Wilhelm Neurohr: Das Elend des Berufspolitikertums 1

Dietrich Stahlbaum
Dietrich Stahlbaum | Recklinghausen | am 25.09.2018 | 36 mal gelesen

Mandat auf Zeit vs. Berufspolitiker – Wege zur Überwindung der Demokratiekrise Sind Berufspolitiker die Garanten oder die Totengräber der Demokratie? von Wilhelm Neurohr Was lehrt uns die gegenwärtige Regierungskrise in Berlin? Das aktuelle politische Theater zwischen Horst Seehofer... Wilhelm Neurohr: Das Elend des Berufspolitikertums Sind Berufspolitiker die Garanten oder die Totengräber der Demokratie? Was...

1 Bild

Dann filmen wir mal ;)

Markus Böhm
Markus Böhm | Troisdorf | am 14.01.2018 | 9 mal gelesen

Schnappschuss

Wo sitzen heute die "Mächtigen"? Früher? Heute? 4

Bruno aus Burgdorf
Bruno aus Burgdorf | Burgdorf | am 06.10.2017 | 69 mal gelesen

Ja, den sollte man kennen u. lesen bzw. hören: KenFM ...eine schöne Beschreibung, wenn sie nur nicht stimmen würde.

1 Bild

Bekommen wir jetzt noch ein Russenproblem? 22

Karl-Heinz Töpfer
Karl-Heinz Töpfer | Marburg | am 28.01.2016 | 153 mal gelesen

Die von der russischen Politik und deren Medien angefeuerte kollektive Empörung von Russlanddeutschen und Russen beider Staaten wegen der angeblichen Vergewaltigung einer Russlanddeutschen, stimmt mich nachdenklich. Soll man den Stellungnahmen unserer Politiker Glauben schenken, dass sich der in den russischen Medien verbreitete Sachverhalt sich in Wahrheit ganz anders darstellt und nur Teil des inzwischen üblichen...

1 Bild

Quo vadis Bundeswehr? 9

Karl-Heinz Töpfer
Karl-Heinz Töpfer | Marburg | am 30.09.2014 | 263 mal gelesen

Ich stehe auf dem Standpunkt, dass in einer wehrhaften Demokratie jeder in angemessener Form seinen Beitrag zu leisten hat, was den zivilen Beitrag mit einschließt. Ich habe darum nie verstanden, warum die allgemeine Wehrpflicht und alternativ der Zivildienst ausgesetzt wurde. Die Abschaffung der Wehrpflicht ist der allgemeinen Friedenseuphorie nach dem Ende des Kalten Krieges geschuldet. Deutschland war ja nur noch von...

3 Bilder

Ukraine – die Lunte brennt. Was kann der Westen (noch) tun? 17

Karl-Heinz Töpfer
Karl-Heinz Töpfer | Marburg | am 27.04.2014 | 220 mal gelesen

Jetzt wo die Lunte brennt, schauen wir starr wie Kaninchen zu, wie uns Putin im Machtrausch und unter dem Beifall seiner Vasallen die Krisenregion aufmischt. Wohl wissend, dass er die erhobenen Zeigefinger des Westens nicht fürchten muss. Im Gegenteil, alle Militärpräsenz und Sanktionen tragen meiner Meinung nach eher zur weiteren Eskalation bei und arbeiten nur den russischen Strippenziehern in die Hände. Ich glaube aber...

1 Bild

Die Einflüsterer im ARD – Lobbyismus und Korruption in der deutschen Politik

Franziska Müller
Franziska Müller | Berlin | am 10.09.2012 | 803 mal gelesen

Die ARD zeigt heute Abend um 21:45 Uhr die Dokumentation Die Einflüsterer. Das Kamerateam bewegt sich im Schattenreich der Demokratie und beobachtet und kommentiert, wie Geld Politik beeinflussen kann. Die Doku soll klar machen, dass Lobbyismus und Korruption die deutsche Demokratie gefährden. Korruption ist kein Phänomen, das nur in Ländern der zweiten oder dritten Welt alltäglich ist. Auch in Berlin lassen sich Politiker...

POLITIK GEHT PERMANENT AN DER VOLKSMEHRHEIT VORBEI

Walter Gerhartz
Walter Gerhartz | Heidenheim an der Brenz | am 23.04.2012 | 147 mal gelesen

"Den SOZIALIMUS in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf" Das waren einst die Worte von Erich Honecker, dem DDR Staatsrats Vorsitzenden. Dies waren Worte, die ein Signal an die DDR-Bevölkerung waren, nämlich übersetzt; ihr könnt machen was ihr wollt, wir machen so weiter. Es war also die Ignoranz des Willens der Bevölkerung die hier zum Ausdruck kam. Was dann ein paar Jahre später geschah wissen alle...

1 Bild

Ein Brief an alle deutschen Politiker - oder solche die es werden wollen. 1

Markus Villwock
Markus Villwock | Langenhagen | am 01.04.2012 | 605 mal gelesen

Meine lieben deutschen Politiker, ich bin 40 Jahre alt, als liberaler Demokrat erzogen und ich glaube an das demokratische System. Meiner Tochter (5 Jahre alt), erklärte ich Demokratie so: „Da sitzen viele vom Volk gewählte Vertreter zusammen, beratschlagen und stimmen dann so ab, dass das Beste für die Bürger in dem jeweiligen Ort, Stadt, Land gemacht werden kann.“ Aber ist das denn wirklich noch aktuell?...

2 Bilder

Beuys, Deml, Wolf und Die Demokratie

Dorle Kopetzky
Dorle Kopetzky | Pfaffenhofen | am 26.07.2011 | 296 mal gelesen

Pfaffenhofen an der Ilm: Kulturhallen | Vor der Landrats-Stichwahl am Sonntag, 31.07.2011, folgen die beiden Kandidaten Rolf Deml (FW) und Martin Wolf (CSU) der Einladung des BeuysProjektVollBeauftragten Manfred"Mensch"Mayer. Eine Begegnung zwischen Beuys, Deml, Wolf und Der Demokratie. Eine Begegnung wohl bemerkt! Kein Duell, kein (Wahl-)Kampf. Termin: Freitag, 29.07.2011 - 15 Uhr - Kulturhalle Pfaffenhofen an der Ilm Nächstes Wochenende kommt Rainer...

1 Bild

Stuttgart 21 : König Grube I. sagt allen, was Dämonkratie heißt! 10

Christel Pruessner
Christel Pruessner | Springe | am 05.10.2010 | 534 mal gelesen

Stuttgart 21 : König Grube I. sagt allen, was Dämonkratie heißt! ====================================================== “Bei uns entscheiden Parlamente, niemand sonst“ Ist er nicht süß, der König der entgleisten Gesichtszüge und harten Weichen. Parlamente, immerhin! Aber wer sitzt in den Parlamenten? Abnicker und Informations-Überforderte Pöstchen-Verwalter. Noch nicht einmal bei der Kandidaten-Auswahl geht es wirklich...

Deutschland und Demokratie ? 1

Hans-Joachim Tilgner
Hans-Joachim Tilgner | Barsinghausen | am 07.06.2010 | 350 mal gelesen

Barsinghausen: Tilgner | Wohin hat bei uns die Demokratie geführt Wir können registrieren der Nationalismus, der Kommonismus und auch der Sozialismus sind gescheitert. Wo steht Deutschlands Demokratie ? Die Demokratie hat sich aufgelöst in Lobbyisten-Vereine und Bürgeriniativen. Die wieder nach dem Motto arbeiten, ihr könnt alles machen nur nicht vor meiner Haustür, sowie auch ohne Alter- nativen und sind teilweise käuflich. Unsere Demokratie...

Bitte mehr einmischen! 1

Meike van Heimat
Meike van Heimat | Wertingen | am 18.03.2010 | 406 mal gelesen

Leo Schrell ist wieder zu unserem Landrat gewählt worden. Doch die Wahlbeteiligung lag nur bei 42,52 Prozent. Nicht einmal die Hälfte der Wahlberechtigten nutzte also die Möglichkeit, eine der wesentlichen Errungenschaften von Demokratie aus zu leben. Nun viele mögen gedacht haben, ich brauche nicht zur Wahl zu gehen, er wird es ja sowieso, ob ich will oder nicht. Oder sahen in der Herausforderin Bettina Merkl-Zierer keine...