Dieter Woischke

3 Bilder

Märchenillustrationen von Otto Ubbelohde bis Ende August in Marburg ausgestellt. 1

Wolfgang Döhler
Wolfgang Döhler | Marburg | am 31.05.2015 | 203 mal gelesen

Der Marburger Landschafts-u. Porträtmaler, Radierer und Graphiker Otto Ubbelohde (1867-1922) ist vor allem durch seine 447 Märchenillustrationen der Grimm`schen Märchen bekannt geworden. In seine Bilder band er die hessische Landschaft und Umgebung, die dörflichen Bräuche sowie die Trachten des Hinterlandes und der Schwalm mit ein. Dabei ließ er aber auch seiner künstlerischen Freiheit und Phantasie freien Lauf. In seinen...

4 Bilder

Luthers Weg zum Religionsgespräch in Marburg

Karl Heinz Görmar
Karl Heinz Görmar | Lahntal | am 12.01.2015 | 225 mal gelesen

Lahntal: Heinrich-Bang-Haus | Am Freitag, dem 16. Januar 2015 wird der Heimatforscher und Hobbyhistoriker Dieter Woischke um 19.30 Uhr im Heinrich Bang-Haus in Goßfelden, Roßweg (gegenüber der Kirche) einen Bildvortrag über Luthers Weg von Wittenberg zum Religionsgespräch in Marburg (1529) halten. Der mittlerweile 91-jährige Vortragende geht dabei zunächst auf das Leben Luthers und die Reformation ein. Dann stellt er - er ist selbst auf dieser Route...

2 Bilder

Leckerbissen für Wanderer 1

Wolfgang Döhler
Wolfgang Döhler | Marburg | am 27.11.2014 | 183 mal gelesen

Buchvorstellung von Dieter Woischkes neuem Wanderbuch: "Wanderungen rund um das Marburger Schloss, mit dem Bus ins Grüne, der Marburger Rücken, Band 2" im Gasthaus Carle, Cappel. "Viel Zeit für Vorwanderungen und Recherchen stecken in diesem Wanderbuch", so sagte der Autor und Experte in Sachen Heimatkunde, Dieter Woischke, "aber mit Unterstützung meiner Mitwanderer haben mir die Vorarbeiten auch große Freude gemacht". Seine...

1 Bild

Märchenmotive in Hessen – in Zeichnungen von Otto Ubbelohde

Karl Heinz Görmar
Karl Heinz Görmar | Lahntal | am 17.02.2013 | 508 mal gelesen

Lahntal: Heinrich-Bang-Haus | Diavortrag von Dieter Woischke am 15. März 2013 um 19.30 Uhr im Heinrich Bang-Haus in Goßfelden, Roßweg (bei der Kirche). Als Otto Ubbelohde in seinem Haus in Goßfelden von 1905 bis 1909 die Grimm‘schen Märchen illustrierte, hat er zum Einen auf Motive, die er während seiner Reisen kennengelernt hat, und zum Anderen auf Motive, die in seinem Lebensumfeld lagen, zurückgegriffen. Und so hat Ubbelohde gerade aus dem Marburger...

1 Bild

Vortrag und Busfahrt "Mit Otto Ubbelohde durchs Marburger Märchenland" 1

Johannes Linn
Johannes Linn | Marburg | am 14.05.2012 | 370 mal gelesen

"Es war einmal..." So beginnt manches Märchen. Und endet mit dem Satz: "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute". Weltweit bekannt sind die Märchen der Gebrüder Grimm, die eine zeitlang auch in Marburg lebten und wirkten. Vor 200 Jahren erschien der erste Band ihrer Märchensammlung. Diese Märchen wurden von Professor Otto Ubbelohde, der in Marburg im Jahre 1867 geboren wurde, mit Motiven aus dem...

4 Bilder

Ausstellungseröffnung im Grimm-Jahr "Mit Otto Ubbelohde durchs Marburger Märchenland"

Johannes Linn
Johannes Linn | Marburg | am 08.01.2012 | 776 mal gelesen

Am 05.01.2012 wurde vom Geschichts- und Kulturverein Marburg-Wehrda im Bürgerhaus die Veranstaltungsreihe "Gebrüder Grimm und Ubbelohde 2012" mit einer Ausstellung eröffnet unter dem Titel "Mit Otto Ubbelohde durchs Marburger Märchenland". Vor zweihundert Jahren (1812) erschien der erste Märchenband der weltberühmten Brüder Grimm, die eine Zeit lang in Marburg wohnten und wirkten. Prof. Otto Ubbelohde illustrierte die...

1 Bild

Dieter Woischke´s neues Wanderbuch erschienen. 3

Wolfgang Döhler
Wolfgang Döhler | Marburg | am 04.05.2011 | 577 mal gelesen

Buchvorstellung in der Spiegelslust-Gaststätte. Rechtzeitig zur beginnenden Wandersaison ist das neue Wanderbuch von Dieter Woischke erschienen. Beschrieben werden neun Wanderungen im Bereich der stadtnahen Lahnberge, die sich von der Bernsdorfer Kuppe im Norden bis zum Frauenberg als südlichsten Punkt hinziehen. Dabei sind die Start-u. Zielpunkte so gewählt, dass man mit dem Stadtbus bequem an- und zurück fahren kann. Die...

2 Bilder

Zugangsweg nach Nonnhausen neu erschlossen und gekennzeichnet

Wolfgang Döhler
Wolfgang Döhler | Marburg | am 29.09.2010 | 575 mal gelesen

Die Wüstung "Nonnhausen" ist nun wieder zugängig. In Vorbereitung seines in Kürze erscheinenden neuen Wanderbuches wurde von dem Heimatforscher und Buchautor Dieter Woischke auch der Weg zur Lage der Wüstung Nonnhausen neu kenntlich gemacht. In Zusammenarbeit mit der Forstverwaltung konnte an geeigneter Stelle ein Hinweisschild errichtet werden, was die Lage im Hochwald zwischen Ginseldorf und Bauerbach bezeichnet. Die...