Grüne + Plagiat

1 Bild

Baerbock schießt beim Plagiieren den Vogel ab - sehr wahrscheinlich, dass das gesamte Buch plagiiert wurde - Es sei zu vermuten, dass sich im Buch «Jetzt» von Baerbock kein originärer Gedanke befinde 1

Klaus Richter
Klaus Richter | Essen | am 14.09.2021 | 23 mal gelesen

...In einer am Montag versandten Pressemitteilung liess Weber wissen, dass er und ein Mitarbeiter die Untersuchung des Buchs «Jetzt» von Baerbock abgeschlossen hätten. «Diese Untersuchung wurde mit 100 Plagiatsfragmenten beendet und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Es ist vielmehr sehr wahrscheinlich, dass das gesamte Buch plagiiert wurde», so Weber. Es sei zu vermuten, dass sich im Buch «Jetzt» von Annalena...

1 Bild

Neue Umfrage GMS: CDU/CSU 30% SPD 15% FDP 12% AfD 10% Linke 7% Grüne 18% 7

Klaus Richter
Klaus Richter | Essen | am 28.07.2021 | 87 mal gelesen

CDU-SPD-FDP (Deutschland-Koaltion) = 57% Grüne-SPD-FDP (Ampel-Koalition) = 45% CDU-Grüne-Koalition = 48% Rot-Grün-Rot-Koaltion = 40% https://www.wahlrecht.de/umfragen/

1 Bild

Wechsel der Kanzlerkandidatur „ist Kokolores“, sagt Robert Habeck von den GRÜNEN. 9

Hans-Joachim bartz
Hans-Joachim bartz | Hattingen | am 11.07.2021 | 690 mal gelesen

BUNDESTAGSWAHL 2021 : Zeugt es von Intelligenz eine einmal getroffene Entscheidung auf keinen Fall mehr zu revidieren, oder ist der Vergleich mit Dummheit hier passender. Die GRÜNEN bleiben bei ihrer Bundeskanzlerkandidatin Annalena Baerbock, obwohl seit ihrer Nominierung auf dem Grünen Parteitage vieles geschehen ist. Wie würden Sie denn persönlich entscheiden wenn sie die Möglichkeit dazu hätten?

1 Bild

Plagiatsjäger Stefan Weber arbeitete schon für die Grünen

Klaus Richter
Klaus Richter | Essen | am 04.07.2021 | 28 mal gelesen

...In einem anderen Fall im Jahr 2017 hatten die Grünen aber selbst mit dem österreichischen Plagiatsjäger Stefan Weber zusammengearbeitet, der nun Baerbock vorwirft, in ihrem Buch „Jetzt. Wie wir unser Land erneuern“ an einigen Stellen aus frei zugänglichen Quellen im Internet abgeschrieben zu haben, ohne dies kenntlich zu machen. Es handelte sich dabei nicht um die Bundespartei, sondern um die Grünen im Europäischen...

1 Bild

Plagiatsaffäre: Kanzlerkandidatin Baerbock bediente sich auch bei Joschka Fischer … und auf die Frage nach Konsequenzen will sie nicht antworten 1

Klaus Richter
Klaus Richter | Essen | am 04.07.2021 | 45 mal gelesen

Die Abschreib-Affäre von Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (40) weitet sich aus. Die „FAZ“ vergleicht den Fall schon mit der Plagiatsaffäre von Ex-Minister Karl-Theodor zu Guttenberg (49, CSU) und titelt: „So dick wie die Guttenberg-Suppe“. Jetzt kommt heraus: Annalena Baerbock (40) hat sich sogar beim Übervater der Grünen, Ex-Außenminister Joschka Fischer (73) bedient, dies zeigen BILD-Recherchen. Fischer gab im...