Hainhofen

1 Bild

Alles klar geregelt im Schmuttertal 2

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | vor 2 Tagen | 27 mal gelesen

Geritten werden darf nicht auf dem schwarzen Pferd, Hunde sind an der Leine zu führen, Kinder an der Hand, und Landwirte dürfen sich im Grünen paaren!

1 Bild

Melancholie im Wonnemonat Mai 3

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | vor 2 Tagen | 18 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Stairway to Heaven 2

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | vor 3 Tagen | 22 mal gelesen

Die steile Treppe hinauf zur Pfarrkirche St. Stephan in Hainhofen. Unten am Platz versammelten sich früher jeden Sonntagmorgen die Männer zwischen Messe und Frühschoppen zum Diskutieren und Politisieren. Heute ist es hier still und menschenleer. Politik und Kirche haben an Glaubwürdigkeit eingebüßt und die Gasthäuser haben längst ihre Pforten geschlossen.

3 Bilder

Maibaumplatz Hainhofen

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | vor 4 Tagen | 13 mal gelesen

Seit mehr als 30 Jahren steht hier wieder der schön verzierte Maibaum

1 Bild

Werbung nah am Kunden

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | vor 4 Tagen | 4 mal gelesen

Schnappschuss

6 Bilder

Der russische Chinese, der illegal in Neusäß einwanderte

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | vor 5 Tagen | 12 mal gelesen

In der Schlipsheimer Straße in Hainhofen sieht man derzeit einen Baum blühen, der eine lange Geschichte hinter sich hat. Seine ursprüngliche Heimat ist Nordchina, von wo er aber alsbald nach Japan auswanderte. Dort entdeckte ihn 1835 eine Niederländer, gab ihm den russischen Namen "Paulownia" nach der Zarentochter Anna Pawlowna und exportierte ihn nach Europa. Dort gefiel es ihm in warmen Ländern, z.B. in Spanien und Italien....

1 Bild

Wer ist hier der Pferdefreund? 2

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 17.05.2019 | 23 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Frühlingsbote???

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 16.05.2019 | 14 mal gelesen

Schnappschuss

3 Bilder

Bergankunft

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 15.05.2019 | 21 mal gelesen

Der Hügel mit der Pfarrkirche St. Stephan in Hainhofen ist einer der raren Plätze in der Stadt Neusäß, die noch etwas vom dörflichen Charakter der einstigen Ortsteile ausstrahlen. Das liegt zum einen an der erhöhten Lage des Gotteshauses und zum anderen an dem wunderbar erhaltenen ehemaligen Schulhaus gleich nebenan, mit dem es optisch immer noch das klassische Ensemble bildet.

1 Bild

4 Stückchen Hainhofen

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 14.05.2019 | 10 mal gelesen

Ein Stück Kirche, ein Stück Schule, ein Stück Landwirtschaft und ein Stück des Maibaums sind auf diesem Bild aus der Dorfmitte versammelt. Die Tradition des Maibaumaufstellens lag in der Nachkriegszeit jahrzehntelang brach bis sie in den 80er Jahren durch die Dorfvereine wieder neu belebt wurde und seither gehört das zugehörige zünftige Fest zu den gesellschaftlichen Höhepunkten innerhalb der Dorfgemeinschaft. Der stolze Baum...

1 Bild

Den Draht nach oben ...

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 14.05.2019 | 9 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Die Schönheitskönigin an der Schmutter 3

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 14.05.2019 | 31 mal gelesen

Eine Schönheitsfarm war im Hochschloß Hainhofen während seiner wechselhaften Historie auch schon untergebracht. Heute ist es in Privatbesitz und selbst eine preisgekrönte Schönheit: Für eine beispielhaft perfekte Sanierung wurde das Gebäude, das zu den architektonischen Highlights der Stadt Neusäß zählt, vom Bezirk Schwaben mit dem Denkmalpreis 2014 ausgezeichnet. Romantiker könnten sich jetzt in Gedanken das glücklose...

6 Bilder

Blauer Regen nach dem Segen

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 13.05.2019 | 12 mal gelesen

Der Monat Mai ist meist feucht und schickt uns viel grauen Regen. An sonnigen Tagen wie heute kann man mancherorts den "Blauregen" genießen, so wie hier am Pfarrhof in Hainhofen neben der Kirche St. Stephan.

9 Bilder

Schmutterwiesenwasserfarbkasten 1

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 11.05.2019 | 32 mal gelesen

Die dominierende Farbe des Monats Mai ist bis jetzt ein dezentes und verwässertes Grau in Grau. Nur für wenige sonnige Augenblicke öffnet Mutter Natur ihren überquellenden Farbkasten, aber dann werden sämtliche Töpfchen benutzt, von karminrot über zitronengelb bis zum Azurblau des Himmels. Ein paar kräftige Pinselstriche mit Deckweiß setzen hier und dort markante Akzente. Dann heißt es hellwach zu sein und die Bilder...

6 Bilder

Blutiger Nachmittag!!! 1

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 09.05.2019 | 24 mal gelesen

Es gibt nur spärliche sonnige Momente in dieser feuchtkühlen Woche, die wollen genutzt sein. Ich streife durch die Schmutterwiesen, an einigen Stellen wird erstmals gemäht. "Früher war mehr Lametta", würde Loriot bei der Begutachtung des Artenreichtums der Flora sagen. In meiner Jugend gab es hier üppige Wogen von zartviolettem Wiesenschaumkraut, gelben Schlüsselblumen für den kostenlosen Muttertagsstrauß und die wundervollen...

5 Bilder

HORSEPOWER 1

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 08.05.2019 | 19 mal gelesen

Es erschließt sich einem Hainhofer Urgestein nicht wirklich, weshalb man einen Reitstall im schwäbischen Schmuttertal schicki-micki-mäßig "Horse-Ranch" nennen muß, aber die schönen Tiere unterstreichen den ländlichen Charakter des Neusäßer Ortsteils. Hier sehen wir den "Enkel vom Kleinen Onkel" mit seinem besten Freund, als sie den gestrigen sonnigen Nachmittag genossen.

2 Bilder

Ignorieren statt salutieren 5

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 08.05.2019 | 60 mal gelesen

Diese beiden ehrenwerten Herren sind sich nicht ganz grün im Grünen und gehen stramm und ohne dem anderen einen Blick zu schenken aneinander vorbei.

2 Bilder

Vorwärts in die Vergangenheit

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 08.05.2019 | 13 mal gelesen

Am sog. "Wiesenweg" zwischen Westheim und Hainhofen steht ein mächtiger Baum, der mit einem Schild als "Naturdenkmal" deklariert ist. Ich habe das Schild gestern, am 07.05.2019, fotografiert und zuhause ein Bild hervorgekramt, das ich 2005 aufgenommen hatte. Man erkennt, wie der Baum das Schild im Lauf der Jahre "verschlingt" und es irgendwann vollständig absorbiert haben wird. Mit stetiger, aber unbändiger Kraft erkämpft...

1 Bild

Natur und Landwirtschaft im Einklang

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 07.05.2019 | 19 mal gelesen

Die Harmonie zwischen Storch und Landwirt klappt auch ohne jegliches bürokratisches Referendum. Ich war unterwegs im Schmuttertal bei Hainhofen, als mein Bekannter mit seinem Traktor und Ladewagen kam, um das frischgemähte Gras zu verladen. Im "Schlepptau" kam bereits der Storch mitgeflogen, in der Hoffnung und mit der Erfahrung, daß sich unter den Grashaufen Leckerbissen verstecken. Und es dauerte nicht lange, bis er eine...

1 Bild

MGV Liederkranz Hainhofen ehrt langjährige Jubilare

Günther Uhrle
Günther Uhrle | Neusäß | am 07.05.2019 | 35 mal gelesen

Der traditionelle Kameradschaftsabend des MGV Liederkranz Hainhofen fand auch heuer im Saal der ehemaligen Gaststätte "Lamm" in Hainhofen statt. Zum gemeinsamen Singen war heuer der Männerchor Westheim-Neusäß zu Gast. Beide Chöre boten Kostproben ihres gesanglichen Könnens und am Ende wurde sogar gemeinsam gesungen. Höhepunkt des sehr gelungen Abends waren die Jubilarehrungen. Der Präsident des Augsburger Sänger-Kreises Hr....

1 Bild

Zurück zu den Wurzeln 1

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 28.04.2019 | 32 mal gelesen

Die Antoniuskapelle an der Schlipsheimer Straße in Hainhofen fristet ein meist unbeachtetes Dasein, da sie heutzutage von Wohnbebauung dicht umschlossen wird, während sie vormals quasi "vor dem Dorf" gelegen weithin sichtbar war. Lange Zeit diente sie dort draußen als Friedhofskapelle, der einstige Gottesacker ist heute eine kleine Wiese. Wenn ich diese versteckte, grüne Oase durch das stets quietschende Metalltor betrete und...

6 Bilder

Nächster Halt STACHUS !!! 2

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 24.04.2019 | 40 mal gelesen

Nicht nur München, auch der Neusässer Ortsteil Hainhofen hat seinen "Stachus" und wie in der Landeshauptstadt liegt er mitten im Zentrum. Die S-Bahn hält hier zwar nicht, aber immerhin gibt es eine Bushaltestelle des RBA. Der richtige "Stachus" heißt ja offiziell "Karlsplatz". Seinen Kosenamen erhielt er von einer Gaststätte mit Biergarten, deren Wirt mit zweitem Vornamen Eustachius hieß. An einer solchen Story wäre Hainhofen...

1 Bild

Wiederauferstehung rückwärts 1

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 23.04.2019 | 20 mal gelesen

Pünktlich zu den Ostertagen ist westlich von Hainhofen der Gekreuzigte wiederauferstanden, allerdings in diesem Fall nicht um in der gebotenen 40-Tage-Frist in den väterlichen Himmel aufzufahren, sondern um für unendliche Zeit erneut am irdischen Kreuz zu hängen. Das Feldkreuz wurde im letzten Jahr beschädigt und hängt nun frisch renoviert wieder an seinem angestammten Platz und der ist im Schatten der Birke und mit quasi...

1 Bild

"Maria im Blütenschnee"

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 22.04.2019 | 9 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Helden ... Fragezeichen??? 3

Helmut Weinl
Helmut Weinl | Neusäß | am 22.04.2019 | 44 mal gelesen

Ist man ein Held, wenn man von gewissenlosen Aggressoren ein Gewehr umgehängt bekommt, um damit in einem Erdloch bei Verdun oder in einer Giftgaswolke am Isonzo zu krepieren wie ein tollwütiger Hund? Die Toten, denen hier gedacht wird, waren in erster Linie Söhne, Brüder, Ehemänner ... manche auch Väter ... herausgerissen aus dem Kreis ihrer Familie. Man muß sie in erster Linie als bedauernswerte Opfer sehen, doch wenn sie...