füreinander

2 Bilder

SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT * Niedriglohn für Pflegepersonal * Höchstpreise für Sprit 1

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 24.02.2011 | 637 mal gelesen

Soziale Marktwirtschaft bezeichnet auch die Wertschätzung, die WÜRDE eines Bürgers im Staat. ----- In der Sozialen Marktwirtschaft bestimmt die NACHFRAGE zu einer Ware oder Dienstleistung den Preis. ----- Siehe aktueller Anstieg des Ölpreises, der Spritpreise. ----- Nur bei den Pflegeberufen funktioniert diese Marktwirtschaft nicht, nicht mehr. ----- PflegerInnen arbeiten im Schichtdienst 24 Stunden an sieben Tagen in der...

1 Bild

Heilige Faustyna * VEREHRUNG DER GÖTTLICHEN BARMHERZIGKEIT *

Gitte Garbrecht
Gitte Garbrecht | Berlin | am 22.02.2011 | 649 mal gelesen

******* OFFENBARUNG IN UNSERER ZEIT ******* Am 22.02.1931, vor 80 Jahren sprach Jesus zu Schwester M. Faustyna in Plock/Polen: Male ein Bild von Mir, so wie du Mich siehst und schreibe darunter: JESUS ICH VERTRAUE AUF DICH! -------------- Die Heiligsprechung von Schwester M. Faustyna erfolgte am 30. April 2000 durch Papst Johannes Paul II ......

1 Bild

Alles, wirklich alles, lasst von Liebe bestimmt sein. 10

Markus Christian Maiwald
Markus Christian Maiwald | Meitingen | am 03.07.2010 | 475 mal gelesen

Liebe Leserin, lieber Leser, die Liebe ist das innere Betriebssystem des wahre Menschen. So finde ich das, auch wenn die Überschrift nur ein Wort des alten Paulus aus dem ersten Korintherbrief ist. (16,14) Zunächst mal bin ich als Mensch tief verwurzelt in der Liebe. Ohne die Liebe meiner Eltern, ihre Zuneigung zueinander, gäbe es mich nicht. Ohne die Liebe meiner Eltern hätte ich die hilflose Phase meines...

2 Bilder

Betrachtung am Freitag: Nun mal ganz sachte! 10

Markus Christian Maiwald
Markus Christian Maiwald | Meitingen | am 08.08.2008 | 241 mal gelesen

Und schon sind wir wieder am Freitag angelangt. Die Zeit vergeht im Nu. Ich kann es gar nicht glauben. Doch für viele Dinge des Lebens, vor allem die wirklich wichtigen Dinge des Lebens sollte sich jeder von uns wirklich Zeit nehmen. Dazu die heutige Meditation. Lest selbst: Lieber Leserin, lieber Leser! “Herr Pfarrer, heute wird nichts aus einem ernsthaften Gespräch! Wir wollen nach Hause!” Beifall,...