Flussregenpfeifer

1 Bild

Martinas Naturblick - Am Kiessee - Flussregenpfeifer 2

Martina Döring
Martina Döring | Peine | am 29.07.2017 | 36 mal gelesen

Schnappschuss

Bildergalerie zum Thema Flussregenpfeifer
31
14
11
9
1 Bild

Flussregenpfeiferpaar 1

Naturfotografie Andreas Schäfer
Naturfotografie Andreas Schäfer | Essen | am 18.06.2017 | 42 mal gelesen

Schnappschuss

7 Bilder

Flussregenpfeiffer (Charadrius dubius) 4

Dieter Augustin
Dieter Augustin | Augsburg | am 09.06.2017 | 97 mal gelesen

Augsburg: Wertach bei Göggingen | Heute abgelichtet an der Wertach bei Göggingen (Augsburg). Auffällig beim Flussregenpfeiffer, sind die gelben Augenringe, die ihn vom Sandregenpfeifer unterscheiden.

1 Bild

Radtour zum Flussregenpfeifer am Lech

Langweid: Wasserwachtparkplatz | Der Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e.V. veranstaltet in Kooperation mit dem Lebensraum Lechtal e.V. eine Radtour am Lech zwischen Gersthofen und Meitingen. Die dortigen Kiesbänke sind nicht nur bei Erholungssuchenden beliebt, sondern stellen auch das Brutgebiet des störungsempfindlichen Flussregenpfeifers dar. Von dem Lechtal-Gebietsbetreuer Stephan Günther erfahren wir mehr über diese gefährdete Rote-Liste-Art...

4 Bilder

Der kleine Flussregenpfeiffer.

Klaus- Dieter Benner
Klaus- Dieter Benner | Rauschenberg | am 30.03.2017 | 23 mal gelesen

Sie sind wieder da.

1 Bild

Habe ich hier einen Flussregenpfeifer fotografiert ? 3

Armin Köhler
Armin Köhler | Rauschenberg | am 11.07.2016 | 30 mal gelesen

Schnappschuss

Radtour: Bitte nicht stören! Der Flussregenpfeifer am Lech

Langweid: Parkplatz Wasserwachtparkplatz | Der Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e.V. und der Lebensraum Lechtal e.V. laden zu einer informativen Radtour entlang des Lechs ein. Der Lech zwischen Gersthofen und Meitingen mit seinen Kiesbänken ist bei Erholungssuchenden beliebt. Doch hier brütet auch der störungsempfindliche Flussregenpfeifer, eine gefährdete Rote-Liste-Art. Wir erfahren mehr über diese Tiere, ihren bedrohten Lebensraum und die Bemühungen zu...

1 Bild

Auflösung des Suchspiels! 1

Kocaman (Ali)
Kocaman (Ali) | Donauwörth | am 28.05.2015 | 144 mal gelesen

Schnappschuss

7 Bilder

Der Flussregenpfeifer (Charadrius dubius) 5

Kocaman (Ali)
Kocaman (Ali) | Donauwörth | am 17.04.2015 | 132 mal gelesen

Der Vogel ist bis 16 cm groß und kann in Kiesgruben beobachtet werden. Wenn der Vogel sich nicht bewegt kann man es gar nicht sehen. Oberseits ist er braun, unterseits weiß gefärbt. Ein weiteres Kennzeichen ist die Kopffärbung: ein schwarzes Stirnband ist durch einen schmalen weißen Saum vom erdbraunen Scheitel getrennt. Stirn, Kinn, Kehle und ein sich um den Nacken ziehendes Halsband leuchtet weiß. Der Augenring ist...

1 Bild

Frühlingsgefühle 11

Willi Hembacher
Willi Hembacher | Affing | am 10.04.2015 | 69 mal gelesen

Schnappschuss

Bitte nicht stressen: Der Flussregenpfeifer am Lech

Thomas Malchers
Thomas Malchers | Gersthofen | am 08.04.2013 | 121 mal gelesen

Gersthofen: Lechbrücke | Bitte nicht stressen: Der Flussregenpfeifer am Lech

5 Bilder

Flußregenpfeifer 1

Klaus- Dieter Benner
Klaus- Dieter Benner | Rauschenberg | am 25.03.2013 | 125 mal gelesen

Den habe ich auch das erste mal Gesehen.

Lebensraum für bedrohte Brutvögel, wie Eisvogel und Flussregenpfeifer sichern

LRA FFB
LRA FFB | Fürstenfeldbruck | am 06.06.2011 | 616 mal gelesen

Die untere Naturschutzbehörde weist darauf hin, dass das Fahren mit Kajak, Schlauchboot, Floß u.ä. in den beiden Naturschutzgebieten „Ampermoos“ und „Amperaue“ vom 1.März 2011 bis einschließlich 15. Juli 2011 verboten ist. Von Eching/Stegen bis Grafrath und von Schöngeising bis zum Stausee in Fürstenfeldbruck ist die Amper in dieser Zeit wie jedes Jahr für die Freizeitkapitäne gesperrt. Die untere Naturschutzbehörde...

5 Bilder

SPARC-Gebiet zeigt seine Qualitäten im Hochwasserschutz 8

Ricky Stankewitz
Ricky Stankewitz | Langenhagen | am 05.09.2010 | 316 mal gelesen

Langenhagen: SPARC Gebiet | Bisher war vom Langenhagener SPARC-Gebiet immer nur im Zusammenhang mit beeindruckenden Naturbeobachtungen die Rede. Jetzt zeigte sich eine weitere bedeutende Qualität des EU-Projektes. Nachdem sich die Anzahl der im Gebiet zu beobachtenden Vogelarten von gut vierzig auf weit über hundert verschiedene Vogelarten erhöht hat, kann man ohne Übertreibung behaupten, dass das SPARC-Gebiet ein wirkungsvoller Beitrag zur Erhaltung...

3 Bilder

Langenhagener Naturperlen locken viele Gäste - NABU vom großen Andrang überrascht

Ricky Stankewitz
Ricky Stankewitz | Langenhagen | am 14.06.2009 | 239 mal gelesen

Kürzlich lud der Naturschutzbund (NABU) Langenhagen interessierte Mitmenschen zu einer Entdeckungstour per Fahrrad entlang der Wietze ein. Dieser Einladung folgten knapp 40 Naturfreunde die, gemeinsam mit dem NABU, die Langenhagener Naturperlen entdecken wollten. Die Vorsitzenden vom NABU Langenhagen Gunter Halle, der die fachliche Leitung der Tour übernahm und Ricky Stankewitz waren hoch erfreut und überrascht über die große...