Goldschmied

2 Bilder

Neues von der alten Dorfschmiede am Haus der Kulturen in Diedorf

www.maskenmuseum.de michael stöhr
www.maskenmuseum.de michael stöhr | Diedorf | am 15.02.2018 | 129 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Der Depeschenreiter des Fürsten Fugger hatte es eilig, sollte doch die Verwandtschaft in Babenhausen die frohe Nachricht wirklich schnellst möglich erhalten, hatte ihm der fürstliche Verwalter mit Nachdruck eingeschärft. Auch wenn der Durst noch so groß wäre, solle er nicht der Verlockung erliegen und in der Ustersbacher Brauerei schnell einen kleinen Humpen mit dem guten Bier hineinsüffeln, nicht bei den lieben Schwestern in...

1 Bild

Schauwerkstatt im Museum - Goldschmiedin

Augsburger Puppentheatermuseum 'die Kiste'
Augsburger Puppentheatermuseum "die Kiste" | Augsburg | am 01.07.2016 | 10 mal gelesen

Augsburg: Augsburger Puppentheatermuseum "die Kiste" | Die Goldschmiedemeisterin Ulrike Petrak-Schmied lässt sich über die Schulter schauen. Sie beherrscht ein Handwerk, bei dem Schmuck und Gegenstände aus Edelmetallen hergestellt werden. Der Beruf des Goldschmieds gehört zu den ältesten Metallhandwerken. Er erfordert handwerkliches Geschick und auch künstlerische Fähigkeiten, denn der Goldschmied muss die Metalle oft selbst legieren, schmelzen, gießen, walzen und zu Blechen oder...

4 Bilder

Neueröffnung am Samstag, dem 12. Januar 2013, in Menden 1

Sabine Schlücking
Sabine Schlücking | Menden | am 10.01.2013 | 328 mal gelesen

Juwelier Lehmkühler An der "Hauptstraße 21" laufen die Vorbereitungen zur Geschäftseröffnung in vollem Gange. Die Schaufenster sind schon fast alle fertig bestückt. Ich wünsche einen guten Start in der Mendener Geschäftswelt.

7 Bilder

Silbermadonna als Leihgabe im Maximilianmuseum Augsburg

Christina Rolle
Christina Rolle | Augsburg | am 07.12.2012 | 335 mal gelesen

Augsburg: Maximilianmuseum | Als Leihgabe aus einem Privatbesitz ist die „Maria Immaculata“ vom Goldschmied Franz Anton Bettle im Maximilianmuseum (Philippine-Welser-Straße 24) Augsburg für die nächsten Monate zu besichtigen. Sie stammt aus dem Jahr 1716 und ist sehr selten, dadurch kann man den Wert der „Maria Immaculata auch nur schwer einschätzen. Sie besteht aus Silber, das getrieben, gegossen, ziseliert und vergoldet ist und aus vergoldetem...