hörsaalgebäude-raum-116

1 Bild

Ringvorlesung: Konflikte in Gegenwart und Zukunft

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 14.10.2011 | 461 mal gelesen

Marburg: Hörsaalgebäude, Raum 116 | Auch im Wintersemester 2011/2011 bieten das Zentrum für Konfliktforschung und das Interdisziplinäre Seminar zu Ökologie und Zukunftssicherung (ISEM) die Ringvorlesung "Konflikte in Gegenwart und Zukunft" an. Die Ringvorlesung wird organisiert von PD Dr. Johannes M. Becker und Prof. Dr. Hans Ackermann. Unterstützt wird die Veranstaltungsreihe vom DGB Bildungswerk Mittelhessen und dem Marburger Forum - Fördergemeinschaft...

1 Bild

"Natur ist für mich die Welt" - Die Naturbilder von Kindern

Ulf Marold
Ulf Marold | Marburg | am 06.02.2011 | 750 mal gelesen

Marburg: Hörsaalgebäude, Raum 116 | Am kommenden Donnerstag findet wieder ein Vortrag in der Reihe "Vielfalt des Lebens - Biodiversität im Alltag" statt. Im Vortrag mit dem Titel "Natur ist für mich die Welt - Die Naturbilder von Kindern" steht die Frage im Mittelpunkt, welches Bild sich Kinder von der Natur machen. Wird dabei die Naturvorstellung auf Bäume und Tiere reduziert? Sehen sich die Kinder selber auch als ein Teil der Natur? Wird die Natur als...

1 Bild

Artenvielfalt an der innerdeutschen Grenze. 2

Ulf Marold
Ulf Marold | Marburg | am 30.01.2011 | 408 mal gelesen

Marburg: Hörsaalgebäude, Raum 116 | Im 9. Vortrag der Reihe "Vielfalt des Lebens - Biodiversität im Alltag" wird eine Reise an die ehemals innerdeutsche Grenze gemacht: Das "Grüne Band", der 1393 Kilometer lange Biotopverbund entlang der ehemaligen Grenze, ist Teil des Nationalen Naturerbes und eine einmalige Erinnerungslandschaft an die jüngere europäische Geschichte. Natur, Kultur und Geschichte werden hier auf einzigartige Weise verbunden. Das vom Bundesamt...

1 Bild

Warum brauchen wir naturnahe Gewässer?

Ulf Marold
Ulf Marold | Marburg | am 05.12.2010 | 305 mal gelesen

Marburg: Hörsaalgebäude, Raum 116 | Flüsse und Bäche im Raum Marburg-Biedenkopf müssen den Lebensraumansprüchen typischer Fließgewässerarten (z.B. Fischen) genügen. Herr Dipl.-Ing. Herbert Diehl vom Regierungspräsidium Gießen, Abteilung Umwelt, wirft einen kritischer Blick auf den Zustand und die Defizite unserer Fließgewässer und zeigt mit anschaulichen Beispielen, durch welche Renaturierungsmaßnahmen die naturnahe Entwicklung zuvor geschädigter Fließgewässer...

1 Bild

Klugheit, Gerechtigkeit und Glück als Argumente für Artenvielfalt?

Ulf Marold
Ulf Marold | Marburg | am 22.11.2010 | 334 mal gelesen

Marburg: Hörsaalgebäude, Raum 116 | Im Übereinkommen über die biologische Vielfalt haben sich die Völker dieser Welt 1992 in Rio de Janeiro geeinigt, die Vielfalt des Lebendigen in Zukunft zu schützen, sie nachhaltig zu nutzen und die Gewinne aus dieser Nutzung gerecht miteinander zu teilen. Dieser Dreiklang aus Schutz, Nutzung und Gerechtigkeit wirft umweltethische Fragen auf, die Frau Dr. Ute Eser in ihrem Vortrag "Klugheit, Gerechtigkeit und Glück: Gute...