Griechen

144 Bilder

Antike Skulpturen: Federzeichnungen aus den Skizzenbüchern von Walter Stöhr

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 11.10.2017 | 18 mal gelesen

Sich Zeit zum genauen Hinschauen zu nehmen ,ist in einer Zeit der ständig und schnell wechselnden Sinneseindrücke sicher eine der Tätigkeiten, für die wir heute leider eben viel zu wenig Zeit aufbringen können. Walter Stöhr, 1913-2006, ehemals Kunstlehrer am Gymnasium bei Sankt Anna in Augsburg, hat sich bei vielen Besuchen von Museen und Kunstausstellungen, bei Reisen und in der Heimat, diese Zeit genommen und in Skizzen von...

1 Bild

"Mythische Wesen und das Wasser"

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 07.03.2017 | 22 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Themenführung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kulturregion Heilbronner Land“ In der antiken Mythologie begegnen uns zahlreiche Wesen, die im Zusammenhang mit Wasser stehen: Allein bei den Frauengestalten reicht ihre Bandbreite von lebensspendenden und segensreichen Quellgöttinnen bis hin zu verlockenden und todbringenden Verderberinnen. Die Führung spürt jenen mythischen Gestalten und ihrem Wirken auf spannende Weise...

1 Bild

"Persephone": Buchpräsentation mit Lesung

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 06.11.2015 | 42 mal gelesen

Güglingen: Mediothek | Mit "Persephone" erzählt Autor Frank Merkle frei den griechischen Mythos für Kinder (und Ältere) ab 8 Jahren nach. Ansprechend illustriert wurde das Buch vom bekannten spanischen Animationskünstler Andreu Campos Ayala, der hauptsächlich für Animations- und Trickfilmproduktionen arbeitet, die schon mehrfach oscarnominiert wurden. Das Buch beschäftigt sich mit der Tochter von Mutter Natur, wie sie einst von Hades in die...

1 Bild

"Von Göttern und Helden": Der römische Geschichtenerzähler kommt wieder ins Römermuseum!

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 06.11.2015 | 66 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Er hat wieder viel Neues zu berichten von den griechischen und römischen Göttern und Helden: Seien es spannende Geschichten über die zahlreichen gefährlichen Abenteuer des Hercules oder die atemberaubende Irrfahrt des weitgereisten griechischen Helden Odysseus – natürlich kommt bei ihm auch das abwechslungsreiche und allzu menschliche Leben der vielen anderen Götter nicht zu kurz. Einfach vorbeikommen und zuhören bei dieser...

1 Bild

Themenführung „Ein Irrfahrer und das Heilbronner Land: Odysseus in Güglingen“

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 03.03.2015 | 69 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Themenführung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kulturregion Heilbronner Land“ 2015 unter dem Motto „Unsere Wegenetze – Routen des Lebens“ Homer’s „Odyssee“ ist der Inbegriff von Reise und Abenteuer schlechthin, zugleich eines der ältesten Werke unserer abendländischen Literatur. Untrennbar ist sie auch mit dem Heilbronner Land verbunden: Die Schilfsandstein-Reliefs, die ein äußerst wohlhabender römischer Villenbesitzer...

3 Bilder

Schon Perseus trank aus seinem Hut 2

CHRISTINE Stapf
CHRISTINE Stapf | Amöneburg | am 17.09.2013 | 116 mal gelesen

Kann man der griechischen Sage glauben, labte sich schon der Held Perseus mit Wasser aus dem Hut eines Pilzes. Daraufhin soll er die Stadt Mykene gegründet haben. Das Wort Mykene wird von Mýkes, dem griechischen Wort für Pilz abgeleitet. Die Wissenschaft der Pilze ist die Mykologie. Als Nahrungs- und Heilmittel sollen Menschen schon immer Pilze gesammelt haben. Es gibt viele schmackhafte Pilzgerichte. Im Herbst wandern die...

1 Bild

Zwei Griechen zu Fortuna Düsseldorf?

Jörg Schmitt
Jörg Schmitt | Düsseldorf | am 23.07.2012 | 681 mal gelesen

Die griechischen EM-Teilnehmer Dimitrios Salpingidis und Stelios Malezas sind angeblich Kandidaten für Düsseldorfs Bundesligakader – und das trotz der bereits stolzen 16 Neuzugänge in diesem Transfersommer. Trainer Norbert Meier hat die beiden in den Niederlanden getroffen. Werden Salpingidis und Malezas die Neuzugänge Nummer 17 und 18? Fortuna Düsseldorf scheint jedenfalls alles daran zu setzen, einen Bundesligareifen...

1 Bild

Griechische Lebensweisheit 4

Iris Koy
Iris Koy | Königsbrunn | am 27.07.2011 | 315 mal gelesen

Aus den Quellen griechischer Weisheiten: ES LEBT NUR DER, DER LEBEND SICH AM LEBEN FREUT. Menänder

1 Bild

„Herecura, Proserpina & Co.: Jenseitsvorstellungen und Bestattungswesen in römischer Zeit“

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 22.07.2011 | 179 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Die Themenführung am Totensonntag mit Frank Merkle M.A. führt ins Jenseits - sie beleuchtet den römischen Grab- und Bestattungskult. Welche Jenseitsvorstellungen lagen dieser Praxis zugrunde? Welche Rolle kam dabei Gottheiten zu, die mit der Unterwelt in Zusammenhang standen, darunter Proserpina, die gallorömische Herecura oder der Seelenbegleiter Mercur?

1 Bild

„Herecura, Proserpina & Co.: Jenseitsvorstellungen und Bestattungswesen in römischer Zeit“

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 22.07.2011 | 124 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Die Themenführung am Totensonntag mit Frank Merkle M.A. führt ins Jenseits - sie beleuchtet den römischen Grab- und Bestattungskult. Welche Jenseitsvorstellungen lagen dieser Praxis zugrunde? Welche Rolle kam dabei Gottheiten zu, die mit der Unterwelt in Zusammenhang standen, darunter Proserpina, die gallorömische Herecura oder der Seelenbegleiter Mercur?

1 Bild

„Die göttliche Kraft der Sonnenstrahlen“

Enrico De Gennaro
Enrico De Gennaro | Güglingen | am 22.07.2011 | 145 mal gelesen

Güglingen: Römermuseum Güglingen | Die Themenführung mit Frank Merkle M.A. beschäftigt sich intensiv mit jenen Gottheiten, die mit einer Sonnensymbolik ausgestattet waren, darunter Apollo, Sol und Mithras. Inwieweit waren diese Gottheiten in den polytheistischen Pantheon eingegliedert - oder beinhalteten sie bereits die Tendenz zum Monotheismus? Und vor allem, wie manifestierte sich ihr Nachleben im Christentum?

2 Bilder

Griechische Opposition 3

Hartmut Stümpfel
Hartmut Stümpfel | Sarstedt | am 24.06.2011 | 311 mal gelesen

Athen (Griechenland): Akropolis | Als Grieche muss man zerstören können.....

Philosophische Nachmittage | Gedanken | Diskussion

Jessica Eser
Jessica Eser | Landsberg am Lech | am 26.10.2010 | 129 mal gelesen

Landsberg am Lech: Haus am Roßmarkt | Themen: Wirklichkeit, Glück, Sinn, Ich, Gehirn, Evolution, Liebe, Moral, Religion, Teufel, Zeit, Wirtschaft

Finanzkrise Griechenland ? 1

Hans-Joachim Tilgner
Hans-Joachim Tilgner | Barsinghausen | am 07.05.2010 | 682 mal gelesen

Barsinghausen: Tilgner | Die Griechen haben jahrelang über ihre Verhältnisse und gut gelebt, z.B. 13+14 Monatsgehälter, Rente 97 % usw.. Daß das Faß überläuft liegt doch auf der Hand. Jetzt sollendie EU-Staaten, allen voran Deutschland 22 Millj.€ zahlen. Das geht doch über die Kuhhaut. Wir zahlen und die Infrastruktur in Deutschland (schlechte Strassen, Marode Leitungen usw.) geht den Bach runter. Dazu kommt noch, das die Schulden durch...

20 Bilder

Ephesus – das Museum und die Johannesbasilika in Selçuk (Türkei) – Teil 5 9

Uta Kubik-Ritter
Uta Kubik-Ritter | Uetze | am 24.01.2009 | 4187 mal gelesen

Unser Tag ist noch nicht zu Ende. Den Vormittag hatten wir ausgiebig Zeit für die Ruinenstadt Ephesus. Nun besuchen wir das Efes Müzesi (Museum) und die Johannesbasilika. Exponate, die während der Ausgrabungsphase zwischen 1867 und 1905 geborgen wurden, sind in das Britische Museum gekommen. Wien war in den Jahren 1905 bis 1923 Aufnahmeort für Ausgrabungsstücke. Doch danach kam das Verbot der Ausführung antiker...

24 Bilder

Ephesus – zu den Ausgrabungsstätten der antiken Stadt der Artemis – Teil 4 10

Uta Kubik-Ritter
Uta Kubik-Ritter | Uetze | am 24.01.2009 | 1351 mal gelesen

Ephesus war eine bedeutende und dazu die älteste griechische Stadt in Kleinasien, der heutigen Türkei. Ephesus lag einst direkt an der türkischen Westküste (Ägäis). Doch die Verlandung schob die Küste immer weiter in das Meer, so dass die antike Stadt heute weiter im Landesinneren liegt. Hinweise auf menschliche Siedlungen in dieser Gegend lassen sich bereits 5000 Jahre v.Chr. nachweisen. Schriftliche Aufzeichnungen...