EHEC News

1 Bild

EHEC: Ursache entdeckt - Gefahr vorbei?

Teresa Stiegelmair
Teresa Stiegelmair | Bad Reichenhall | am 06.07.2011 | 974 mal gelesen

Die Ursache der EHEC-Infektion ist nach vielen Möglichkeiten wohl endlich gefunden. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat den Erreger 'mit hoher Wahrscheinlichkeit' gefunden. Vor einigen Wochen ging bereits die Warnung raus, Sprossen seien der Auslöser. Gestern wurde bestätigt, dass Bockshornkleesamen aus Ägypten an dem Virus schuld seien. Kann es immer noch gefährlich sein, Sprossen zu...

1 Bild

EHEC-Quelle ein Caterer aus Bad Lippspringe?

Nina Begemann
Nina Begemann | Bad Salzuflen | am 05.07.2011 | 586 mal gelesen

Seit einigen Wochen hält er die Deutschen nun schon auf trab. Es ist wie die Nadel im Heuhaufen. Woher kommt nur dieser mysteriöse EHEC-Erreger? Was ist die Quelle? Im In- und Umland Paderborns wurden nun EHEC-Massentests gestartet. Am Montag hat die groß angelegte Suche nach dem gefährlichen Durchfall-Erreger begonnen. Die Massentests werden zunächst an rund 500 Kindern aus Grundschulen und Kindergärten getestet, anhand von...

Lollo Rosso aus Fürth mit EHEC-Erreger belastet

Manuel Schaller
Manuel Schaller | Fürstenfeldbruck | am 14.06.2011 | 478 mal gelesen

In Fürth in Franken ist ein Lollo Rosso aus dem Verkehr gezogen worden. Auf dem Blattsalat wurde ein EHEC-Erreger identifiziert. Wissenschaftler und Behörden wissen allerdings noch nicht, ob es sich bei dem Salatkeim um die gefährliche Variante handelt, die auch HUS auslöst. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Erlangen erwartet das Ergebnis bis Ende der Woche. Die Salate des Betriebes aus Fürth werden...

EHEC-News: Esst wieder Gurken, Tomaten und Salat - aber keine Sprossen!

Manuel Schaller
Manuel Schaller | Fürstenfeldbruck | am 10.06.2011 | 250 mal gelesen

EHEC-Hysterie hin oder her - Gurken, Tomaten und Salat gelten jetzt als unbedenklich. Sie sind wohl nicht der Erreger des gefährlichen Darmbakteriums. Die Behörden stufen den Verzehr von rohen Gurken (auch aus Magdeburg), rohen Tomaten und kaltem Blattsalat nicht mehr als riskant ein. Nur die Warnung vor Sprossen wird aufrecht erhalten. Insbesondere Sprossen, die aus Niedersachsen kommen, sind den Gesundheitsämtern zufolge...

1 Bild

Kommt EHEC aus Kassel? 3

Manuel Schaller
Manuel Schaller | Fürstenfeldbruck | am 09.06.2011 | 989 mal gelesen

Inzwischen hat das Darmbakterium EHEC in der HUS-Variante auch ein Todesopfer in Hessen gefordert. Der 57 Jahre alte HUS-Patient starb in Frankfurt am Main und geht als Toter Nummer 29 in die Chronik der EHEC-Krise ein. Er hat sich zwar aller Wahrscheinlichkeit nach bei einer Reise nach Hamburg mit EHEC infiziert, dennoch führt die Spur des EHEC-Erregers möglicherweise nach Hessen. Genauer: nach Kassel. Wieso Kassel, wenn...