1 Bild

Was für eine Farce - verkehrte Welt 3

Siegfried Walter
Siegfried Walter | Wesel | am 06.09.2019 | 36 mal gelesen

Trotz Protesten baut Afrika Kohlekraftwerke. Medienberichten zufolge baut Afrika, obwohl Kohlekraft als umweltschädlichste Form der Energiegewinnung gilt, auf Strom aus Kohlekraftwerke. Der Aufholbedarf Afrikas in puncto Elektrizität sei enorm, heißt es. Wie die aktuellsten verfügbaren Zahlen der Weltbank zeigen, hatten weniger als die Hälfte der Bevölkerung in Subsahara - Afrika (44,6 Prozent) 2017 einen Zugang zum...

7 Bilder

Energiewende: Speicherausbau anschieben! 15

Hans-Joachim Zeller
Hans-Joachim Zeller | Marburg | am 01.07.2017 | 121 mal gelesen

In der – ernsthaften - öffentlichen Diskussion ist inzwischen nicht mehr umstritten, dass „erneuerbare Energien“ d i e Perspektive für eine künftige Energieversorgung der Menschheit sind. Diese Einstellung galt lange Zeit als Hirngespinst. Umstritten und umkämpft sind heutzutage die Art und Weise und die Zeiträume in denen das „solare Zeitalter“ herbeigeführt werden kann und soll. Verständlich ist, dass die Vertreter des...

Rekommunalisierung der Stromnetze in Teilen des Landkreises Waldeck-Frankenberg – ein Etikettenschwindel? 2

Alexander Schindler
Alexander Schindler | Korbach | am 18.11.2013 | 188 mal gelesen

Oberflächlich betrachtet scheint der Rückerwerb des Stromnetzes der E.ON Mitte AG durch den Landkreis ein begrüßenswerter Versuch zu sein, den Fehler der damaligen Privatisierung in 2002, welche man in solchen Fällen auch als Enteignung der Bürger bezeichnen kann, rückgängig machen zu wollen. Oder wird hier ein weiteres Mal versucht, unternehmerische Risiken und zukünftig notwendige Investitionen der Gemeinschaft...

1 Bild

Frischzellenkur für alte Trassen

Beate Rühmann
Beate Rühmann | Aachen | am 26.02.2012 | 250 mal gelesen

Aachen: Templergraben | aus dem Greenpeace Magazin 2/12: Eine Studie der RWTH Aachen zeigt eine mögliche Lösung für das Problem der fehlenden Netze (angeblich 3.600 km) auf: Alte Stromtrassen können mit Hochtemperaturkabeln aufgerüstet werden, die zweimal soviel Strom transportieren können. Vorteil: ungefähr gleich teuer wie der Bau neuer Stromtrassen und keine neuen Planfeststellungsverfahren notwendig

1 Bild

Energiewende,Energiefragen,Stromnetzübernahme ,Elektromobilität alles verschoben ,um bis zu 10 Jahre 2

Stephan Philipp
Stephan Philipp | Königsbrunn | am 26.04.2011 | 403 mal gelesen

städtische Königsbrunner Gebäude werden nicht mit 100% Ökostrom versorgt. Kürzlich hat die CSU wieder einen Konzessionsvertrag über weitere 10 Jahre mit der LEW abgeschlossen,obwohl ein in Auftrag gegebenes Gutachten eine Stromnetzübernahme für lohnenswert hielt und die Königsbrunner Union auch in Landsberg sehen konnte wie die Netzübernahme umgesetzt wird (Stadtwerke Landsberg).Trotzdem hat die CSU die Stromnetzübernahme...