Fukushima

1 Bild

Überparteiliches Bündnis fordert mehr Tempo beim Atomausstieg 11

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 11.03.2017 | 58 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Brunnen | Am 11. März 2017 jährt sich zum sechsten Mal die Atomkatastrophe von Fukushima Daiichi. Anlässlich des Jahrestages der Fukushima-Katastrophe organisieren Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner in etwa 90 Städten in Deutschland Mahnwachen, Demonstrationen und Informationsveranstaltungen, um an das Unglück von Fukushima und an die Explosion in Tschernobyl zu erinnern und die Forderung nach einem sofortigen Stopp aller...

1 Bild

Atomkraft? Nein danke 38

Jost Kremmler
Jost Kremmler | Potsdam | am 11.03.2016 | 226 mal gelesen

Potsdam: Brandenburger Straße | Heute vor 5 Jahren begann in Fukushima die Atomkatastrophe und vor knapp 30 Jahren im Kernkraftwerk Tschernobyl der erste GAU. Greenpeace hielt eine Mahnwache auf dem Vorplatz des Brandenburger Tores. "Sie wollen daran erinnern, dass ein Super-GAU auch jetzt noch passieren kann und fordern den Atomausstieg. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, das Japan laut Greenpeace gegen den Widerstand der Bürger wieder einen Reaktor...

1 Bild

ANTI-ATOM-MAHNWACHE Fukushima ist überall - AKWs jetzt abschalten! 4

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 15.01.2016 | 54 mal gelesen

Obertshausen: Schönbornstraße/Leipziger Straße | Am 11.3.16 jährt sich zum fünften Mal die Atomkatastrophe von Fukushima. Wir möchten an die Opfer von Fukushima und anderer Atomkatastrophen gedenken. Aus diesem Anlass veranstaltet das „Bündnis gegen Atomkraft Obertshausen“ am Freitag, 04. März 2016, um 18:00 Uhr am Brunnen hinter dem Hit-Markt eine Mahnwache. Foto (KUG): AKW Biblis, April 2010.

2 Bilder

Vier Jahre nach Fukushima

Ewald Zmarsly
Ewald Zmarsly | Recklinghausen | am 16.03.2015 | 68 mal gelesen

Am 11. März, dem 4. Jahrestag der Katastrophe des Atomkraftwerks in Fukushima infolge eines Tsunamis, fand auf dem Altstadtmarkt in Recklinghausen eine Gedenkveranstaltung statt. Zur Veranstaltung riefen die im Rat der Stadt befindlichen Fraktionen von Bündnis 90 / Die Grünen, Die Linke und SPD auf. Zwölf Aufrechte der genannten Parteien gestalteten die Mahnwache. Rita Nowak (Ratsmitglied, Bündnis 90 / Die Grünen)...

1 Bild

Mahnwache des Bündnisses gegen Atomkraft

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 14.03.2015 | 59 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Brunnen | Berge schwarzer Müllsäcke, mit verstrahlter Erde gefüllt, Messstationen in den verlassenen japanischer Städte, 7000 Mitarbeiter, die täglich und noch für Jahrzehnte mit Aufräumarbeiten beschäftigt sind. Die Bilder gehen um die Welt und machen die Menschen nachdenklich. Aus Anlass des vierten Jahrestag der Reaktorkatastrophe in Fukushima gedachte das Obertshausener Bündnis gegen Atomkraft mit einer Mahnwache an das verheerende...

1 Bild

Mahnwache in Donauwörth am Dienstag, den 13. Januar 2015 18 Uhr

Johannes Thum
Johannes Thum | Donauwörth | am 09.01.2015 | 121 mal gelesen

Mit einer Mahnwache am Liebfrauenmünster in Donauwörth erinnern Atomkraftgegnerinnen und -gegner am Dienstag, den 13. Januar 2015, von 18:00 bis 18:30 Uhr an die immer noch andauernde Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima. Gleichzeitig demonstrieren sie gegen den Weiterbetrieb der neun Atomkraftwerke in Deutschland und den dadurch anfallenden Atommüll, dessen Entsorgung immer noch ungeklärt ist. Die Mahnwache,...

PEGIDA-Gedicht 87

Hansheinrich Hamel
Hansheinrich Hamel | Kirchhain | am 26.12.2014 | 863 mal gelesen

Pegida-Gedicht In Deutschland kann man ganz bequem Kritikern aus dem Wege geh‘n. Fremdenhasser, Nazibrut, diese „Gegenargumente“ ziehen gut. Doch übertrieben ist die Menge der brauen Masse, was sie gut können – sie schreien klasse. Was will er machen, der kleine Mann? Die haben Aufmerksamkeit, da schließt er sich an. Er ist nicht gegen Flüchtling oder Muselmann, andere Sorgen, die...

1 Bild

Die Story im Ersten: Ranga Yogeshwar in Fukushima - 1

Beate Rühmann
Beate Rühmann | Berlin | am 04.11.2014 | 685 mal gelesen

Berlin: Verbraucherministerium | Mal wieder ein interessanter Bericht im Fernsehen, der leider viel zu spät gesendet wurde: Weil kein Ende absehbar und es ein gruseliges Szenario ist: Deshalb als Tipp

1 Bild

40 Jahre Freundschaft Stadtbergen - Fukushima

Kulturreferat Stadtbergen
Kulturreferat Stadtbergen | Stadtbergen | am 26.08.2014 | 155 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Remember about ...

Your Beoland
Your Beoland | Bösel | am 14.03.2014 | 138 mal gelesen

... es war , als hätte Gott für 15 Minuten seine Augen geschlossen und Satan war unter uns . F.Toka / Japan Gedenken wir in diesen Tagen an die endlosen Opfer und Jene die nie gefunden sind . Missing - was bedeutet das für die , die noch leben ? Eine Prüfung ? Eine Rache wegen einer schlechten Tat ? Sehnsucht im Herzen , welche verloren sind . Verstehen wir die Natur bis zum Mond , dahinter wird es schwer. Unbegreiflich...

4 Bilder

Fukushima-Mahnwache in Altwarmbüchen und anderswo 3

Siegfried Lemke
Siegfried Lemke | Isernhagen | am 12.03.2014 | 169 mal gelesen

Isernhagen: Marktplatz | Di9e Umweltorganisation ausgestrahlt.de, mit der wir bei der Organisation zusammengearbeitet haben, schreibt: „An mehr als 240 Orten fanden Mahnwachen zum Fukushima-Jahrestag statt. In vielen Zeitungen wurde darüber berichtet, auch bundesweit wurde die Forderung aufgenommen, dass die AKW weiter eine Gefahr sind und abgeschaltet werden müssen. 240 Mahnwachen, das waren sogar mehr als vor einem Jahr. Und...

1 Bild

Mahnwache anlässlich der Fukushima-Katastrophe

Klaus-Uwe Gerhardt
Klaus-Uwe Gerhardt | Obertshausen | am 10.03.2014 | 61 mal gelesen

Obertshausen: Hit-Markt | Schnappschuss

1 Bild

Aufruf zur Fukushima-Mahnwache am 10.3.2014 in Altwarmbüchen 16

Siegfried Lemke
Siegfried Lemke | Isernhagen | am 06.03.2014 | 245 mal gelesen

Isernhagen: Marktplatz | Aktualisierung: 12.03.2014: Ein Bericht ist online! Die Grünen Isernhagen rufen 3 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima zu einer Mahnwache auf dem Altwarmbüchener Marktplatz auf. Am Montag, den 10.3.2014 von 15 bis 16 Uhr soll zunächst der Opfern gedacht werden. Anschließend wird kurz über die derzeitige Situation in Fukushima berichtet. Dazu die in Isernhagen bekannte Ärztin Angelika Claußen(1): „Stellen...

1 Bild

Mahnwache in Donauwörth am Dienstag, den 5. November 2013, um 18:00 bis 18:30 Uhr

Johannes Thum
Johannes Thum | Donauwörth | am 03.11.2013 | 146 mal gelesen

Donauwörth: Münsterplatz | Der EU-Kommissar Günther Oettinger will in der EU eine generelle und einheitliche Haftpflichtversicherung für alle Atomkraftwerke einführen. Bisher regelt dies jedes einzelne Land. In Deutschland sind die Atomkraftwerke mit 2 Milliarden Euro versichert; in Frankreich mit 90 Millionen Euro und in manchen osteuropäischen Ländern, wie zum Beispiel Bulgarien und Slowakei, mit lediglich 49 Millionen Euro und 75 Millionen Euro,...

1 Bild

Energiewende auf bayerisch: Atomkraftwerk Gundremmingen wird hochgefahren 4

Ruth Busl
Ruth Busl | München | am 15.06.2013 | 360 mal gelesen

"Nach der Atomkatastrophe von Fukushima schlug sich CSU-Ministerpräsident Seehofer vehement auf die Seite der Atomkraftgegner. Zwei Jahre danach fördert seine Landes-regierung die Aufrüstung des Uralt-Meilers in Gundremmingen. RWE und EON wollen die Leistung ausbauen und und bis zur Abschaltung Kasse machen." (Link ARD-Mediathek s.u.) Ist es da, was Bayern unter Energiewende versteht?!? Überrascht?! Nein. Oder doch?...

6 Bilder

Fukushima-Denkmal - Einweihung

Lothar Hofmann
Lothar Hofmann | Marburg | am 16.03.2013 | 223 mal gelesen

Nach dem Eintrag in das goldene Buch der Stadt Marburg wurde heute das Fukushima-Denkmal beim Pfaffenwehr durch den japanischen Vizekonsul Taketsugu Ishihara eingeweiht. Siehe auch hier: http://www.myheimat.de/marburg/kultur/fukushima-denkmal-in-marburg-d2497555.html

1 Bild

2. Tsunami - Gedenktag

Your Beoland
Your Beoland | Bösel | am 11.03.2013 | 388 mal gelesen

Heute vor 2 Jahren veränderte ein Seebeben die Welt in und um Japan . Die Schockwelle war im Universum zu spüren , die Tsunamiwelle ging mehrere Male um die Erde. Die Erdstöße waren so gewaltig - sie verschoben die Erdachsen . Heute sind leider immer noch 300.000 Menschen obdachlos , haben keine Wohnung . Tausende sind vermisst , weggespühlt mit dem Wasser . Geisterschiffe schwimmen noch Heute auf den Weltmeeren genauso wie...

Insgesamt 28.000 fordern „Atomanlagen jetzt abschalten / Energiewende in Bürgerhand“ 1

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 10.03.2013 | 122 mal gelesen

Bundesweite Demonstrationen zum Fukushima-Jahrestag: Grohnde/Gronau/Gundremmingen/Neckarwestheim: Unter dem Motto "Zwei Jahre Fukushima: Atomanlagen abschalten!" haben am Wochenende anlässlich des Jahrestags der Reaktorkatastrophe von Fukushima rund 28.000 Menschen an vier Atom-Standorten in Deutschland demonstriert. Zu ihren Forderungen gehört, alle Atomkraftwerke jetzt abzuschalten und nicht erst 2022, die...

3 Bilder

Fukushima-Denkmal in Marburg 2

Lothar Hofmann
Lothar Hofmann | Marburg | am 09.03.2013 | 336 mal gelesen

Am Samstag, dem 16. März 2013, um 13.00 Uhr findet in Marburg am Pfaffenwehr in der Grünanlage Deutschhausstraße/Uferstraße die öffentliche Vorstellung eines Fukushima-Denkmals statt. Teilnehmen wird auch der japanische Vizekonsul Taketsugu Ishihara vom japanischen Generalkonsulat in Frankfurt am Main. Im Jahre 2012 ist auf Anregung der Bürgerinitiative „Alles im Biegen“ die Idee für ein Denkmal entstanden, das an die...

3 Bilder

Jusos und SPD gedachten der Fukushima-Katastrophe 1

Jens Schade
Jens Schade | Hannover-Seelhorst | am 09.03.2013 | 140 mal gelesen

Hannover: Wülfel | Mahnung zum zweiten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima (Japan). Eine Menschenkette – wie ursprünglich geplant - entlang der ganzen Hildesheimer Straße bis hin nach Laatzen kam zwar nicht zu Stande. Dafür war wohl auch das Wetter zu kalt und zu regnerisch. Immerhin: Im Stadtbezirk Döhren-Wülfel trafen sich Anti-Kernkraft-Aktivisten an der Einmündung der Abelmannstraße, an der Stadtgrenze zu Laatzen und vor dem...

Fukushima mahnt: Atomanlagen jetzt abschalten! ROBIN WOOD-AktivistInnen beteiligen sich am 9. März an Protesten für den Sofortausstieg 3

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 07.03.2013 | 125 mal gelesen

Gemeinsam mit zahlreichen Initiativen und Organisationen ruft ROBIN WOOD dazu auf, sich am kommenden Samstag an den Anti-Atom-Protesten aus Anlass des zweiten Jahrestages der Reaktor-Katastrophe von Fukushima zu beteiligen. Mitglieder der Umweltorganisation werden u.a. mit Aktionen und Reden auf Kundgebungen in Gronau, Göttingen und Lamspringe vertreten sein. Zu den vielfältigen Protesten zählt eine mehr als 350 Kilometer...

unfassbar 1

Cornelia Reuter
Cornelia Reuter | Burgwald | am 07.03.2013 | 129 mal gelesen

also ich fasse es nicht. da wird doch tatsächlich über angebliche "juristische Fehler" diskutiert in bezug auf biblis obwohl fukushima selbst heute noch drastisch zeigt , was passieren kann, wenn überalterte und mit störfällen behaftete kernkraftwerke am netz bleiben. und zu allem überfluss wird dann gleich noch der rücktritt der damals verantwortlichen person gefordert. haben wir in deutschland nicht wichtigere themen oder...

9. März: Überregionale Demonstration in Gronau zwei Jahre nach Fukushima

Antje Amstein
Antje Amstein | Gießen | am 06.03.2013 | 204 mal gelesen

Zwei Jahre Katastrophe Fukushima – NRW und der Atomausstieg ROBIN WOOD-Unterschriften-Aktion: Über 10.000 für die Stilllegung der Urananreicherungsanlage in Gronau 9. März: Überregionale Demonstration in Gronau zwei Jahre nach Fukushima CASTOR-Brennelement-Transporte Jülich-USA problematisch / Internationaler Widerstand Die Umweltorganisation ROBIN WOOD hat heute im NRW-Wirtschaftsministerium über 10.000 Unterschriften...

1 Bild

Fukushima Mahnwache am 11. März um 18:00 Uhr in Günzburg am Wätteplatz

Thomas Wolf
Thomas Wolf | Günzburg | am 06.03.2013 | 164 mal gelesen

Günzburg: wätteplatz | Zusätzlich zur monatlichen Mahnwache und zur Großen Demo am am Samstag den 9, März machen wir am Jahrestag von Fukushima eine Mahnwache in Günzburg am Schweinchenbrunnen Montag 11. März, 18 Uhr Günzburg am Wätteplatz