestellt habe: Der Anfang vom Ende. Hitlers Kriegspläne und die Folgen Der Anfang vom Ende Was wir Vertriebenen nicht ignorieren dürfen: Eine kleine Dokumentation über einen Größenwahn und seine Folgen, zusammengestellt von Dietrich Stahlbaum => ...

René Kirsten will sich bei Big Brother 2011 einklagen 1

Dennis Müller
Dennis Müller | Jena | am 17.08.2011 | 2162 mal gelesen

René Kirsten aus Leipzig möchte wieder bei Big Brother 2011 einziehen. Jetzt, wo sich die Kandidaten lichten und das Ende der Show Mitte September absehbar ist, will sich René in die Sendung klagen. 34 Tage war Mister Sachsen 2005 im Big Brother Haus, dann wurde er hinausgeworfen. René hatte im Spaß einen Hitler-Bart angedeutet. Lustig war das nicht unbedingt, dafür bewertete die Produktionsfirma von Big Brother 11,...

2 Bilder

Agnes Miegel, Hitler und der Nationalsozialismus 4

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 18.07.2011 | 312 mal gelesen

Kommentar zu einem Bericht in den Ruhrnachrichten vom 15.07.11 *) über die beantragte Namensänderung des Agnes-Miegel-Weges in Olfen: Ich war von 1938 bis 1944 Schüler einer Agnes-Miegel-Schule in Ostpreußen und habe nationalsozialistische Indoktrination auch im Unterricht erfahren. Dabei spielte das Werk der deutsch-völkischen Dichterin keine geringe Rolle. Sie selber ließ sich bei einem Besuch als Patin unserer Schule...

1 Bild

Otto von Habsburg ist gestorben: im Alter von 98 Jahren...

Teresa Stiegelmair
Teresa Stiegelmair | Bad Reichenhall | am 04.07.2011 | 618 mal gelesen

Otto von Habsburg (amtlich Otto Habsburg-Lothringen) ist tot. Er war der älteste Sohn des letzten Kaisers von Österreich und Königs von Ungarn. Geboren wurde er als Kronprinz, doch nach der Auflösung der Doppelmonarchie widmete er sich seiner Ausbildung. Mit Auszeichnung schloss er die Schule ab. Nach dem Studium der Politik- und Sozialwissenschaften war Otto als Schriftsteller und Politiker tätig. Otto von Habsburg war...

War Rommel ein Kriegsverbrecher? 1

Themenradar Baden-Württemberg
Themenradar Baden-Württemberg | Aalen | am 08.04.2011 | 1288 mal gelesen

gefunden auf Schwäbische Post - Aalen (Artikel lesen) Aalen: Aalen. Feldmarschall Erwin Rommel hatte seine steile Offizierkarriere gewiss Hitler zu verdanken und galt als dessen militärisches Aushängeschild. Sein Gesinnungswandel nach dem Afrika-Feldzug kam zu spät – im Zuge des 20. Juli 1944 musste er sein Leben lassen. War Rommel trotzdem ein Kriegsverbrecher?Dr. Wolfgang Proske, Diplom-Sozialwissenschaftler und...

Übertreiben es Engländer mit ihrem eigenartigen Humor? 4

Utku Esen
Utku Esen | Lage | am 01.04.2011 | 160 mal gelesen

Die Hitler Katze und das Hitlerhaus Hier geht es nicht um Besitztümer von Adolf Hitler sondern von Dingen die ihm „ähnlich“ sehen. Darunter ein Haus und eine Katze. Es ist bekannt, dass die Engländer für ihren eigenartigen Humor bekannt sind. Doch langsam wird es peinlich. Man sich ja über etwas lustig machen aber sollte man alles im Rahmen halten. Doch ob Engländer jemals einen Rahmen hatten ist ein Mysterium. Wir...